24.05.08 18:30 Uhr
 627
 

Unglück auf Bohrinsel - Rohöl fließt in die Nordsee

Auf der norwegischen Bohrinsel Statfjord A in der Nordsee hat sich ein schweres Unglück ereignet. Am heutigen Samstag verlor einer der Tanks Öl und es bildeten sich gefährliche Gase, was zu einer Explosion führen könnte.

160 auf der Ölplattform arbeitenden Personen wurde umgehend mit Hilfe eines Hubschraubers auf andere Bohrinseln gebracht. Lediglich 57 Arbeiter blieben an Bord, die sich um die entstandene Probleme kümmern.

Um eine Explosion des Gases zu verhindern, hat man Öl direkt aus dem beschädigten Tank in die Nordsee gepumpt. Es wurden Spezialschiffe angefordert, die die Nordsee wieder vom Öl befreien sollen. "Die Lage ist ernst und immer noch unübersichtlich", heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unglück, Nordsee, Rohöl
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2008 18:55 Uhr von uhrknall
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann wird der Sprit bestimmt erstmal teuer.
Kommentar ansehen
24.05.2008 18:57 Uhr von Gloi
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
uhrknall: Sonst hast du keine Sorgen?
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:14 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tschuldigung @Gloi, hätte vor meiner Bemerkung doch erstmal die News ganz lesen sollen.

Drei Quadratkilometer der Umgebung der Bohrinsel mit Öl bedeckt ist nämlich doch ganz schön heftig, und da hoffe ich doch, dass so wenig wie möglich Schaden für die Umwelt bleibt.
Das ist nun meine wichtigste Sorge.
Kommentar ansehen
31.05.2008 21:56 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rohöl fließt in die Nordsee: wieder einmal?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?