25.05.08 09:39 Uhr
 1.196
 

Uwe Boll möchte wohl den Folter-Mord von Siegburg auf die Leinwand bringen

Der deutsche Regisseur Uwe Boll wird den Folter-Mord von Siegburg auf die Leinwand bringen. Das Projekt namens "Stoic" soll etwa zwei Millionen Dollar kosten.

Als Schauspieler möchte Boll Edward Furlong, Shaun Sipos und Sam Levinson engagieren. Dies geht aus einem Bericht von GMX hervor.

Bei dem Vorfall aus dem Jahr 2006 hatten drei Häftlinge einen Zellennachbarn insgesamt zwölf Stunden lang gequält. Danach zwangen sie ihr Opfer, sich selbst zu töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mord, Folter, Leinwand
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2008 09:54 Uhr von bounc3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der hat doch alle 2 Wochen irgendwas neues, das er verfilmen will ^^ einzig und allein, damit er in den Nachrichten bleibt ...
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:14 Uhr von Raptor667
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte da eine Idee der Mann soll sein eigenes Leben verfilmen....

Titel: der Mann der keine Filme machen konnte ^^
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:23 Uhr von Johnny Cash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der: Mann der durch Ed Wood-mäßige Film im neuen Jahrtausend zur Legende wurde" ;-)

Ansehen und lachen - die Uwe Boll Methode^^
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:24 Uhr von Ru5hh0ur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
uwe boll: hat noch keinen gute film rausgebracht. ich weiss nicht wie der seine berechtigung in der filmbranche rechtfertigt.

irgendwann will der noch amstetten verfilmen....
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:32 Uhr von kleofas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was werden nur die Menschen in 1000 Jahren von uns denken, wenn sie in irgendwelchen Ausgrabungen solche Filme finden. Wobei es ja die Realität ist. Traurige Gesellschaft.
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:13 Uhr von graemer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uwe ist krank: er hat kein talent als kreativer - als produzent ist er am richtigen ort, aber seine geschichten sind langweilig und schlecht umgesetzt...

da er immer noch mittel auftreiben kann, bedeutet, dass er als produzent weitaus mehr versteht...

seine medialen eskapaden sind primitiv und deshalb für 2 sekunden lustig und nicht ernst zu nehmen. genauso, wie seine schlechten filme...
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:52 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin: ist es diesmal keine computerspielumsetzung, wird also garkeine zielgruppe haben..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?