24.05.08 19:29 Uhr
 3.917
 

Ebay: Mutter bietet neugeborenes Baby zur Auktion an (Update)

Tanja (23) hatt vor ein paar Tagen ihren Sohn Merlin (sieben Monate) bei Ebay angeboten. Nachdem Ebay die Polizei einschaltete, standen die Beamten noch am selben Abend auf der Matte. Nun wurde ihr vom Jugendamt das Kind weggenommen. Es liegt nun in der Klinik und wird beobachtet.

Besuchen dürfen Tanja und ihr Ehemann das Kind. Die junge Mutter beteuert, dass sie das alles nur aus Spaß gemacht hat. Ihre Familie hätte auch nichts dagegen gehabt. Tanja sagt: "Ich wollte einfach mal sehen, ob sich tatsächlich jemand auf die Anzeige bei Ebay meldet."

Jetzt muss sie erst einmal zur psychiatrischen Begutachtung gehen. Nach der Begutachtung steht fest, ob sie Merlin behalten darf. Sie sagt, dass sie nie ihr Baby hergeben würde und jeden Interessenten angezeigt hätte. Die Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Kinderhandel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cooljul
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mutter, Baby, eBay, Auktion
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2008 19:19 Uhr von cooljul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Mutter kann man doch nicht aus Spaß sein Kind bei ebay versteigern wollen. Sie hätte einfach früher drüber nachdenken sollen...
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:34 Uhr von uhrknall
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Was wäre passiert wenn sie ein Baby-Bild von sich selbst ins Netz gestellt hätte und ausserdem gar keine Kinder hätte?
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:58 Uhr von Tumbleweed
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@uhrknall: vll wäre das so was ähnliches wie Selbstversklavung gewesen :D
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:04 Uhr von müderJoe
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:25 Uhr von moloche
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@müder joe: dein erster Satz ist Klasse (sage jetzt lieber nicht wieso).

Das das sicher n Gag war, war der Polizei auch klar.
Aber lieber mal zuviel ermittelt als zu wenig, wenn wirklich hier ein Verbrechen vorgelegt wäre, hätte es hier wieder getobt.
"Polizei ermittelt nicht obwohl es offensichtlich ist, wie dumm muss man sein?"


Erinnert mich etwas an den Gag den einige bei uns vor vielen Jahren machten.
Legten eine Schaufensterpuppe in ihren Kofferraum, ließen die Hand heraushängen und fuhren damit durch die Stadt.
Die wurden auch ordentlich ******, die konnten sich auch nicht damit rausreden das es nur n Gag war.
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:34 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Verstoss gehen die AGB von eBay: Es dürfen laut AGB keine lebenden Gegenstände versteigert werden.
Entweder die Anbieterin kann nicht lesen (Legastheniker)
Oder sie hat einen Account eines anderen Inhabers benutzt und nicht gewusst das man das nicht darf.
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:43 Uhr von Flocke20
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
... ich bin sowieso altmodisch. Aber ich mußte auch beim Namen "Merlin" mit dem Kopf schütteln.
Die Frau hat absolut keine Ahnung was für Folgen ihr handeln hat und ich will gar nicht wissen was sie sonst noch alles macht.
Manchmal wünschte ich mir echt einen "Elternführerschein".
Vor allem scheint sie ja nicht alleine diese "geistigen Ermüdungserscheinungen zu haben... der Rest der Familie ja wohl auch, wenn die auch noch zustimmten.
Kommentar ansehen
24.05.2008 21:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke das war wirklich ein Scherz leider unangebracht und unüberlegt.

wir sind früher mit Whiskey-Flaschen in der Hand Auto gefahren und haben lallend den Polizisten mit den Flaschen zugewunken - die haben lachend zurückgeprostet.
1000 Meter weiter haben uns deren Kollegen rausgezogen die schon auf uns gewartet haben - aber die Whiskey-Flaschen waren original-verschlossen und wir nüchtern.
Vor 20 Jahren hat die Polizei solche Witze aber gut verstanden, das gab nichtmal böse Worte.

Irgendwie waren das andere Zeiten, wo man noch nicht immer gleich ein Attentat und Terroristen und Menschenhandel vermutet hat ...!
Kommentar ansehen
24.05.2008 22:50 Uhr von chip303
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
der grösste Brüller ist ja wohl die Aussage, dass sie jeden angezeigt hätte, der sich auf das Gebot gemeldet hätte...

