24.05.08 11:12 Uhr
 8.533
 

GEZ vor Reform - Ab 2013 Haushaltsgebühr?

Ab 2013 könnte, laut den Ministerpräsidenten zufolge, das bisherige Modell der Rundfunkgebühren einer neuen so genannten Haushaltsgebühr weichen.

Ein werbe- und sponsoringfreies Fernsehen ist angestrebt. Qualität anstatt Quote heißt die Devise, so der sachsen-anhaltinische Staatsminister Rainer Robra.

Robra sagte außerdem, dass der Grundauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender finanzierbar sein müsse, ohne dass ständig neuer Finanzbedarf entstehe. Rundfunk und Fernsehen seien wichtiger als das Internet.


WebReporter: Mrdeephouse
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Reform, Haushalt, GEZ
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 22:19 Uhr von Mrdeephouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aussage: " Qualität anstatt Quote" ist gut. Nur: Wer entscheidet das denn bei denen? Kommen noch mehr Volksmusiksendungen? Und eins steht fest: Quote ist doch denen egal - ist ja alles finanziert! Was meint Ihr?
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:16 Uhr von kleofas
 
+75 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass noch mehr gezahlt werden muss.
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:19 Uhr von Jerry Fletcher
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
abGEZockt: ich zahl schon aus prinzip nicht-- da auf den öffendlich rechtlichen doch noch immer "dieser film wird ihnen presentiert durch .. blabla.. " so ist meine meinung das diese dadurch schon genug gesponsored werden ..

solange das komm .. gibts keinen cent von mir
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:21 Uhr von KorbanDallas
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: wird das Ganze dann mehr kosten, wäre doch unlogisch wenn eine Sache weniger kosten würde nur weil sie anders heißt.

Mir ist bisweiten immer noch unklar, wie ein durch Gebühren finanzierte öffentlich rechtlicher Fernsehsender oder auch Radio zusätzlich noch durch Werbung finanziert wird.

Vor Jahren war es noch undenkbar auf ARD oder ZDF Werbung zu sehen, heute ist das schon normal und die Gebühren sind zuem auch noch gestiegen, also wieso eine derartige Preiserhöhung wenn es an der Qualität der Berichterstattung keine Änderung zu erkennen ist. Nur weil sich ZDF Topmovies Montags abend leisten will müssen die GEZ Abzocker mehr bekommen, nein danke.
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:22 Uhr von Gloi
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mich interessiert nur eins: Was muss ich ab 2013 bezahlen?

In jedem Fall werden die Gebühren weiter steigen. Ich bin gerne bereit für einen qualitativ hochwertigen und werbefreien öffentlich rechtlichen Ruindfunk zu zahlen, aber das Verhältnis muss im Rahmen bleiben.

Leider sagt die Quelle nicht was mit der Aussage,
"Die GEZ sei dann nur noch in "abgespeckter Form" nötig, erklärte der Chef der Magdeburger Staatskanzlei, der auch Mitglied des Bundesrates ist."

Will man also zusätzlich zur "Haushaltsgebühr" noch Gebühren für Geräte einziehen, oder ist damit nur die Organisation gemeint, die man aufgrund des geringeren Verwaltungsaufwands verkleinern kann?
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:47 Uhr von Xtreme08
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
klar, "Qualität statt Quote" ist die Devise seit wohl über zehn Jahren, sieht man ja, wie sich das ausgewirkt hat. Eindeutig nichts als heiße Luft.

Und jemand, der behauptet das Rundfunk und Fernsehen wichtiger als das Internet seien ist wohl gerade erst hinter einem Stein hervorgekommen und die letzten Jahre versäumt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:51 Uhr von Gloi
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
phunkei: Mag ja sein das für dich das Internet wichtiger ist als das Fernsehen. Deine persönlichen Präferenzen sind aber deshalb nicht repräsentativ und man sollte anderen nicht unterstellen das sie zu blöd sind. Damit zeigt man nur die eigene, beschränkte, Sichtweise. Ich möchte weder auf das eine noch auf das andere Verzichten und ich bin durchaus in der Lage Lynx, Safari oder Firefox zu bedienen.
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:52 Uhr von fiver0904
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Vorschlag: Speziell ARD mit seinen hunderten von Regionalsendern wie SWR, WDR, BR, MDR & Co sowie auch ZDF sollen verschlüsselt senden (so wie Premiere mit dieser Karte). Man geht in den MediaMarkt / MegaCompany / eBay und kauft sich so einen Dekoder wenn man den Schund sehen will den diese Sender präsentieren.

