23.05.08 10:38 Uhr
 21.204
 

Grill in der Wohnung - Ein Paar, das für die ARD arbeitete, ist tot

Die 41-jährige Miriam Christmann und ihr gleichaltriger Lebensgefährte sind nun tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Als Todesursache wurde ein Grill ausgemacht, den die beiden nach einer Grillparty in die Wohnung stellten.

An dem aufsteigenden Kohlenmonoxid erstickten die Beiden im Schlaf. Christmann moderierte unter anderem die ARD-Sendung "ARD-Buffet", ihr Lebensgefährte war als Tontechniker bei dem Sender tätig.

Arbeitskollegen riefen die Polizei, da das Ehepaar nicht zur Arbeit erschienen war.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, ARD, Wohnung, Paar, Grill
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 10:50 Uhr von sevenOaks
 
+42 | -8
 
ANZEIGEN
überl... aber echt, wie kann ich denn einen nicht 100%ig ausgeglühten grill in meine wohnung stellen...?!
mit 41 sollte man sowas schon wissen, denke ich.

r.i.p.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:08 Uhr von Shayne
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
das is dann wirklich: scheiße... dadurch wacht man auch nicht auf, sondern hat wirklich keine chance sich mehr zu retten. ein kleiner trost bleibt, sie haben keine schmerzen gehabt...
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:10 Uhr von promises
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Man: stellt doch keinen Grill in die Wohnung, der noch warm ist. Das hätte den beiden doch klar sein müssen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:14 Uhr von eldschi
 
+35 | -21
 
ANZEIGEN
Die wären dann wohl im wahrsten Sinne des Wortes: <heiße> Anwärter auf den Darwin Award.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:26 Uhr von patjaselm
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
tragisch womöglich waren sie sich dessen nicht bewusst, dass die glut noch nicht 100prozentig verloschen ist ...

noch ne frage zum 2. absatz: "aufsteigendes kohlenmonoxid"? ist das nicht auch schwerer als luft?
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:28 Uhr von Jean-Dupres
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ist es zu makaber zu sagen... Asche zu Asche ?! Einen Grill kann man schon in die Wohnung stellen, ABER man sollte die Kohle vorher entfernen, besonders wenn diese kurz zuvor noch zum Grillen verwendet wurde, egal ob Kohlenmonoxid frei gesetzt wird oder nicht, allein die Wärme und evtl. Glut die von der Grillkohle noch ausgehen könnte, kann sich auch noch ein Brand entwickeln.

Also war das schon im doppelten Sinne Irrsinn !
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:28 Uhr von 102033
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
im schlaf sterben: das wollen wir doch alle mal. das es soo leicht geht ist mir neu.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:35 Uhr von wiener74
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kohlenmonoxid? Also ich hätte daher eine Brandgefahr vermutet - aber das man von so einem kleinen Grill an einer Kohlenmonoxidvergiftung stirbt??

Würde da ein offenes Fenster (das man ja meistens im Schlafzimmer hat) überhaupt was nutzen? Wäre das nicht höher als Bett und damit nutzlos?

Gut das wir da alle was draus gelernt haben.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:43 Uhr von eldschi
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@patjaselm / wiener74: Zumindest ist CO leicher als CO2 (wegen des nicht vorhandenen Sauerstoffatoms), aber das spielt auch keine Rolle, weil es ein sehr starkes Bestreben von Gasen (und auch Flüssigkeiten) gibt, sich gleichmäßig auszubreiten (=Diffusion) und das dürfte hier gegenüber dem Gewichtsunterschied der stärkere Effekt sein. CO hat eine - soweit ich weiß - 100 fach stärkere Bindung an die roten Blutkörperchen als Sauerstoff (während CO2 eine geringere Bindungskraft als Sauerstoff hat) und deshalb findet kein Austausch mehr in der Lunge statt und geringe Mengen in der Luft reichen aus um sämtliche Blutzellen nach kurzer Zeit zu blockieren => quasi Erstickungstod. Selbst ein Beatmungsgerät mit reinem Sauerstoff kann in so einem Fall deshalb auch meist nicht mehr helfen. Sofortiger Blutaustauch ist das einzige, was hilft.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:54 Uhr von vostei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@wiener: das fiese an kohlenmonoxyd ist, dass geringe konzentrationen schon ausreichen tödlich zu wirken je länger man ihnen ausgesetzt ist - die beiden schliefen ja und hatten zum grillen evtl. auch was getrunken....

btw und zur info - erste anzeichen einer co-vergiftung sind dunkelrotverfärbungen der lippen und fingernägel (darunter), dann rasante kopfschmerzen, weiter rotfärbung der haut.

erste hilfe wäre dann beatmung mit reinem sauerstoff und bei schweren vergiftungen schleunigste einlieferung des betroffenen in eine druckkamer mit sauerstoffatmosphäre.
Kommentar ansehen
23.05.2008 12:01 Uhr von Gegen alles
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ maaxim112: Es war nicht der Ehemann, es war der Lebensgefährte.

