21.05.08 15:52 Uhr
 291
 

Stärkste bisher beobachtet Eruption eines Sterns entdeckt

Forschern ist es nun gelungen, die bisher stärkste Eruption eines Sterns zu beobachten. Der als EV Lacertae bezeichnete Stern befindet sich 16 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Eidechse. Die Eruption war mit einer Dauer von acht Stunden weit über das tausendfache Stärker als bei unserer Sonne.

Durch die Intensität des Ausbruches hatten sich sogar einige Instrumente des "Swift"-Satelliten, mit dem die Eruption beobachtet wurde, ausgeschaltet. Der Stern ist mit einem Alter von hundert Millionen Jahren ein noch relativ junger Stern. Seine Leuchtkraft beträgt gerade ein Prozent unserer Sonne.

Die Forscher fragen sich nun, wie es ausgerechnet auf diesem kleinen Stern zu solch einem gewaltigen Ausbruch kommen konnte. Möglicherweise liegt es gerade daran, dass dieser so genannte "Rote Zwerg" noch so jung und klein ist. Er verfügt nämlich trotzdem über ein starkes Magnetfeld und dreht sich sehr schnell.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Stern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 15:35 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird noch erwähnt, wenn EV Lacertae unsere Sonne wäre, würde unsere Atmosphäre zerfetzt werden.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:13 Uhr von aquarius565
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso: dreht sich ein roter Zwerg, da er ja wohl mal ein Fixstern sein wird? Wodurch wurde diese Eruption (Erdbeben, vulkanausbruch) ausgelöst? Ist ein roter Zwerg eine junge Sonne? Fragen über Fragen.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:21 Uhr von MetalTribal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinn Wenn ich mir nur die Entfernung vorstellen will, geht mir irgendwann die Vortellungskraft aus und das ist ja noch eine "kleine" Entfernung....
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:47 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquarius: Unsere Sonne ist auch ein Fixstern und Rotiert!
Und Fixstern bedeutet auch nicht, dass diese Sterne Fix im Weltall stehen. Unsere Sonne bewegt sich z.B. auch mit unserer Galaxie, die erstens um sich selbst Rotiert und zweitens auch nicht fest steht (sie bewegt sich auf den Andromedanebel zu und dieser auch auf unsere Galaxie).
Erdbeben und Vulkanausbrüche haben was mit Plattentektonik zu tun, was auf einem Stern wohl nicht vorkommen wird, sondern eher mit Turbulenzen im Magnetfeld, wie sie auch bei unserer Sonne vorkommen, da die Polregionen langsamer rotieren als die Äquatorialregion.
Und ein roter Zwerg ist eine Klasse von Sternen.

Du siehst also: Mit etwas Allgemeinwissen hättest du deine Fragen ganz leicht beantworten können.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:54 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derwillnurspielen: Nee, Oskar Lafontaine ist der linke Lord^^:
http://de.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?