21.05.08 15:32 Uhr
 6.067
 

Paläontologe meint: Der Mensch stammt vom Fisch ab

Sicher, bisher gingen wir davon aus, der Mensch stamme vom Affen ab. Das gehört zu den Dingen, die man einfach nicht anzweifelt. Schließlich würde auch niemand daran zweifeln, dass die Erde eine Kugel ist. Und dass wir uns im Zoo am liebsten die Affen ansehen, bestärkt es noch mehr.

Der Paläontologe Neil Shulin vertritt in seinem neuen Buch "Der Fisch in uns" eine gewagte und völlig andere These. In Wahrheit würden wir nämlich vom Fisch abstammen.

Damit widerspricht Shulin der These, dass der Mensch als "Prinz Pavian" oder "Feuchtnasenaffe" deshalb bezeichnet wird, weil er vom Affen abstammt. In Wahrheit habe der Mensch viel mehr vom Fisch, als ihm lieb sei.


WebReporter: tomeck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Fisch, Paläontologe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 15:40 Uhr von RainerHass
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht: wirklich neu. Das erste Tier mit Rückratartigem war halt ein Fisch. Und vom Affen stammen wir auch nicht wirklich ab, Menschen und Affen hatten nur gemeinsame Vorfahren.
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:40 Uhr von ionic
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
scheiße ich muss meine kiemen und meine flossen: ganz schnell verstecken wenn ich wieder mal in zoo will ^^
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:47 Uhr von nemesis128
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
naja: Das eigentliche Interessante an dieser News wäre gewesen, warum der Forscher das meint. In der Quelle sieht man aber schnell, dass da einem einfach nur mal wieder langweilig war.

Im übrigen Stammt der Mensch nicht vom Affen ab, sondern wir haben nur gemeinsame Vorfahren.
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:49 Uhr von chip303
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
div. Ausführungen hierzu gibts: von Frank Schätzing - Nachrichten aus einem unbekannten Universum (übrigens kein Thriller - sondern ein Sachbuch).

Demnach stammen wir alle von einem Einzeller ab. Bei manchen merkt man es noch ;)
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:02 Uhr von Marple67
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Ich stamme von meinen Eltern ab und die von meinen Großeltern ;)

Wie schon gesagt stammen Affen und Menschen von einem gemeinsamen Vorfahren ab und der wiederum von ... der von ... der von ... usw. Eigentlich stammen wir alle von der Urzelle ab, nicht unwahrscheinlich das da auch ein Fisch in unserer langen Ahnentafel rumschwirrt. Wissenschafftlich ist das sogar gängige Lehrmeinung.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:22 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
blubb: nichts neues

alles was man benötigt um zu dieser kenntniss bzw vermutung zu kommen ist die fähigkeit in der evolution zurück zu denken. auch affen müssen sich auf der evolutionstheorie entwickelt haben. wer würde denn auf die idee kommen ein so komplettes wesen direkt nach der existenz entsehen zu lassen?
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:41 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was soll der Mist in Wissenschaft?

Das ganze stammt aus Sport/ Abteilung Angeln bein SPOn..lol

" Einleuchtend, meint auch unser Angelkolumnist Horst Köder. Hinweise dafür gibt es genug, man muss sich nur mal genauer umschauen."

Das ist doch reine Verarschung.

Und die "Gründe" für die Theorie:

Die Sehnsucht nach Wasser: Bald setzt sie sich wieder in Bewegung, die Karawane der Autos Richtung Meer.

Sprichwörter: Sie sind die Seele jeder Sprache, aber mal ehrlich: Kennen Sie irgendwelche Sprichwörter mit Affen? Aber für Fische müssen Sie gar nicht so lange überlegen, oder?

Paarungsverhalten: Mal ehrlich, der Macho ist doch tatsächlich nur deshalb entstanden, weil wir dachten, wir könnten uns aus unserer Evolutionsgeschichte heraus benehmen wie der König der Pavianherde. Die neue Theorie dürfte dem endgültig den Garaus machen, und für die Frauen hat es durchaus ihre Vorteile, wenn sich die Kerle verhalten wie die Fische im Wasser.

Verbreitung: Kennen Sie ein Land, in dem es keine Fische gibt? Sicherlich nicht. Aber ist bei ihrem Sonntagsspaziergang schon mal ein Affe an Ihnen vorbeigehangelt? Wohl kaum.


Ich glaube, es hakt?
Das Ganze ist ein reiner Sommerloch-Lückenfüller und gehört allerhöchtens in die Rubrik Freizeit/Hobby/Angeln aber ganz sicher nicht in Wissenschaft..auch nicht als Boulevard.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:13 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jaja: Weder Fisch noch Fleisch?
Also kein Mensch...

#grins#
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:14 Uhr von tomeck
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ hier kommt die m oh mann oh mann oh mann!

die "wissenschaftlichen" gründe des spiegel-autors hab ich ganz bewusst nicht eingebracht, weil lediglich der erste teil des berichtes sich auf -meiner auffassung nach- amüsante weise mit dem buch befasste.

im zweiten teil artet es ausschließlich in ironie aus, daher musste ich darauf verzichten.
dass aber ironie durchaus etwas gutes ist, das dieser schrecklich, grausamen welt hin und wieder ein lächeln auf die lippen zaubert, das ist ein phänomen...
....das gibt´s tatsächlich.
und darüber bin ich sehr froh.

aber man kann natürlich auch immer meckern und wehklagen...
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:19 Uhr von ClevelandSteamer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
menschen stammen vom fernseher ab, das weiß doch jedes 3jährige kind...
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:20 Uhr von Hier kommt die M...
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tomeck: der Quellartikel sagt aber gar nichts über den Inhalt dieses Buches aus, sondern ist nur eine Satire.

