23.05.08 15:29 Uhr
 302
 

Eine aktuelle Bundesratsinitiative soll endlich den Telefonterror stoppen

Eine aktuelle Idee von der Union ist es, dass die Verträge, welche durch das Telefon geschlossen werden, nur mit einer kurzen schriftlichen Auftragsbestätigung rechtskräftig werden. In einem Jahr werden etwa 300 Millionen Menschen angerufen.

Die CDU-Mitglieder Peter Hauk (Verbraucherschutzminister des Landes) und Julia Klöckner (Verbraucherbeauftragte der Unionsfraktion) haben zusammen eine Initiative präsentiert und den Gesetzentwurf ausgearbeitet.

Die Gesetzesänderung ermöglicht ein Bußgeldverfahren, welches eine Höhe von bis zu 50.000 Euro vorsieht. Auch soll der Rufnummernunterdrückung ein Riegel vorgeschoben werden.


WebReporter: do-28
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Telefon, Bundesrat
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 15:53 Uhr von Xajorkith
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich!

Seriöse Anbieter haben kein Problem damit sich den Auftrag schriftlich bestätigen zu lassen und alle anderen hören hoffentlich auf dauernd anzurufen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 15:55 Uhr von coolio11
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na das wäre: doch mal eine sehr sinnvolle Sache.
Kommentar ansehen
23.05.2008 16:01 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anruf: ohne ID?, da habe ich jetzt schon einen Riegel vorgeschoben. Fritz Box sei Dank. Seitdem himmlische Ruhe, kein Premiere mehr, die Abos verkaufen wollen, kein T-online und auch keine Marktforschung.
Kommentar ansehen
23.05.2008 16:18 Uhr von mueppl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wozu das ganze? Da die Telefonate jetzt schon rechtswidrig sind braucht es kein neues Gesetz sondern einfach nur die Umsetzung.
Es kann doch nicht sein, dass Rechtsgeschäfte aus einem illegalen Telefonat Rechtsgültigkeit haben.
Kommentar ansehen
24.05.2008 01:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich den: müll am telefon anhört, ist selbst schuld...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?