23.05.08 10:35 Uhr
 2.027
 

Supernova erstmals live beobachtet

Astronomen ist es zum ersten Mal gelungen, eine Supernova live zu beobachten, da sie zufällig das satellitengestützte "X-Ray"-Teleskop auf den Stern SN2008D gerichtet hatten.

Die Aufnahmen gelangen vor allem deswegen so gut, weil diese Supernova zu dem Typ ohne Gamma-Strahlung gehörte, so dass die Bilder nicht überstrahlt wurden. Der Verlauf entsprach größtenteils den Erwartungen.

Nach David Burrows von der Pennsylvania State University erhofft man sich durch die Vollständigkeit der Aufnahmen vor allem Erkenntnisse darüber, warum einige Supernovae unter Freisetzung von Gammastrahlung ablaufen und andere nicht.


WebReporter: EmperorsArm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Supernova
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 08:31 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück muss der Mensch haben. So etwas live mitzubekommen ist sicherlich eine spannende Sache. Bin gespannt was dies noch für Erkenntnisse liefert.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:09 Uhr von SiggiSorglos
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich will ja nicht pingelig sein, aber "live" ist das mit Sicherheit nicht... 90 Millionen Lichtjahre sind doch schon was. ;)
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:10 Uhr von dragon08
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Live , was ist Live ? Die Supernova ist 88 Millionen Lichtjahre von der Erde entstanden.

Also ist es schon "ein paar Tage" her , wo dieses Ereignis stattgefunden hat.

"Live" steht ja auch in der Quelle , deswegen trotzdem 5 Sternchen.

Ach ja @Autor , so etwas willst Du bestimmt nicht "LIVE" mitbekommen ;-)


Schönen Freitag noch.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:18 Uhr von MadDogX
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Noch spannender wär wenn der Stern Eta Carinae explodieren würde. Dann bräuchten wir wohl keine News darauf hingewiesen zu werden - angeblich wäre die Supernova auch bei Tag klar sichtbar und würde bei Nacht genug Licht zum lesen bieten.
Kommentar ansehen
23.05.2008 11:20 Uhr von Shayne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
einerseits toll, andererseits: gibt es unzählige aufgezeichnete supernovae, demnach spielt es eigentlich keine rolle ob es live gesehen wird oder nicht. eingreifen kann man sowieso nicht ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2008 13:35 Uhr von Azeruel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Live: Live Fernsehübertragungen kommen auch mit min. nen paar ms Zeitverzögerung ;). Live kann man daher nicht nur durch die Zeit in der das Ereigniss statt findet definieren. Mann muss auch die Zeit für die Übertragungsstrecke der Information mit einbeziehen.
Von daher war es schon Live, als sie die Bildinformationen eingefangen haben.

@topic
schöne sache.
Mich würd ja mal interessieren wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, sowas zufällig zu entdecken.
Kommentar ansehen
23.05.2008 13:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist es doch wieder "Live" weil es laut Wissenschaft keinen schnelleren Weg gibt als die Lichtgeschwindigkeit um diese Information zu uns zu tragen.
Auch ein Reporter vor Ort mit Direktschaltung hätte uns heute erst erreicht.
Kommentar ansehen
23.05.2008 14:05 Uhr von Blubbsert
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zeit: 88Mio Lichtjahre...
Das muss man sich erstmal überlegen was für ne riesen lange zahl das ist.

Is glaub auch besser das es solange dauert bis bei uns das "Licht" von ner Sternenexplosion zu sehen ist.

Das Weltall wird noch soviele Geheimnisse haben vor uns.

Ich würde mal sagen das es min 5% unseres Nachthimmel nicht mehr gibt. Also das was wir sehen als Stern schon lange explodiert ist.
Kommentar ansehen
23.05.2008 14:08 Uhr von Thingol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Genauso ist es.

In dem Moment, in dem das Licht der Supernova bei uns vorbeikommt ist es für uns "live". Irgendwas muss man ja als Maßstab nehmen, und da bietet sich das Licht halt als schnellste mögliche Geschwindigkeit halt an. ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2008 15:18 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit ist IMMER relativ: Live gibt es strenggenommen also garnicht, selbst wenn zwischen Beobachter und Objekt nur ein Nanometer Abstand wäre.
Man könnte auch fragen, ab wann Realität real ist - wenn man es sieht, oder schon davor?
Kommentar ansehen
23.05.2008 19:49 Uhr von BW-MAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal jetzt von life wegzukommen.
habt ihr euch mal die bilder angeguckt ?
ich frage mich in welchem zeitraum die beiden bilder sind. wie alt ist das bild, wo er noch nicht explodiert ist ?
das war ja eine andere galaxie, und die ausdehnung reicht ja bis zu sn2007uy dran.
ich kann mir nicht vorstellen, das innerhalb von 5 minuten, mehrere mio lichtjahre sich die explosion ausbreitet.
Kommentar ansehen
23.05.2008 22:29 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon08: "Liver" geht es halt nicht. Selbst wenn Du nur jemanden die Straße hinunter siehst, ist die Bildinformation auch schon so alt, wie das Licht von dieser Person zu Deinem Auge braucht. Live ist, wenn die Zeit, die zwischen Aussenden der Information und Wahrnehmung dieser lediglich die ist, die das Signal für die Strecke braucht - also keine Zeit durch Verzögerung, etc. dazukommt.
Kommentar ansehen
26.05.2008 09:22 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MadDogX: leider liegt der im südlichen sternenhimmel :P
Kommentar ansehen
27.05.2008 15:26 Uhr von FUTTE1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön: Einfach nur schön so etwas mal wirklich "live" zu sehen, allerdings glaube ich kaum,dass man da neue Entdeckungen machen kann. Es ist ja schon bekannt wie eine Sternexplosion abläuft.
Und Ich stimme Blubbsert zu, dass es wohl wirklich 5% des Nachthimmels den wir sehen nicht mehr gibt. Es ist ja bewiesen worden, dass es sogar Sternsysteme nicht mehr gibt, die wir noch bis vor ein paar Jahren sehen konnten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?