24.05.08 18:07 Uhr
 1.263
 

Homosexuelle Fußballer haben es schwer

Während diverse Showstars sowie einige Politiker bereits ihr "Coming-Out" hatten, ist über einen schwulen Fußballer in der Bundesliga noch nichts bekannt.

Dies liegt darin begründet, dass es auch in der heutigen Zeit im Fußballgeschäft schwer fällt, sich zu outen, da negative Konsequenzen befürchtet werden. Häme und Hohn der Fans sind eine der möglichen Reaktionen. Sogar ein frühzeitiges Karriere-Ende wird befürchtet.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die schwierige Situation der schwulen Fußballer verbessern. DFB-Präsident Theo Zwanziger bekennt klar Farbe und fordert, dass der Fußball sich gegen jegliche Art von Diskriminierung wenden muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleofas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sex, Homosexualität
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2008 16:42 Uhr von kleofas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, es ist an der Zeit, dass sich der erste Fußballer zu seinem Schwulsein bekennt. In anderen Branchen hat es auch geklappt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 18:19 Uhr von Nocverus
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2008 18:36 Uhr von Simbyte
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
nunja: Statistisch ist jeder elfte Schwul.. Macht genau einen per Mannschaft^^
Kommentar ansehen
24.05.2008 18:53 Uhr von Gloi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nocverus: Was ist denn nach deiner Ansicht "deren" Leidenschaft?

Bei einigen scheint es doch auch Fußball zu sein:
http://www.streetboys.de/
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:07 Uhr von Jimyp
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:10 Uhr von kathrinchen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@gloi: nette seite.^^
ich frag mich sowieso immer, warum schwulen bestimmte eigenschaften im wattebauschbereich zugeordnet werden. ich hab in meinem bekanntenkreis auch mehrere homosexuelle, und ich kann nicht behaupten, das die sich anders benehmen oder gar andere hobbies haben als heteros. das einzige, was mir aufgefallen ist, ist, das die einem bei problemen besser zuhören.;-)
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:16 Uhr von alexbey
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nocverus: Du hasst Fußball?
Bist du dir sicher das du nicht doch schwul bist?

(Achtung Ironie!)
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:22 Uhr von Gloi
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Genau Jimyp: Für Homosexuelle müsste es eine Liga im Wattebauschweitwurf geben. Und bei Frauen die zur Eliteeinheit der Bundeswehr gehen (http://www.focus.de/...) bricht dein Weltbild völlig zusammen :-)
Kommentar ansehen
24.05.2008 19:40 Uhr von Jimyp
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2008 20:20 Uhr von se2011
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Woher weißt du das?
Wo kann ich die Ergebnisse deiner repräsentativen Studie einsehen?
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:21 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine fortschrittliche zeit: erleben wir doch, in der ein bekenntnis zur sexuellen ausrichtung eines menschen für probleme sorgen kann....möchtegern-aufgeklärte.moralapostel
Kommentar ansehen
25.05.2008 00:39 Uhr von Fixel21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gloi: Naja Frauen beim KSK , das ist wohl eher ne Wunschvorstellung ala Akte Jane !
Die jetzigen physischen Test jedenfalls schaffen selbst gut trainierte Frauen einfach nicht.
Zurück zum Thema.

Die Männer dominierte Welt des Fussballs wird wohl bis auf weiteres auf Coming Outs warten muessen , zumindestens im Profi-Fussball.
Auf den unteren Ebenen ist mir bisher zwar auch niemand untergekommen der sich offen dazu bekannt hat.