Keine einzige Zeile aus dem Buch, nicht mal dessen Titel steht in der Quelle, nur die Ansichten des "Angelkolumnisten Horst Köder".

Kurzum..kein irgendwie belegbarer Inhalt, nur die lapidare Aussage, dass angeblich ein Buch das behauptet..ohne jeden Nachweis.

Und sowas gehört definitiv nicht in die Rubrik Wissenschaft, sorry.

Übrigens ist auch der erste Teil der Quelle auf dem Mist von "Köder" gewachsen..solltest vllt mal genauer lesen.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:27 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vergessen^^: Das im spiegel erwähnte Buch handelt im Übrigen von ganz anderen Dingen, als der Spiegelartikel..und außerdem ist der Autor auch noch falsch geschrieben.

http://www.wissenschaft-online.de/...

Das Buch ist ernsthaft, wissenschaftlich, wie man an der kurzen Inhaltsangabe sehen kann..die Quelle hat damit jedoch absolut nichts zu tun.

Wäre auch nur ein kleiner Teil davon im SPOn, hätte ich nichts zu meckern^^

Ich hoffe, du siehst den Unterschied jetzt selber.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:31 Uhr von Laub
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Sicher, bisher gingen wir davon aus, der Mensch stamme vom Affen ab.

klar kommt da irgendwas fischiges vor. der Mensch und auch alles andere leben stammen von einer zelle ab. da braucht mir keiner mit marsmännchen oder adam und eva ankommen (wer das noch glaub *hustet*)

Man sagt ja auch alles Leben soll aus dem Meer kommen. Klingt meiner meinung nach logisch. VIel Wasser auf der erde, erste zellen entwickeln sich im wasser und irgendwann gingen die ersten lebewesen an land und entwickelten sich dort weiter.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:33 Uhr von Teufelsfratze
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wir stammen vom Fisch ab? Naja, wenn ich meine Unterhose lüfte, kann ich der These voll zustimmen.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:53 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das könnte durchaus sein und wenn ich diese These wissenschaftlich weiterverfolge, würde ich sogar behaupten, dass Politiker von Würmern abstammen....
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:28 Uhr von tomeck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ hier kommt die m ich fand den spiegel-artikel trotzdem lustig.
basta.

vielleicht wäre für SN eine rubrik "satire" eine anregung...
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:38 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
RupertBieber: Sei vorsichtig, damit würdest du Politikern ein Hirn bestätigen..lol

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:41 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tomeck: dagegen sag ich ja auch garnix..nur hier in Wissenschaft ist sie leider völlig deplatziert, aber ich denke, du hast jetzt auch verstanden, warum:)

Und ja, eigentlich bräuchte SN wirklich manchmal so ne Rubrik..Kurios ist da ja auch nicht angebracht..
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:44 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier kommt die Maus: du hast recht...die These mit den Würmern ist doch etwas gewagt...

ich denke es sind doch eher die Schleimpilze.....

*lach*
Kommentar ansehen
21.05.2008 19:38 Uhr von tomeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hier kommt die m jetzt sind wir auf einer wellenlänge!
Kommentar ansehen
21.05.2008 19:58 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die These dass der Mensch mal im Meer gelebt hat kenn ich - aber nach der hat er sich dadurch erst aus dem mit dem Affen gemeinsamen Vorfahr entwickelt.
Und der Zwischenstopp im Wasser ist für die Haarlosigkeit verantwortlich. Es gibt noch ein paar andere Begründungen für die These - plausibler als die, der Mensch stamme direkt vom Fisch ab ist sie allemal (auch von den Genen her)
Kommentar ansehen
21.05.2008 20:25 Uhr von GRIZZLY73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SPIEGEL meint , nicht der Paläntologe: das sollte berichtigt / klar gestellt werden
das Buch der Fisch in Uns geht auf 3,5 Mrd Jahre Evolution in Menschen Genom ein. Was der Spiegel da verzapft ist einfach eine dumme "ironische" lüge.
Kommentar ansehen
21.05.2008 22:54 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: gehe soweit zu sagen, dass wir alle von einem Einzeller abstammen ;)
Kommentar ansehen
21.05.2008 23:19 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mensch stammt nicht vom affen ab: gewöhnt euch diesen spruch mal ab. menschen und affen haben gemeinsame vorfahren, aus denen sie sich dann entwickelten. ich bin kleinkariert klar, zumindest bei so ner wissenschaft-news sollten aber die begrifflichkeiten stimmen finde ich...
Kommentar ansehen
22.05.2008 03:48 Uhr von TequilaFlavor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was: Natürlich stammt der Mensch vom Fisch ab.
Fische->Amphibien->Reptilien->Säugetier
Und das sind nur die Wirbeltiere ohne Seitenzweige ( Vögel zB.)

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?