Vorteile:
- Der Normaldenkende Bürger beleibt von diesen Rentnersendern mit ihren Fehlnachrichen, den ununterbrochenen Lindenstraße-, Fallers-, Tatort-Wiederholungen verschont!
- Auch aus diesem Grund wird der Dekoder NICHT gehackt.
- Die GEZ entfällt für die, die den Dekoder und das damit verbundene ABO nicht haben.

Nachteile:
GIBT KEINE!


Warum haben sie das nicht längst getan?
WEIL SIE WISSEN, DASS SIE GNADENLOS BANKROTT GEHEN WÜRDEN!
Kommentar ansehen
24.05.2008 11:55 Uhr von Mrdeephouse
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Pay TV ? diesen und andere Vorschläge gabs schon vor Jahren ! Es wurden sogar schon Fernseher entwickelt, wo es unmöglich war die Frequenzen von den öffentlich rechtlichen abzuspeichern. Aber solange da hochrangige Politiker mitverdienen sind solche Vorschläge zum Scheitern verurteilt! Leider.
Kommentar ansehen
24.05.2008 12:00 Uhr von Nordi26
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Abschaffen: Die sollten lieber den Verein ganz abschaffen. Ich finde das alles nur noch legal gemachter Betrug, vom Gesetzt unterstützte Abzocke. Bei Premiere kann man entscheiden ob man das sehen möchte und bezahlen, bei den sch... GEZ kann man sich auch nicht gegen währen, man wird gezwungen zu zahlen, ob man gucken möchte oder nicht und wir müssen Zahlen damit die im Ausland umsonst gucken dürfen. Das ganze System ist eine Frechtheit hoch 9
Kommentar ansehen
24.05.2008 12:04 Uhr von fiver0904
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Mdreephouse: Irgendwo habe ich das sogar mal gelesen. Bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube es war Spanien. ODer Brasilien.... ach keine Ahnung! Jedenfalls gibt es dort für alle Sender eine Gebühr die jeder Bürger bezahlen muss, ähnlich unserer GEZ, nur, dass darin eben auch Privatsender verwickelt sind. Bevor der Empfang von Sendern "freigeschalten" wird bekommt man eine Liste mit Kanälen die man sehen "möchte". Hier gilt es nur anzukreuzen, Beispiel:

[ ] ARD (3,29 p/Mon.)
[ ] ZDF (3,29 p/Mon.)
[X] Ntv (1,29 p/Mon)
[ ] Pro7 (2,20 p/Mon.)
usw......

Das wäre doch ein Modell für uns, im Gegenzug müssten natürlich vorallem bei den Privatsendern die Werbezeiten von 15 Minuten auf sagen wir 3 verkürzt werden!
Das wird aber nie geschehen, erstens aus dem Grund den Du nanntest, zweitens weil das TV-Programm in Deutschland einfach nur unter aller Sau ist und somit alle Einbußen bis zum Exitus hätten...
Kommentar ansehen
24.05.2008 12:04 Uhr von Gloi
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
fiver0904: Das ist keine Lösung. In unserem Land gibt es leider zu viele Menschen die sich lieber BigBrother oder DSDS sehen statt eine gute Dokumentation im öffentlich Rechtlichen. Auch ein qualitativ hochwertiges Programm für Kinder lässt sich so nicht realisieren.

