23.05.08 10:20 Uhr
 235
 

Kärnten: Auerhahn in der Balz attackiert Menschen und Autos

In St. Margarethen in Österreich sind Autos und Fußgänger nicht mehr sicher vor den Angriffen eines Auerhahns. "Das kann ganz schön schmerzhaft sein", so der Bezirksjägermeister. Bewegungen werden von dem Tier wohl als Provokation angesehen. Der Hahn greift mit seinem Schnabel alle Leute an.

Da bislang nicht Schlimmes geschehen ist, will man das Tier nicht abschießen. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor drei Jahren. "Dieser wurde damals beringt. Wir sind uns also sicher, dass es sich heuer um ein anderes Tier handelt", so der Bezirksjägermeister.

Da das Ende der Balzzeit naht, wird das Problem sich von alleine lösen.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Mensch
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2008 08:03 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In solchen Zeiten kommt man nicht nur Auerhähnen zu nahe, auch Greifvögel wie Bussarde sind da sehr aufmerksam, bzw. aggressiv. So ist die Natur. Verständnisvoll sein und nicht gleich schießen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 23:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die Autorin: schon richtig kommentiert, ist halt ein Naturphänomen und warum soll da immer gleich geballert werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?