24.05.08 19:20 Uhr
 128
 

Lübeck: 32-jähriger Komponist Marton Illes bekommt den Hindemith-Preis 2008

Der aus Ungarn stammende Tonkünstler Marton Illes wird bei dem diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) mit dem Paul Hindemith Preis 2008 geehrt. Das Preisgericht wurde von dem Intendanten Rolf Beck geleitet.

Von der Jury wurde dem 32-jährigen Komponisten einstimmig diese Ehrung zuerkannt, so ein Sprecher des SHMF am vergangenen Freitag in Lübeck. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 20.000 Euro verbunden und soll überwiegend der Förderung von Komponistennachwuchs dienen.

Die Preisverleihung wird im Rahmen eines Konzertes am 14. August auf Schloss Reinbek bei Hamburg stattfinden. In diesem Jahr hat das 23. Musikfestival, während des Zeitraums 12. Juli bis 31. August, als Länderschwerpunkt künstlerische Darbietungen aus Russland gewählt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Lübeck, Komponist
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2008 19:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marton Illes hat neben seinem kompositorischem Wirken, auch noch einen Namen als Dirigent und Konzertpianist bekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?