Ich würde sagen...23....jetzt muss ich nur noch erwachsen werden.....
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:03 Uhr von 23_RObert
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
moloche: du sitzt in einem glashaus, pass gut auf :)
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:10 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldige: aber sowas macht man nicht aus spaß
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:28 Uhr von 23_RObert
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
borgir! dann wirst du das hier hassen, ich aber liebe es! xDDDDD

<FlauschDrache> Ey, wir haben so makabere Leute im Haus .... Kürzlich wurde in die Kellerabteile eingebrochen, da hing nu ne Liste auf der Stand "Tragen sie bitte hier die Kellernummer ein und was entwendet wurde" und drunter schrieb einer "2 kleine Mädchen"
Kommentar ansehen
25.05.2008 01:15 Uhr von Simbyte
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ herchy1: Im Internet gibt es das ja im Prinzip. Les dir mal den Artikel zu sog. Honeypots durch:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.05.2008 02:15 Uhr von csmx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Behörden: Ich finde ist nicht falsch was die Behörden da tun. Besser so als ungekehrt. Wenn mal wirklich was passiert heißt es oft die Behörden haben nichts unternommen.
Kommentar ansehen
25.05.2008 02:30 Uhr von wildmieze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da muss aber noch mehr passiert sein ich kann (und will) mir einfach nicht vorstellen, daß die der frau wegen dem - absolut bescheuerten - scherz gleich das kind weggenommen haben. und irgendwas MUSS ja gewesen sein - ansonsten würde der kleine wohl kaum in der klinik liegen ...

ansonsten wäre das verhalten der behörden übertrieben. und schlecht für die vielen, "leicht überforderten" eltern, die wieder mal nur lesen "kind weggenommen", und sich dann nicht trauen, hilfe zu suchen, wenn sie sie wirklich brauchen ...
Kommentar ansehen
25.05.2008 07:50 Uhr von die_Sonja
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Flocke. 24.05.2008 20:43 Uhr

Danke für Deinen Beitrag.
Du sprachst mir aus dem Herzen.
Wahrscheinlich hast Du auch meine weiblicher Ehre gerettet.
Ich hätte sinngemäß auch so geantwortet wie Du....
......nur nicht so höflich.
Klasse!! Danke:
s
Kommentar ansehen
25.05.2008 09:04 Uhr von strom_1702
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
strom: ich kann es nicht verstehen was diese mütter sich dabei denken wenn sie ihre kinder verkaufen oder umbringen ich bin auch mutter von 3 kindern und ich bin stolz sie auf die welt gebracht zu haben
Kommentar ansehen
25.05.2008 16:28 Uhr von Faktor-2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
man ich hoffe das war nur ein dummer scherz wenn ja hoffe ich das alles wieder gut wird und sie ihr Kind wieder bekommt.
Kommentar ansehen
26.05.2008 00:26 Uhr von strom_1702
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
strom: bei sowas glaube ich nicht an scherze ich finde es nicht ok es ist schon so viel pasiert
Kommentar ansehen
26.05.2008 11:35 Uhr von cirius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh nee: http://www.bild.de/...

Die Frau ist einfach nur krank. Und dass Leute das auch nch witzig finden zeigt unsere gestörte Gesellschaft. Heute ist ja alles witzig. Auch dieses tolle Telefonat was bei Youtube rumgeisterte.

Solange es nicht um mich geht und andere Leute sich zum Narren machen ist alles witzig...
Kommentar ansehen
29.05.2008 11:10 Uhr von die_Sonja
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott!! Auszug aus der Quelle:

„Mein Mann und mein Bruder fanden das auch lustig.“

Meine Lieblingsfreundin hier:

„Was ist denn daran jetzt sooo schlimm, dass man sich hier künstlich echauffieren muss. Ich find´s ok.“

Diese Äußerungen sind mehr als erschreckend.
Sie zeigen unser neues, „modernes“ Land.
Nicht einmal mehr Mütter haben ein Verhältnis zu ihren Kindern.
„Scherze“ sind das hier Gesagte nicht.
Das sind Armutszeugnisse!!!
Die Mütter, der Mütter dieser Mütter waren die ersten die „frei“ und „modern“ sein wollten.
Was für Kinder wir jetzt haben ist allseits bekannt.
Verdammte Schande über uns!!!
Wir haben „Wegwerfkinder“.
Glaube keiner, die Kinder merken das unterschwellig nicht!

p.s. Mir ist bekannt, dass es auch andere Familien gibt.
Praktisch: Ausnahmen
Kommentar ansehen
31.05.2008 21:55 Uhr von ringella
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mutter bietet neugeborenes Baby zur Auktion an: nur krank

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?