23.05.08 17:49 Uhr
 458
 

Studie: Deutschlands Sozialsystem nur Durchschnitt

Eine Studie prüfte 26 europäische Länder auf ihr Sozialsystem. Wichtigstes Kriterium war hierbei die Bekämpfung von Armut. Während Deutschland, Großbritannien, Spanien und Italien schlecht abschneiden, liegt Tschechien an der Spitze.

Der deutsche Staat gibt 30 Prozent des Bruttoinlandsproduktes für Sozialabgaben wie Kindergeld, Sozialhilfe und Hartz VI aus. Ankommen tun bei den Armen jedoch lediglich nur 2,5 Prozent. 13 Prozent der Deutschen leben derzeit in Armut.

Im Gegensatz zu Deutschland machen andere Staaten wesentlich weniger Sozialabgaben und sind somit sogar effizienter. Tschechien hat intensiv mit der Weltbank zusammengearbeitet, um ein Konzept zu erstellen, das sich auch am Entwicklungsprogramm der UN orientiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lolle91
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Studie, Durchschnitt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 17:42 Uhr von Lolle91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es echt komisch, dass Deutschland nach dieser Studie ein schlechtes und ineffizientes Sozialsystem haben. Wenn dies so wäre, würden doch nicht soviel Leute aus eben diesem Grund einwandern, sondern lieber nach Tschechien gehen. Soziale Absicherung/Sozialhilfe ist vielen Einwanderern sehr wichtig.
Kommentar ansehen
23.05.2008 18:03 Uhr von wuerfelhusten
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kleine Anmerkung: Ofiziell haben wir in DE 13% Arme, aber kaum einer weiss, dass vor einigen Jahren die Armutsdefinition herabgesetzt wurde. 2003 galt als arm, wer weniger als 938 € hatte heute sind es nur noch 781 €. Tatsächlich wären es somit also einige Prozentpunkte mehr.
Kommentar ansehen
23.05.2008 19:25 Uhr von JCR
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die 500-Milliarden-Euro-Frage: Wo geht das ganze Geld hin, wenn nicht in den Sozialstaat?


Tja, danke, liebe Lobbyisten. Besonderer Dank an die Herren Riester, Pofalla, und Köhler. Den Sonderpreis für Regieren gegen den Volkswillen und unser Grundgesetz - natürlich alles im Namen des Volkes - erhält unser geschätzer Dr. Schäuble.
Kommentar ansehen
23.05.2008 20:15 Uhr von Gloi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lolle91: So viele Menschen kommen gar nicht in unser Land, andere Länder Europas sind da inzwischen viel beliebter.

Nicht in jedem Land bekommen Asylbewerber oder Einwanderer die gleichen Sozialleistungen. Möglicherweise bekommen genau diese Gruppen in Tschechien weniger vom Staat. Viele Zuwanderer suchen sich die Länder eben nicht nur nach den Sozialleistungen aus, sondern auch nach den Möglichkeiten Geld zu verdienen (selbst mit Möglichkeiten für Schwarzarbeit).
Kommentar ansehen
23.05.2008 23:19 Uhr von Falap6
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: Ja da hast du völlig recht!!!!
Wir haben nämlich zwar nur ein mittelmäiges Sozialsystem (und Gesundheitssystem) , dafür aber eins der teuersten auf der Welt.
Kommentar ansehen
24.05.2008 00:17 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wundert mich diese Studie nicht mehr? Das meiste Steuergeld versickert in einer undurchsichtigen Bürokratie und dient nur dazu, ein riesiges Heer von Beamten und Staatsdienern durchzufüttern.

Es ist schon Paradox. Da empören wir uns hierzulande darüber, daß im ehemaligen Birma die dortige Militär-Junta die ausländische Hilfe nur über sie und mit großen Verzögerungen sowie den üblichen "Schwund" ablaufen ließ, aber im eigenen Land tolerieren wir ähnlich bürokratischen Unsinn auf Kosten von Bedürftigen.
Kommentar ansehen
24.05.2008 01:08 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich sag euch: noch nicht mal durchschnitt...schaut euch einfach mal um
Kommentar ansehen
24.05.2008 15:11 Uhr von LordKelvin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Die Quelle spricht davon, das 2,5 Prozent bei den WIRKLICH armen ankommt, d.h. von den 30% des Bruttoinlandsproduktes werden nicht nur Menschen unterstützt, die wirklich arm sind, sondern auch andere, die zum Beispiel knapp am Existenzminimum leben, oder sogar drüber. Die Frage ist, ob nicht dennoch das deutsche Konzept irgendwo richtig ist (wenn auch bescheiden umgesetzt):

Sozialabgaben wie das Kindergeld sind ja nicht dazu da, den Leuten das Überleben zu sichern, sondern besonders in Deutschland auch, um die Menschen dazu zu bringen Nachwuchs zu zeugen. Und deswegen kriegt man hier auch Kindergeld, wenn man eigentlich akzeptabel verdient. Ich finde dies sehr sinnvoll, denn gerade die Mittelschicht sollte mehr Kinder in die Welt setzen. So gesehen hat die Studie ja vielleicht recht, aber ob das deutsche System dadurch wirklich das schlechtere Sozialsystem ist sei dahingestellt...
Kommentar ansehen
24.05.2008 16:11 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Tschechien - sag ich doch, dass es den DDR-Bürgern ohne die Annektion* durch die BRD besser gehen würde. :-D

Bei den Tschechen ist zwar auch noch nicht alles Gold, was glänzt, aber die Grundstimmung ist weit angenehmer als in der bankrotten BRD.

Achja, interessant wäre dann noch der (Sozialsystem-)Vergleich mit Kuba, Iran und dem Irak vor dem Überfall durch die Bushsau.

*Für die gleich wieder aufkreischenden Idioten: "Keine Wiedervereinigung" bedeutet NICHT "kein Mauerfall".

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?