21.05.08 20:03 Uhr
 1.476
 

Argentinien: Zweijähriges Mädchen brutal getötet

In Argentinien ist es zu einem schrecklichen Verbrechen an einem zweijährigen Mädchen gekommen. Die Täter waren erst sieben und neun Jahre alt.

Die beiden Brüder gingen mit einer unglaublichen Brutalität vor, und hatten Spaß an den Qualen ihres Opfers. Wie die Richterin mitteilte, musste das kleine Mädchen unglaublich lange leiden.

Psychiater bescheinigen den beiden Jungs eine sehr große und brutale Gewaltbereitschaft. Zurzeit befinden sich die beiden Täter mit ihrer Mutter in Polizeigewahrsam. Die Polizei muss die drei schützen, um Lynchjustiz zu verhindern.


WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mädchen, Argentinien
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 20:17 Uhr von eibe
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich: an eine ähnliche Geschichte in Großbritannien, wo auch 2 ab etwas ältere Jungen einen (glaube) 3-jährigen entführten und qualvoll ermordeten.
Es ist u-n-f-a-s-s-b-a-r, zu was Kinder in diesem Alter bereits fähig sind.
Kommentar ansehen
21.05.2008 20:25 Uhr von promises
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: wenn man in einem gewalttätigen Elternhaus aufwächst, sollte soetwas nicht passieren. Aber ich denke, dass man eher die Eltern für die Tat verantwortlich machen kann. Die Erziehung ist wohl total auf der Strecke geblieben.
Kommentar ansehen
21.05.2008 20:55 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Aber was macht man jetzt? Meiner Meinung darf man die nie wieder frei lassen. Wenn schon solche kleinen Kinder zu sowas fähig sind, kann es nur noch schlimmer werden. Da hilft auch keine Therapie!
Kommentar ansehen
21.05.2008 21:30 Uhr von Swaneefaye
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt: machen mir kinder die derartiges tun viel mehr angst, als erwachsene.
es hat etwas gruseliges und erinnert mich paradoxerweise
immer an diverse horrorstreifen.
doch, so banal es auch klingen mag, den besten horror hält das leben bereit...
aber mal ehrlich, ich als kind fand es immer faszinierend
klein tiere vögel und nager beim natürlichen zersetzungsprozess
zu beobachten, gut die viecher waren schon tod, doch ich weiß nicht wie ich derartiges finden würde, wenn ich an jeder ecke mit
gewalt, sex und drogen konfrotiert werde.
die beiden jungen waren wohl derart vom töten und gewalt beeindruckt, dass sie es gut fanden was sie da taten.
es ist ganz klar in der erziehung etwas fehl geschlagen,
doch ich bezweifle, dass starke eltern bzw. erwachsene da noch etwas ausrichten können.
im grunde tun mir die jungen leid, so gruselig ihre tat auch war und ist, aber die sollte man doch lieber lebenslänglich
unter gewahrsam stellen...
ich möchte mich an dieser stelle jedoch nicht als experte für derartiges aussprechen...
dennoch... einfach gruselig...
Kommentar ansehen
21.05.2008 21:36 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß, das wird nciht gern gelesen, aber wäre ich Polizist, könnt ich nicht dauerhaft für eine Sichere Umgebung der beiden Mörder (!) garantieren.

Das macht mcih zwar auch nicht besser, aber ich kann mich nicht dagegen verwehren... :(
Kommentar ansehen
21.05.2008 22:01 Uhr von hpo78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zeitgeist: Ich diskutiere gerne über "die Gesellschaft" und in einer Diskussion ist hab ich mal zusammengefasst welche Entwicklungen es gibt. K(aum)einer Protestiert hier in Bayern gegen Studiengebühren, Korruption all over, Ellbogengesellschaft, Politikverdrossenheit (die extremen Parteien bekommen zulauf) etc. Einige der Werte die mir wichtig sind habe ich über die Kirche gelernt nur....der laufen die Gläubigen weg.

Vielleicht sind solche Taten Ergebniss einiger der genannten Entwicklungen. Ellbogengesellschaft -> Skrupellosigkeit...?! Sowas stimmt einen traurig.
Kommentar ansehen
21.05.2008 22:25 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Was heißen soll, dass du dich im passenden Moment mal eben kurz umdrehst, und die beiden Kinder dem Mob überlässt, die sie innerhalb von 2 Minuten totprügeln?

Dann bist du um keinen Deut besser.
Kommentar ansehen
21.05.2008 23:41 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir fehlen die worte: Das ist einfach schrecklich mit 7 und 9 nur solche gedanken haben???
Und dann auch noch leiden lassen
Also ich weiß nicht wie ihr das seht aber die jungs gehören gehörig bestraft und ein Psychologisches Gutachten wäre auch angebracht
Kommentar ansehen
22.05.2008 08:08 Uhr von Swaneefaye
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gutachten hier gutachten da. ehrlich gesagt bezweifle ich, dass jemand derart nah an diese beiden jungs heran kommt um ein derartiges möglichst optimales gutachten erstellen zu können.
es ist schlichtwegnicht voraussagbar, ob man diese beiden jungen wieder rehabilitieren kann oder nicht. tatsache ist die haben definitiv einen knacks ab bekommen. ich hoffe nur dass sie einen guten psychologen haben der ihnen zur seite steht, bis sie mal realisiert haben was sie eigentlich getan haben. denn kinder sind meines erachtens zwar in der lage zu wissen was einem anderen weh tut sie haben allerdings nicht die weitsicht um das auch grundlegend zu realisieren, für die beiden war es wohl eher ein kleines spiel, ein spiel das sie von zuhause wohl ständig vorgesetzt bekommen haben...
wie dem auch sei hoffe ich, dass keiner der zuständigen polizisten so hirnlos ist und für andere mal eben den weg frei macht.
@Nasa01: es geht wohl nicht darum im passenden moment platz zu machen und sich wegzudrehen, sondern eher darum, ob überhaupt es möglich ist zwei straftätige jungen ununterbrochen zu bewachen und zu schützen. ich meine die beiden sind jung haben flausen (klingt bei dem was sie getan haben schon beinahe normal) im kopf und die öffentlichkeit ist aufgebracht. es wird aber definitv eine aufgabe die sehr schwer und langwierig sein wird.
Kommentar ansehen
22.05.2008 12:32 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einige Kinder quälen Tiere: Das ist die Vorstufe, die meist unbeachtet bleibt und zu
weiterführenden Taten führt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?