Aber das wird die Zeit schon richten, mittlerweile ist Frauenfussball ja auch gesellschaftsfähig !
Kommentar ansehen
25.05.2008 01:52 Uhr von Feuerloescher
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ihr: redet doch alle wirres zeug. kümmert euch um [Edit]euren eigenen Kram!
Kommentar ansehen
25.05.2008 03:44 Uhr von Peacem4ker
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
gehen wir mal durch:
1.) Fussball ist für schwule ein untypischer Sport, und zwar aus dem Grund, das schwule normalerweise ein recht wenig ausgeprägtes räumliches vorstellungsvermögen haben, was gerade auf hohem Niveau von nöten ist... und nein das ist nciht diskriminieren doder so, sondern einfach Fakt (ja, gibt auch Studien, ahbe aber keine Lust sie rauszusuchen...

2.) Find ichs lächerlich das sich schwule imemr "outen" müssen... die heteros "outen" sich ja auch nicht... wenn halt mal n fussballer mitm mann geseehn wird... na und? who cares... aber warum müssen die das allen immer gleich erzählen...
Kommentar ansehen
25.05.2008 07:05 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau Jimyp .... hast schon recht: Fussball ist für schwule keine interessante Sportart, weil Schwule dies nicht mit ihrem überdurschnittlichen IQ vereinbaren können und führen lieber Sportarten aus, bei denen nicht 90-zig Prozent der Fans aus gröllenden bierbäuchigen Vollidioten bestehen.

Weil wie sonst ist es zu erklären das Schwule diesen homoerotischen Sport meiden - bei der eine Gruppe Männer in sexy kurzen Glanzstoffhosen einem Ball hinterherlaufen ... sich bei einen Tor umarmen und wild küssen und sich dabei an die Klötten fassen ???

Sarkasmus modus off .......
Kommentar ansehen
25.05.2008 07:37 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Peacem4ker ..... lol: klar .... deshalb gibt es auch "so viele" Schwule als ... Designer ....Raumausstatter ....Architekten .... Bildhauer ..... und Maler .... weil diese Berufe kein räumliches Sehen + Verstehen erfordern........*lach

Du bis echt ein Knaller ! ..... Aber du wirst uns hier bestimmt gleich deine Fakten auf den Tisch legen, damit wir dich nicht alle laut ausgelacht und um nicht vollkommen lächerlich da-zu-stehen ! ...... :D :D ....weil mir wäre das echt peinlich!

Und wenn Fussball ein untypischer Sport für Schwule ist - was ist denn dann ein typischer schwuler Sport ? Deiner Meinung nach ?

Es gibt übrigens in jeder grösseren Stadt einen schwul/lesbischen Fussballverein !
---> Vorspiel Berlin .... Warminia Bielefeld .... SC AufRuhr Bochum .... Wärmer Bremen ...... Manndecker Frankfurt .... ....Wildboys Karlsruhe .... HotShots Köln ... Rosa Panther Nürnberg ... Ballboys Stuttgart

um nur mal einige zu nennen ...... und setzt man die Quote der homosexuellen Männer - gegen die heterosexuellen Männer die in Vereinen regelmässig Fussball spielen --- der Quote der schwulen Männer in der Befölkerung entgegen - Ist Fussball ein genauso interessanter Sport für Schwule - wie für Hetero-männer ..........

wo ich dir aber mal recht gebe ...... es gibt höchtwahrscheinlich sehr wenige schwule Männer die sich in der Fan-kurve gröllend die Kanne geben :) ..... um ein Bierchen mit Freunden zu trinken gibt es einfach nettere Lokations :):)
Kommentar ansehen
25.05.2008 09:47 Uhr von Sunnyboy1965
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schwuler Schiri (uralt Video auf youTube): Falls jemand dieses Video noch nicht kennt:
http://www.youtube.com/...

