22.05.08 15:49 Uhr
 2.426
 

Fußball/DFB: Homosexuelle Spieler können sich ohne Konsequenzen outen

DFB-Präsident Theo Zwanziger erklärte, dass sich homosexuelle Fußballspieler outen können ohne Konsequenzen zu fürchten. Man solle außerdem den Mut dazu haben, sagte Zwanziger.

"Wir müssen ein Klima schaffen, in dem es für homosexuelle Spielerinnen und Spieler kein Problem ist, sich zu outen", verkündete der DFB-Präsident. Man wolle außerdem die Spieler dabei unterstützen und konsequent gegen negative Entgegnungen aus der Öffentlichkeit vorgehen.

An diesem Freitag findet der zweite Aktionsabend gegen Homophobie in Köln statt, bei dem der DFB-Präsident als Gast geladen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball, Sex, Spiel, Spieler, DFB, Homosexualität, Konsequenz
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2008 17:41 Uhr von tetzibln
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@über mir: das ist doch quatsch das die dann woanders duschen müssen.
Bis jetzt hätten sie ja dann auch mit den anderen geduscht und keinen hat es gestört, warum sollte es nach dem outing ein problem sein.
Wenn es einen stören sollte, dann sollte er die dusche wechsel, weil er ja damit ein Problem hat.
Oder er sollte seine Einstellung zu homosexuellen mal überdenken.
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:51 Uhr von Darkidol
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
kein schwuler wird: sich i laufe seiner karriere je outen! oder glaubt hier einer das die 40-80.000 zuschauer das "kommentalos" hinnehmen würden? die anfeidungen durch die fans und auch durch die medien (dumme sprüche bei fouls usw.) würden den spieler und auch dessen verein nach und nach zermürben
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:59 Uhr von casus
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ICHREGMICHABERAUF: "Aber generell sollte man mit seiner sexuellen Orientierung nicht hausieren gehen..."

Ich bin sicher, das Du niemals mit Deiner Freundin/Frau in der Öffentlichkeit händchenhalten spazieren gehen würdest ... denn generell sollte man mit seiner sexuellen Orientierung Deiner Meinung nach nicht hausieren gehen....

Auch ist es wohl besser eine Heirat im geschützten Raum hinter verschlossenen Gardinen abzuhalten. Es könnte sich ja jemand gestört fühlen das hier jemand ... mit seiner sexuellen Orientierung in die Öffentlichkeit geht...

Ach ja, die Heiratsanzeigen sollten aus den Tageszeitungen verschwinden und der Aushang am Rathaus sollte auch verboten werden, denn ... generell sollte man mit seiner sexuellen Orientierung in die Öffentlichkeit geht...

Du kennst das Grundgesetz? [ http://www.bundestag.de/... ]

Artikel 3
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Gottseidank ist Homosexualiät nicht mal mehr der Bildzeitung einen reinen hetzartikel Wert. Denk mal darüber nach...
Kommentar ansehen
22.05.2008 18:17 Uhr von Noseman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Harhar: "Das sit so,als würde ein mann unter Frauen duschen.
Die fänden das auch eher unlustig."

Bei Dir vielleicht, @ICHREGMICHABERAUF.

Bei uns anderen männlichen SN-Usern wären die Frauen bestimmt erfreut, weil wir nämlich knackig aussehen.

