21.05.08 13:38 Uhr
 950
 

"Linkin Park"-Sänger Mike Shinoda mit eigener Kunstausstellung

In Los Angeles erhält der Rapper der Crossover-Metalband "Linkin Park" nun eine eigene Ausstellung.

Vom 12. Juli bis zum 03. August wird die Ausstellung des Halbjapaners Shinoda mit dem Titel "Glorious Excess (Born)" zu sehen sein.

Ausgestellt werden unter anderem Malereien und digitale Arbeiten des Künstlers.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Sänger, Park
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"
100 Jahre Finnland: Livestream von Supermarktkassen-Förderband
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 12:44 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mike Shinoda ist ein genialer Künstler. Er rappt aber nicht nur für Linkin Park, sondern auch für Fort Minor.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:21 Uhr von ThePhil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Linkin Park: Linkin Park sind untrue geworden. Das neue Album ist, ganz ehrlich gesagt, totale Schnulze. Die ersten 2 Alben waren hingegen -richtig- gut.
Fort Minor ist auch nicht so der Bringer.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:51 Uhr von shorty999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fort Minor: ist ja mal ein versteckter Schatz. Aber man muss die Texte schon verstehen ^^ was ehrlich gesagt in den genial und einfach aufgebauten Songs nicht so schwierig ist. Wem die neue Linkin Park Scheibe nicht so gefallen hat, dem empfehle ich die B-Seiten. Ziemlich brachialer, keine Kompromisse und Linkin Park wie man es sich wünscht.

Mike Shinoda hat schon schwer was aufm Kasten. weiter so ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto
Donald Trump schaut bis zu acht Stunden am Tag Fernsehen
Nobelpreisträgerin warnt: "Nukleare Zerstörung ist nur einen Wutanfall entfernt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?