22.05.08 16:45 Uhr
 386
 

Niedersachsen: Polizeigroßeinsatz wegen angeblichen Überfalls auf 13-jährigen Schüler

In Westertimke (Niedersachsen) hat bereits am Dienstagabend ein 13 Jahre alter Junge für einen großen Polizeiansatz gesorgt, an dem auch ein Hubschrauber beteiligt war und ein Spezialhund per Lufttransport herbei geholt wurde. Einige Jahre zuvor hatte es in der Gegend mehrere Angriffe gegen Jungen gegeben.

Der Schüler hatte angegeben, dass er überfallen worden sei und man mit einem Messer auf ihn eingestochen habe. Seine Kleidung war kaputt und er hatte auch Verletzungen, die durch ein Messer hervor gerufen worden sein konnten.

Nachdem sich der Junge bei einer Befragung immer wieder unterschiedliche Angaben machte, gab er schließlich klein bei und erklärte, dass seine Aussage falsch seien und er selbst für die Schnittwunden gesorgt habe. Daher wurde der Großeinsatz kurz vor 24 Uhr abgebrochen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schüler, Überfall, Niedersachsen
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2008 18:36 Uhr von Zylon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ahh Da wird sich der Junge bzw. seine Eltern auf eine saftige Rechnung freuen können.
Kommentar ansehen
22.05.2008 19:16 Uhr von Tornadofighter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum war ihm langweilig?????
Kommentar ansehen
22.05.2008 20:02 Uhr von happycarry2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich befürchte: das wird so richtig teuer und wird wohl nicht als Lausbubenstreich durchgehn bei den Eltern.
Kommentar ansehen
22.05.2008 21:45 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube ich weniger: wenn einer in dem alter sich solche verletzunge selbst zufügt steckt meistens angst dahinter vor was weis ich nicht auf jedenfall werden wohl eher die eltern mal genauer unter die lupe genommen. zumindest hoffe ich das.
Kommentar ansehen
22.05.2008 23:22 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mephisto92 hat Recht! Nur um der Polizei einen Streich zu spielen fügt sich keiner einfach so Verletzungen zu!
Das ganze hier so einfach abzutun wäre wohl nicht richtig.
Selbstverletzungen sind oft eine Art Hilfeschrei.
Auf jeden Fall sollte man das Familienleben und auch das Umfeld des Jungen etwas näher beleuchten. Wäre sehr gut möglich dass hinter dem ganzen noch mehr steckt als man glaubt oder als der Junge sagen will.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?