Nach deiner Methode wäre es nicht möglich ein ausgewogenes, auch von Quoten unabhängiges, Programm anzubieten.
Kommentar ansehen
24.05.2008 12:16 Uhr von Jimyp
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Pauschale je Haushalt wäre OK. Einzug der Gebühren direkt übers Finanzamt, dadurch könnte man sich den ganzen Verwaltungsapperat der GEZ sparen und zahlen sollte man nur müssen, wenn in dem heweiligen Haushalt jemand einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nach geht bzw. selbstständig ist. Arbeitslose, Studenten und andere Personen ohne Einkommen wären demnach automatisch befreit, ohne Anträge stellen zu müssen!
Kommentar ansehen
24.05.2008 12:27 Uhr von inDOKnito
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Mrdeephouse: A propos Qualität statt Quote:
Ich musste den ersten "Satz" in diesem Beitrag dreimal lesen, bis ich ungefähr wusste, wie er hätte lauten müssen.
P.S.: http://www.dass-das.de/
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:17 Uhr von fruchteis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KorbanDallas: Es gab auch früher schon auf ARD und ZDF Werbung, wo sollte denn sonst Fernsehwerbung gelaufen sein, bevor es die Privatsender gab? Und ganz ohne wird das wohl auch nicht gehen. Nur mitten in den Sendungen, vor allem in Filmen, gab es früher keine Werbung bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, und so müsste es auch in Zukunft sein! Ein steuerfinanziertes System ist auf jeden Fall für die Bürger besser als ein gebührenfinanziertes, den eine Pauschalsteuer kann viel billiger abgeführt werden, als wenn man Gebühreneintreiber braucht und Leute, die Gebührenbefreiungen bearbeiten. Ich denke, dass es dadurch nicht generell teurer für den Einzelnen wird. Vor allem werden die automatisch verschont werden, die so wenig Einkommen haben, dass sie keine Steuern bezahlen. Vielleicht werden einige mit sehr hohem Einkommen dann mehr zahlen müssen als heute, wobei man eine Kappungsgrenze einführen könnte, die auch das steuert.
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:24 Uhr von R.D.61
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Vorschlag: Qualität statt Quote ist doch super von ARD und ZDF.Ich kann das nur unterstützen.Dabei sollen die doch gleich ihr Programm verschlüsseln und die Qualitätsliebenden Zuschauer werden dann bestimmt auch die erforderliche Gebühr bezahlen wollen.Alle anderen würden von der GEZ-Gebühr befreit.Naja ich würd mich bestimmt auch lieber befreien lassen.

MfG. ;-))
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich zahle sogar ZWEIMAL GEZ da ich als Selbständiger in meinem Atelier wohne wie arbeite, müssen dieselben Geräte "doppelt" gemeldet werden.
Was mich daran stört, ist dass ich grundsätzlich kein Radio habe (auch nicht im Auto). Aber PCs gelten nunmal als Rundfunkempfänger - und Videogeräte - die nur für Audio-Überspielungen benutzt werden - haben einen Empfangsteil.

Um die Anmeldung kann man sich nicht drücken, da man ja eine Internetseite hat - und somit über Email - ergo einen PC - verfügt und gewerblich auftritt.

Perverserweise wirds beim Finanzamt voll abgesetzt - zahlt also wieder der Steuerzahler.
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:51 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab ein fernsehr, doch dadran ist ein dvd player und eine playstation angeshlossen die tv buchse an der wand ist mit der tapete überdeckt, weil da sowieso nur schund rauskommt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:56 Uhr von Lord Cybertracker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Weg mit dem Dreck: Hallo,
ich habe ARD und ZDF garnicht in meinen Geräten drin. Komplett gelöscht.
Wenn die mal gescheite Hollywood Blockbuster bringen würden und nicht diese Schnulzen und Opa Fernsehen.
Warum bringen denn die Privaten alle gescheite Filme weil sie von den Quoten Abhängig sind.
Die Öffentlichen habe das ja nicht nötig bekommen ja Ihr Geld egal was an Dreck läuft.
Wenn die gescheite Sachen wie die in Österreich bringen würden währe es ja OK.
Und was Doku angeht schlägt N24 ARD und ZDF um Längen.
Ich währe ja bereit zu zahlen aber nicht für den Dreck der da läuft.
Wie schon andere gesagt haben. Macht das per Decoder und die gehen Pleite wenn es keine Staatlich Abzocke währe und die sich selber finanzieren müssten währen die lange Pleite
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:58 Uhr von lopad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja "Rundfunk und Fernsehen seien wichtiger als das Internet."

Ich krieg weitaus mehr und viel ausführlichere Berichte aus dem Internet, als aus dem Radio oder Fernseher.
Die Aussage trifft wohl eher auf die Leute zu, die keinen Computer bedienen können/wollen.

