21.05.08 18:02 Uhr
 246
 

Russland: Absatzrekorde für ausländische Autos

Nach einer im letzten Jahr rasanten Kaufwelle in Russland von ausländischen PKW, die 61 Prozent gegenüber dem Vorjahr betrug, gehen die Absatzzahlen auch in diesem Jahr weiter in die Höhe.

Der Anstieg von Käufen ausländischer Autos habe in den Monaten Januar bis April 2008 erneut um 49 Prozent zugenommen. Es waren dieses Jahr 655.000 im Ausland produzierte Autos. Am meisten wurden Chevrolet Lacetti, Ford Focus und Renault Logan gekauft.

Am stärksten abgesetzt wurden von sämtlichen Autofabrikaten "Chevrolet" (82.000 Stück). Auf den nachfolgenden Plätzen folgen die Marken Hyundai, Ford, Nissan, Renault, Opel, Daewoo, Mitsubishi, Kia sowie Mazda.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Russland, Absatz
Quelle: www.aktuell.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 18:25 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das dort viele ausländische Autos gekauft werden ist ja klar. Der eigene Markt hat ja nichts ordentliches zu bieten.
Kommentar ansehen
21.05.2008 21:39 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dort: gehts eindeutig zu wenigen leuten richtig gut und viel zu vielen echt schlecht. absatzrekorde pffft..sorry, purer pessimismus
Kommentar ansehen
25.05.2008 15:00 Uhr von kleofas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder. Wie bereits der Vorredner sagte: Ausländische Autos sind halt besser. Zudem können sich immer mehr Russen solche Autos leisten. Von daher ist das nicht verwunderlich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?