22.05.08 14:28 Uhr
 344
 

England: 7-jähriges Mädchen verhungert

Sie liegt tot am Boden, die fünf Geschwister hocken rundherum. Alle sind abgemagert. Sie essen Vogelfutter von der Straße. "Da kann etwas nicht stimmen", sagte eine Nachbarin, als sie die Kinder sah. Sie rief Hilfe. Für die 7-jährige Khyra Ishaq (7) kommt jede Hilfe zu spät. Sie ist tot.

Sie bestand nur noch aus Haut und Knochen. Die Geschwister im Alter zwischen vier und zwölf wurden ins Krankenhaus gebracht. "Es war eine tragische Szene", sagten die alarmierten Sozialarbeiter. Im ganzen Haus hat man nichts Essbares gefunden.

Das 7-jährige Mädchen war seit zehn Wochen nicht mehr zur Schule gegangen, weil sie gemobbt wurde. Die Eltern der Kinder sind jetzt in U-Haft.


WebReporter: Catania Calcio
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, England, 7
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2008 13:53 Uhr von Catania Calcio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach grausam, was diese Kinder erleben mussten. Sie verhungern auf offener Straße, mitten in England, und niemand unternimmt was. Die Eltern gehören für immer weggesperrt. Mir tut es für die Geschwister Leid, und vor allem für das Mädchen, das nicht mehr da ist.
Kommentar ansehen
22.05.2008 14:52 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Leider steht in der Quelle nichts von den Beweggründen der Mutter, für diese Tat. Das erinnert mich an den österreichischen Axtmörder, der seine gesamte Familie ausgelöscht hatte, nur weil er sich verspekuliert hatte.
Kommentar ansehen
22.05.2008 20:10 Uhr von happycarry2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: wieso die Schule nicht nachgefragt hat wo das Kind so plötzlich verblieben ist?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?