Der Typ ist einfach süß - würde mich interessieren welches Land und Liga den eingesetzt hat. Ich glaube der würde auch bei uns in Österreich eine "gute Figur" abgeben. Zumindest aber die Zuschauerzahlen etwas anheben. *smile*
Kommentar ansehen
25.05.2008 11:10 Uhr von Daedalus1337
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur im Fußball: Das ist leider überall so. Überall wo man sich Fans aufbauen kann ist es etwas schwierig, sich als schwul zu outen. Sollte man wohl schon aus eigenem Interesse nicht tun, denn kaum jemand findet es toll, ständig beleidigt zu werden. Und Rassisten und Homophobiker gibt es leider viel zu viele in unserer Gesellschaft.
Kommentar ansehen
25.05.2008 12:35 Uhr von Kingbee
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte denn nicht beim Fußball: die oberste Regel sein, das man KEINEN rein kriegt?
Kommentar ansehen
25.05.2008 14:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Ich sag ja nicht, das es keine gibt nur wird hier wieder so getan, als wäre die halbe Bundesliga schwul. Es wird eine sehr kleine Minderheit sein. Eine genauso kleine Minderheit wie Frauen im Schießverein, mehr nicht.
Kommentar ansehen
25.05.2008 23:29 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp ..... :): :):) vieleicht liegt es auch daran das in vielen Schießvereinen Frauen gar nicht zugelassen sind - gem. Satzung und man sich dort auf die Tradition beruft - gerade in den Trachten-vereinen ... heute noch !

und sagt ja auch keiner das die halbe Bundesliga schwul ist .... denke Schwule sind dort genauso eine Minderheit wie im normalen Leben auch ....... nur genauso wie im normalem Leben sollte es kein Problem sein dort als Schwuler und nicht als "falscher Hetero" auftretten so dürfen - und die Fans sollten dies auch tolerieren lernen ..... und ein wahrer Fan wird dies auch respektieren, weil es Ihm um die sportliche Leistung des Sportlers geht und nicht um seine sexuelle Orientierung !

Diese falsche Denken ist immer saublöde - egal in welche Richtung ...... in dem Kaff in dem ich aufgewachsen bin war ein Frisör der bis heute noch für "schwul - bi" gehalten wird, nur weil er einen a-typischen Hetero-beruf ausübt ...... er ist seit Jahren verheiratet und hat auch Kinder ..... trotzdem munkeln viele im Dorf .... "Der ist bestimmt Bi" .......

genauso gibt es viele Tänzer und auch Baletttänzer die nicht schwul sind .... aber immer diese Schwulen-klatsche von ihrer homophoben Umgebung vorgehalten bekommen .....

genauso gibt es genug Schwule in typischen Macho-Sportarten die nicht schlechter oder besser sind als Ihre Hetero-kollegen ...... ich finde diese Schubladendenken einfach nur peinlich .....

Ich selber habe in einer Spedition gelernt - wo eher ein sehr rauher Umgangston herscht .... mit einer hohem Macho-faktor ... aber mir war es lieber ich habe mir mal ein paar Sprüche anhören müssen wie "Schwule-Sau" und kann Kontra geben und mich dagegen zur Wehr setzten ....... als mich zu verstecken und für etwas gehalten zu werden - was ich nicht bin !
Kommentar ansehen
25.05.2008 23:48 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: "vieleicht liegt es auch daran das in vielen Schießvereinen Frauen gar nicht zugelassen sind - gem. Satzung und man sich dort auf die Tradition beruft - gerade in den Trachten-vereinen ... heute noch !"

Mag sein, aber es gibt auch extrem wenige Frauen, die sich für dieses Thema interessieren.

"Diese falsche Denken ist immer saublöde - egal in welche Richtung ...... in dem Kaff in dem ich aufgewachsen bin war ein Frisör der bis heute noch für "schwul - bi" gehalten wird, nur weil er einen a-typischen Hetero-beruf ausübt ...... er ist seit Jahren verheiratet und hat auch Kinder ..... trotzdem munkeln viele im Dorf .... "Der ist bestimmt Bi" ....... "

Nunja, aber es ist doch schon so, das die Schwulen-Quote in der Kosmetik- oder auch Modebranche höher ist, als in anderen Branchen und da gehts vor allem in kleinen Orten sofort mit der Munkelei los.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?