22.05.08 14:16 Uhr
 3.680
 

Bonn: 39-jähriger springt vom Balkon um zu helfen - nun sitzt er im Rollstuhl

Der 39-jährige Ali Ben Nasr hörte von seinem Balkon aus Kinder schreien. Die Kinder waren in einen Autounfall verwickelt, die Mutter wurde eingequetscht. Die Kinder befreiten sich aus dem Auto und riefen um Hilfe.

Beim Versuch vom Balkon zu springen, um schneller am Ort des Geschehens zu sein, brach sich Ali Ben Nasr beide Knöchel und musste operiert werden. Er hat nun zwei Schrauben in den Knöcheln und sitzt im Rollstuhl.

Bitter für Nasr: Seine Frau, die er vor ein paar Monaten geheiratet hat, ist noch in Tunesien. Sie muss erst deutsch lernen, bevor sie hier leben darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Balkon, Rollstuhl
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2008 13:45 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich tragisch - der Mann wollte nur helfen - und ist nun Opfer seiner Hilfsbereitschaft. Zudem ist er noch alleine und seine Frau kann sich nicht um ihn kümmern. Traurig.
Kommentar ansehen
22.05.2008 14:25 Uhr von Zylon
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher: die Familie der Unfallverursacher...
Kommentar ansehen
22.05.2008 14:27 Uhr von Noseman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dei Familie des Unfallopfers: wird andere Probleme haben und kann dazu auch nicht moralisch in die Pflicht genommen werden.

Hier sollte wirklich mal seine Frau eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten, wenigstens solange, bis er wieder genesen ist.

Und da wären wir beim nächsten Punkt: er wird wieder gesund. Beim Lesen der Überschrift dachte (wohn nicht nur) ich an eine irreversible Verletzung.
Kommentar ansehen
22.05.2008 14:39 Uhr von terrordave
 
+19 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2008 14:47 Uhr von Noseman
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ Terrordave: Ich hätte lieber seine Frau in Deutschland, obwohl ich nicht weiss, wie die sich Verhalten wird, als Dich.

Bei Dir weiss ich jetzt nämlich, dass Du nicht gut für Deutschland bist.

Und auch was die Deutschkenntnisse angeht, bist Du ja nun wirklich nicht gerade leuchtendes Vorbild.
Kommentar ansehen
22.05.2008 15:06 Uhr von terrordave
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2008 15:08 Uhr von saila
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wow.. nicht jeder würde sowas reskieren! jedoch passt die überschrifft nicht so ganz..
Kommentar ansehen
22.05.2008 15:14 Uhr von Aktos
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@terrordave: "vermutlich kann ich aber besser deutsch also du"
Dein Bildungsniveau scheint - nicht nur bezüglich der deutschen Sprache - leider recht gering zu sein.
Kommentar ansehen
22.05.2008 15:19 Uhr von trench
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
hilfe in ehren: ein trottel ist er trotzdem. wer bei dem versuch anderen zu helfen jeglichen selbstschutz über bord wirft macht am ende den rettungskräften mehr arbeit als er gutes tut.
Kommentar ansehen
22.05.2008 16:05 Uhr von diehard84
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
wie dumm kann man eigentlich sein? in notfallsituationen wo andere hilfe benötigen begibt man sich nicht selbst in gefahr wenn man helfen will sondern denkt zuerst an seine eigene sicherheit und dann ans helfen sonst nützt es keinem sondern eher noch im gegenteil da sanitäter noch jemanden zusätzlich zu versorgen haben...
Kommentar ansehen
22.05.2008 16:12 Uhr von Gegen alles
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
[...]springt vom Balkon: In welcher Höhe war der Balkon, Erdgeschoss, 1. Etage oder gar 20. Etage oder was ?
Es gibt Menschen die stürzen sich auch aus dem Kellefenster.
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:22 Uhr von MannisstderBlond
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
So ein Trottel, wenn man zu blöd ist vom Balkon zu springen, sollte man es lassen.
Jetzt aber herum heulen ist kindisch.
Wenn er schon so viel Mut hat helfen zu wollen, dann sollte er auch die Kraft haben die Blessuren ohne Hilfe seiner Frau zu kurieren.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:37 Uhr von ClevelandSteamer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
vollidiot: wenn man nicht weiß, wie man sich richtig abrollt oder den sprung richtig abfängt, sollte man lieber die treppe nehmen.....

interessant wär nur gewesen, aus welchem stock er gesprungen is!?
1. stock, knapp 2m über dem boden? - ich lach mich weg!!!
3. stock, 10m über dem boden? - saumäßig glück gehabt, dass es beim knöchelbruch geblieben is....
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:42 Uhr von ne_echt
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
warum vollidiot also wenn ich irgendwo kinder um hilfe rufen höre, dann würde ich auch aus dem ersten stock springen. kann ja sein das wieder ein kinderficker unterwegs ist.
und wem ist es nichtschonmal passiert, das man sich bei kleinigkeiten verletzt. dazu kommt noch hektik, aufregung...
hut ab für den armen kerl.
Kommentar ansehen
22.05.2008 17:43 Uhr von ne_echt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nachtrag: also es kommt aber noch drauf an, aus welchem stock er gesprungen ist, aber ih kann mir nicht vorstellen, das jemand aus einem stock springt der höher als der 2. ist.
Kommentar ansehen
22.05.2008 18:15 Uhr von Shayne
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
also: er tut mir ja leid, aber meine eigene sicherheit aufgeben geht mal garnicht.
das seine frau nicht einreisen darf is klar, das ist halt deutsches recht! ohne sprachentest keine einreise, da helfen selbst 4-fach gebrochene wirbelsäulen nichts.

RICHTIG SO!
Kommentar ansehen
22.05.2008 20:13 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tu nichts gutes dann wiederfährt dir nichts böses.
Kommentar ansehen
23.05.2008 00:05 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
KLASSE MASTER: Du bist der erste der ander wegen unterlassener Hilfeleistung Anzeigt wenn du einen Unfall hattest.
Echt toll, schon mal was von Zivielkorage gehört ???
Kommentar ansehen
23.05.2008 10:55 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat es gut gemeint aber da sieht mans mal wieder: Zuviel Mut ist auch nicht gut.
Der Mensch hat aus gutem Grund Angst vor solchen Aktionen.

Ich hätte ja eher schnell nen Krankenwagen geholt wenn die Kinder das noch nicht getan haben.
Selbst könnte ich nämlich bei ner Schwerverletzten auch nicht viel machen.
Kommentar ansehen
23.05.2008 20:59 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, das war nicht allzu clever, aber in Stresssituationen reagieren Menschen nunmal nicht immer vernunftgemäß. Insgesamt durchaus lobenswert, aber nicht umsonst lautet die Devise bei erster Hilfe: Eigensicherung zuerst.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?