24.05.08 19:44 Uhr
 1.034
 

Luxusrallye durch Deutschland "ausgebremst"

Der Gesamtwert der Autos hätte bei acht Millionen Euro gelegen und zusammen wären sie auf 30.000 PS gekommen. Aber die vermeintlichen Prominenten wie Dschungelcamp-Kämpferin Barbara Herzsprung oder auch Sänger Ross Anthony kamen nicht dazu, ihre geplante Deutschland-Tour zu starten.

Von Hamburg nach München und dann noch weiter war die Rallye geplant, aber die Polizei verbot sie schon vorher. Zu viele Verkehrsvergehen und rücksichtsloses Fahren hätten in der Vergangenheit gezeigt, dass die Tour unter einem schlechten Stern steht. Ein Porsche-Fahrer sah das aber nicht ein.

Er legte Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht ein, die aber gar nicht erst angenommen wurde. 63 Autos hat die Polizei vorerst beschlagnahmt. Teilnehmer Marcus Prinz von Anhalt stört die Beschlagnahmung nicht. Um nach Hause zu kommen kaufe er sich kurzerhand "in Düsseldorf einen Ferrari".


WebReporter: tomeck
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Luxus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2008 20:03 Uhr von artefaktum
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so der öffentliche Strassenverkehr dient dem Transport und keinen privaten Spaßveranstaltungen.

Wenn die so viel Geld haben, sollen sie sich eine private Rennstrecke kaufen und sich da gegenseitig tot fahren ohne andere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer zu gefährden, da gelten die Regeln des öffentlichen Strassenverkehrs ja nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:32 Uhr von Flocke20
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
und solche Leute sind die Vorbilder der heutigen Jugend bzw. werden oft im TV gezeigt...
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:37 Uhr von maflodder
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Bei den Spritpreisen haben die Bonzen die Autobahnen bald für sich allein, wie geplant.

Und wir radeln...
Kommentar ansehen
24.05.2008 21:55 Uhr von Mairlein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schöne "Helden aus der 2,Reihe"! Minimalismus wird anscheinend überbezahlt wenn die 2. und 3.Klassenrige mit derartigem Geschütz auffährt.
Die Pix haun mich nicht um, im Gegenteil. Hätte mir bei dem Budget ein anständiges, individuelles Tuning vorgestellt. Aber ist ja nur die 2.Reihe *schadenfrohgrins*
Geld allein ist nicht alles und zum Glück wurden die Möchtegernfahrer von der Strasse geholt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 22:17 Uhr von loewe59
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
luxusrally: die news ist schon 3 tage alt.die aktion der polizei war schon am 21.05 und zwar in poing lkr. ebersberg ,20km östlich von münchen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:08 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zeigten das in der vergangenheit: den leuten gehört der führerschein abgenommen. die haben echt bewiesen, dass sie ein sicherheitsrisiko für sich und vor allem für andere sind.
Kommentar ansehen
25.05.2008 04:55 Uhr von GermanCrap
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Abschaum! In Zeiten wo selbst der schwindende Mittelstand mit dem Geld rechnen muss, halten sich reiche Muttersöhnchen oder Omas Erben für von Gott auserwählte Rennfahrer. Ein verkehrsgefährdender Mob aus B- und C-Promis oder gar schlimmer möchte ihren zweifelhaften Reichtum zur Schau und sich selbst auch noch über dem Gesetz stellen.

Die Konfiszierung der Autos war ein richtiger Schritt und eine Verhaftung sollte im Wiederholungsfall als nächstes folgen.

Neureichen-Rüpeleien sollten genauso wie Hooligan-Parties in jedem Fall sofort von der Polizei unterbunden werden.

Ein Ober-Erbe wollte sogar Klage bei dem BVG einreichen, was natürlich wegen lächerlichkeit garnicht erst angenommen wurde.
Kommentar ansehen
25.05.2008 07:37 Uhr von kleofas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Prinz ist ja mal richtig geil! :-)
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:19 Uhr von Al_falfa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Fang di Katz: Es geht nicht um Neid auf Reichtum, es geht um Narzissmus und Dummheit. Leider sind all diese Dinge zu oft miteinander verknüpft, siehe Marcus Prinz von Anhalt.
Kommentar ansehen
25.05.2008 10:26 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freilich können die Cops und die: Staatsanwaltschaft temporäre Fahrverbote aussprechen - genauso wie sie den Zündschlüssel einbehalten dürfen, wenn eine Trunkenheitsfahrt droht... - die Herrschaften wurden ja nicht enteignet.

Richtig interessant wäre es dann geworden, wenn sie dann ihren Zweitporsche genommen hätten...

Und wenn man sich die Flotte anschaut wird man übrigens feststellen, dass da auch gesponsorte Autos auf der Platte standen...
Kommentar ansehen
25.05.2008 12:13 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
organisiert unorganisiert: die veranstalter haben diese aktion doch provoziert - hamburg hatte ja schon zuvor abgewunken... - und das gedöns mit trauerflor in der quelle - das schaffst du nicht ohne damit zu rechnen...

es gibt jede menge veranstaltungen wie oldtimerrallys usw - die müssen nur angemeldet werden, ebenso wie mottorradtouren mit vielen teilnehmern - alles kein prob, man muss nur mit den behörden zusammenarbeiten und gut is... - was die aber wollten war dekadenter pogo auf öffentlichen straßen und sich dann hinterher noch selber auf dmax oder rrrtl bewundern...

als "helden" des alltags sozusagen, die sonst nix zu tun haben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?