Zur news: Wie kann man so dumm sein ?
Kommentar ansehen
23.05.2008 12:06 Uhr von HansttoGo
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: wie soll das gehen, ich kenne z.B. Öfen in der Wohnung, die mit Kohle/Holz befeuert werden, da erstickt doch auch keiner?
Kommentar ansehen
23.05.2008 12:09 Uhr von vostei
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@HansttoGo: die öfen in wohnungen haben ja auch einen hoffentlich funktionierenden abzug und die sauerstoffzufuhr sollte auch gut genug sein, da co erst bei unvollständiger verbrennung entsteht.
Kommentar ansehen
23.05.2008 12:16 Uhr von HansttoGo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Danke: Wusste gar nicht das diese Öffnung für Abzug ist, dachte nur Sauerstoff zufuhr.

Trotzdem komisch, das ein kleiner Grill eine Wohnung vergiften kann.

Da fällt mir leider Gottes nur "Final Destination" ein.
Kommentar ansehen
23.05.2008 12:22 Uhr von kleiner erdbär
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ eldschi & vostei: wow, danke ... wieder was gelernt!

also ich würd einen grill auch nich reinstellen - allerdings eher wegen der brandgefahr, an ne kohlenmonoxyd-vergiftung hätt ich dabei (bis heute) garnicht gedacht...?!


tja, der nette onkel mit der sense kann eben hinter jeder ecke lauern...
Kommentar ansehen
23.05.2008 13:08 Uhr von Icebrey
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
passiert öfters zwar nicht mit einem Grill, aber so eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung ist nicht selten.

Damals als es nur Öfen zum Heizen gab noch öfters. Vor kurzem gabs hier eine News, in der ein Vogelnest den Abzug blockierte und die ganze Familie daraufhin starb.

Es ist gut, dass solche News hier sind, denn man muss nicht nur aus seinen eigenen Fehlern lernen. Ist natürlich schon richtig schlimm nicht mal die Chance gehabt zu haben, sich zu retten.

Ich wusste auch nicht dass ein Grill eine solch starke Wirkung haben kann. Nun weiß ich es und werde diesen Fehler hoffentlich nie aus unachsamkeit begehen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 13:10 Uhr von Icebrey
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@<pman>: niveaulos, geschmacklos und unlustig. Gratuliere!
Kommentar ansehen
23.05.2008 13:13 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kleiner Erdbär: Du hast keinen Kamin, stimmt´s? :-)

Wer einen Ofen oder Kamin hat, bekommt von den Eltern oder spätestens dem Schornsteinfeger bei der nächsten Überprüfung eingebläut, dass, wenn man Schlafen geht oder den Raum verlässt, die Entlüftungs- und Belüftungsklappen immer weit offen sein müssen, damit die Verbrennung absolut vollständig abläuft und gefährliche Gase abgesogen werden.

Solange man im Raum ist und wach, merkt man recht schell an Kopfschmerzen, wenn die Luft "schlechter" wird, im Idealfall auch schon vorher am Geruch, wegen der anderen nicht optimal verbrannten Stoffe (Kohlenmonoxid selber riecht nicht), so dass man dann nachregeln kann.
Wenn man schläft, fällt das natürlich flach und man selber in einen endgültigen Schlaf. Nicht die schlechteste Methode sich umzubringen, wenn man zuvor per Alkohol für einen festen Schlaf sorgt (damit man nicht noch halb durchkommt, aber nichts mehr machen kann).

In Japan und China wird das häufiger angewandt von Leuten, die sich umbringen möchten.
Kommentar ansehen
23.05.2008 14:20 Uhr von Olis Meinung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch: Das ist sehr tragisch ! Mit einfachen Chemiekenntnissen wäre das nicht passiert .... , aber vielleicht war es auch eine Verkettung unglücklicher Umstände, die dazu führten
Kommentar ansehen
23.05.2008 14:58 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In Wohnungen sollte man doch besser auf einen Elektrogrill zurückgreifen oder zumindest den Raum gut belüften, wenn sie schon in den eigenen 4 Wänden rumkokeln müssen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 15:20 Uhr von müderJoe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tja: da hätte ein etwas besserer Rauchmelder helfen können. Diese Reagieren nicht nur auf Rauch sondern meistens auch auf erhöhten CO² Anteil in der Luft! Und selbst einer für wenige Euro hätte ihnen schon das Leben retten können, denn CO² aus der Luft ohne Rauch ist bei Feuer recht unwahrscheinlich!
Kommentar ansehen
23.05.2008 15:49 Uhr von kuddlepie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Superanleitung: Jetzt wissen die Leute endlich wie sie sich schmerzfrei im Schlaf um die Ecke bringen koennen. Einfach einen Grill in die Wohnung schieben, noch schoen noch die Henkersmahlzeit von den letzten Harz 4 Kroeten vorher. Du bist Deutschland, Deine Zukunft.
Kommentar ansehen
23.05.2008 16:32 Uhr von Gegen alles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und nochmal: @ maaxim112
Das war kein Ehepaar, es waren Lebenspartner.

Ich frage mich, wie kommt eine fehlerhafte news durch die Kontrolle ?
Kommentar ansehen
23.05.2008 17:02 Uhr von Gegen alles
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und nochmal: Trotzdem war es kein Ehepaar.
Minusklicker machen sich lächerlich.
Daran erkennt man den IQ.
Kommentar ansehen
23.05.2008 20:51 Uhr von shorty0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ARD: Und welche Relevanz hat nun der Job bei der ARD ?

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?