Ätschbätsch!
Kommentar ansehen
22.05.2008 19:47 Uhr von Hady
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
dass schwule Fußballer vom DFB keine Konsequenzen zu befürchten hätten, ist doch wohl bitte schön das Mindeste!
Oder kann es sich irgend eine Institution heutzutage etwa leisten, Homosexuelle zu benachteiligen? Die Zeiten sind zum Glück vorbei.
Das Problem sehe auch ich vielmehr darin, dass die "einfach gestrickten" Fans einen schwulen Bundesligisten nicht akzeptieren würden. Kann mich noch gut daran erinnern, wie die ersten Schwarzen in der Bundesliga irgend welche Urwaldgeräusche über sich ergehen lassen mussten. Erst als so ziemlich jeder Club seinen eigenen "Neger" hatte, war halbwegs Ruhe. Ich glaube nicht, dass sich ein bekennender Schwuler im Stadion besonders wohl fühlen würde. Dazu ist das Gros des Fanvolks leider zu intolerant. Und im Übrigen glaube ich auch nicht, dass es besonders viele schwule Fußballer gibt. Dazu ist dieser Sport IMHO zu hart. Der Lesbenanteil bei den Damen dürfte dafür relativ hoch sein...
Kommentar ansehen
22.05.2008 19:55 Uhr von jsbach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sonst hat der DFB: keine Probleme.
Da kann sich doch jeder Computer-Kid sich die härtestens
Pornos reinziehen und da wird so eine Getönse um outen u.ä. gemacht?
Und wen ein Jugendlicher über die Neigungen eines reg. Bürgermeisters in Berlin (Wowereit) oder einem Schlagersänger (Lindner) etc. Bescheid weiss. na und?

Verrückte Welt.
Kommentar ansehen
22.05.2008 22:40 Uhr von Dorce
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Alsssooo: Herr Wörns bitte vortreten
Kommentar ansehen
23.05.2008 00:42 Uhr von Crossbow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hady: Schön, dass du nicht so "einfach gestrickt" und obendrein noch absolut frei von Vorurteilen bist...
Die weichen schwulen spielen eh kein Fußball, die lesbischen Mannsweiber umso mehr... Mann, Mann, Mann! Kann gar nicht so laut schreien, wie das whe tut.

Ist übrigens noch gar nicht so lange her, dass ich einen Artikel gelesen habe, in dem sich ein aktueller, schwuler Bundesligaprofi, der freilich anonym bleiben wollte, zu dem Thema geäußert hat. Demnach gibt es in ziemlich jedem Bundesligaverein mindestens einen schwulen Spieler. Das, finde ich, ist schon eine ganz beachtliche Quote...
Kommentar ansehen
23.05.2008 08:35 Uhr von cirius
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oh no! Zitat:
Jetzt ohne Witz, denn das Gefühl, von Jemandem der Homosexuell ist, unter der Dsuche angestarrt zu werden, ist nicht schön.

1. Das Gefühl diese Worte, die teilweise auch noch falsch geschrieben sind, zu lesen macht mich wütend.
2. Es ist ja auch klar dass jeder Homosexuelle unter der Dusche dir gleich auf deinen Piephahn starrt.
Kommentar ansehen
23.05.2008 09:23 Uhr von HansttoGo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird endlich mal Zeit: Ich weiß vor allem das in der ersten Bundesliga viele Homosexuelle Spieler dabei sind, die aber wegen Image halt nicht geoutet sind, das wird sich damit hoffentlich mal ändern.
Kommentar ansehen
23.05.2008 09:52 Uhr von Aktos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, hat Cristiano Ronaldo sich eigentlich schon geoutet? ;)
Kommentar ansehen
23.05.2008 10:14 Uhr von Doktor_Kommentar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das funktioniert aber nur wenn sich beispielsweise alle oder zumindest die Mehrheit der homosexuellen Spieler in der Bundesliga geschlossen dazu bekennen.
So dass eigentlich in jeder Mannschaft wissentlich einer ist.

Würden das am Ende nur zwei oder drei machen, dann werden die das Leben sehr schwer haben.
Denn vorallem Fans sind sehr gnadenlos was Diffamierungen der gegnerischen Mannschaft angeht.

Ich stelle mir nur den schwulen Torwart vor, der sich dann vor der Fankurve des Gegners sowas wie: "Da steht ne Schwuchtel im Tor,,," anhören muss.

Wen es interessiert, der sollte sich mal das Schicksal von Justin Fashanu durchlesen, der in den 80er Jahren in England als schwuler Fußaller bekannt war. Ein trauriges Schicksal...

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?