Die Öffentlich Rechtlichen sollten ihr Programm verschlüsseln und wer es sehen will, kann dann ja auch gerne Gebühren zahlen.
So wie jetzt, ist es aufjedenfall nur Abzocke zumal die Qualität der Berichterstattungen der Öffentlich Rechtlichen auch stark zu wünschen übrig lässt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 14:28 Uhr von 7.65Para
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fairaberhart: "alleine die formulierung wirkt sich schon manipulativ aus.
beispiel israel , usa, terror ."

Die Öffentlich-Rechtlichen gehören nun mal überwiegend zur Kategorie "Rotfunk", da braucht man sich dan nicht wundern, dass Amis und Israelis dort selten gut wegkommen.
Kommentar ansehen
24.05.2008 14:30 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
GEZ: Zum Thema: Ob ihr ARD und ZDF im TV löscht oder die Empfangsdose unter Tapete verbergt - ist der GEZ einerlei. Sobald ein TV-Gerät bei euch daheim steht müsst ihr zahlen. Lässt man sich auf einen Rechtsstreit ein hat man letzten Endes schlechte Chancen, die Burschen sind schlimmer als die Zeugen Jehovas.
Prinzipiell habe ich nichts gegen ZDF und ARD, manche Sendungen sind ja gut, aber wenn man anhand der Werbequote kaum noch auseinander halten kann welcher Sender hier privat ist und welcher nicht - dann ist die Grundidee des öffentlich-rechtlichen Fernsehens gescheitert. Die Lösung wäre tatsächlich ein generelles Pay-TV mit allen Sendern einzuführen. Soll doch jeder für das zahlen was er möchte, und nicht eine Pauschale wenn er nur ein TV-Gerät hat. Das wäre ja so als wenn ich Gebühren für das Angeln bezahlen müsste - wenn ich nur eine Angel im Schrank habe.


Sorry dass ich jetzt noch über die Qualität der News meckern muss. Aber in jedem Absatz ist irgendein Fehler - wie kann so etwas den "Newscheckern" nicht auffallen? Keine Qualitätskontrolle?

Absatz 1: "Ministerpräsidentenden"
Absatz 2: "sponsoringfreihes"
Absatz 3: "der öffentlich-rechtlichen"

So, und nun her mit den Minussen. Es ist ja einfacher auf Minus zu klicken als sich mit der Qualität der News auseinanderzusetzen.
Kommentar ansehen
24.05.2008 15:32 Uhr von Meinungsgeber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Versteckte Abzocke in meinen Augen. Ich denke, dass dieses Vorhaben geschönigt dargestellt wurde und mit kleinen Hintertürchen gespickt wurde, mit der Aufschrift: Mehr bezahlen...
Kommentar ansehen
24.05.2008 15:56 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Raffzahn, "Sobald ein TV-Gerät bei euch daheim steht müsst ihr zahlen. Lässt man sich auf einen Rechtsstreit ein hat man letzten Endes schlechte Chancen, die Burschen sind schlimmer als die Zeugen Jehovas."


na und?
wer will das alles kontrollieren, ob ich nun eins zwei drei empfanggeräte, sei es nun tv oder radio, irgendwo rumstehen habe?

kein einziger richter, wird wegen des verdachtes, dass einer bei der rotfunkgebühr schummelt, einen durchsungungsbefehl erlassen.
zumindest ist dabei noch kein einziger schummler aufgeflogen.

es sei denn, man ist ehrlich, und gibt den betrug zu.

wickert würde an der stelle wohl einbringen, der ehrliche ist der dumme ;)

ansonsten kann ich fairaberhart nur zustimmen...
Kommentar ansehen
24.05.2008 16:01 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2013: "Ab 2013 könnte, laut den Ministerpräsidentenden zufolge, dass bisherige Modell der Rundfunkgebühren einer neuen so genannten Haushaltsgebühr weichen."


bis dahin haben sich ohnehin alle geldsorgen erledigt.

mehr wie bankrott/pleite geht nicht.

als optimist gebe ich dem euro/dollar noch maximal bis mitte nächsten jahres, dann werden die karten ohnehin neu gemischt, aber sicherlich ohne gez.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?