21.05.08 16:00 Uhr
 1.195
 

Haftstrafe für Handygespräch im Gerichtssaal

Ein 17-Jähriger wurde in Darwin (Australien) zu einer fast dreistündigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er während einer Gerichtsverhandlung telefonierte.

Der Vorsitzende eines australischen Gerichts rügte den Jugendlichen, der in vorderster Reihe des Saals sitzend sein Mobiltelefon benutzte, er habe das Gespräch sofort zu beenden. Schon zuvor verkündete der Richter, dass alle Telefone im Saal auszuschalten seien.

Der Teenager hatte diese Warnung offensichtlich nicht ernst genommen und obendrein freche Widerworte gegeben: "Alright, my bad", was so viel bedeutet wie: "Okay, sehe ich ja ein, und Entschuldigung für Nichts", womit er sich endgültig eine Haftstrafe einhandelte.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Handy, Haftstrafe, Gerichtssaal
Quelle: www.ntnews.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 15:48 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider vermitteln Eltern und Schulen kaum noch selbstverständliche Umgangsformen, so dass Jugendliche es manchmal auf dem harten Wege lernen müssen.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:20 Uhr von RENAURUS
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: 3Stunden Gefängnis...
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:21 Uhr von merlino
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
schlechte Erziehung: aber wenn es ihnen von den anderen nicht besser vorgemacht wird...
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:26 Uhr von who_cares
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst die Hilton war länger im Knast Mein Respekt an den jungen Herrn... ;-)
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:31 Uhr von sonikku
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
my bad: heißt nicht "entschuldigung für nichts", sondern eher "mein Fehler/meine Schuld"
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:28 Uhr von RainerHass
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
3 Stunden: wie grausam. ;)
War aber sicherlich mal n interessantes Erlebnis. ^^
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:43 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Kleiner Schuß vor demn Bug kann sehr Hilf unf Lehreich sein !

Besser als eine Geldstrafe auf alle Fälle .

Solche Kurzstrafen könnten vieleicht eventuell auch in Deutschland was bringen.



.
Kommentar ansehen
21.05.2008 19:06 Uhr von FredII
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"My bad": war in diesem Fall gleichzusetzen mit:

A combination of an apology and a dismissal. Basically, saying "oh yeah, I did that, but I don´t care".

Dieser Uneineinsichtigkeit wegen sprach der Richter letztendlich auch die Strafe aus.
Kommentar ansehen
21.05.2008 22:28 Uhr von promises
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Für drei Stunden ins Gefängnis?

Ob er wohl sein Handy mitnehmen durfte?
Kommentar ansehen
22.05.2008 11:17 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Richter: Der Bursche war nach den drei Stunden ja recht brav :-)
Kommentar ansehen
22.05.2008 13:24 Uhr von FredII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der Nachrichtenquelle wurde auch erwähnt, dass der Richter das Handy für 28 Tage hätte konfeszieren können.
Kommentar ansehen
27.06.2008 00:35 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig So!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?