21.05.08 13:36 Uhr
 141
 

Augsburg: Schwere Fliegerbombe gefunden und entschärft - 4.000 Menschen evakuiert

Erneut wurde bei Bauarbeiten in Augsburg eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Diesmal handelte es sich um einen 500 Kilo schweren Sprengsatz im Stadtteil Haunstetten. Alle Wohnungen im Umkreis von 400 Metern wurden geräumt.

Fast 4.000 Leute mussten vorübergehend ihre Wohnungen räumen. Viele von ihnen wurden in einer Schule untergebracht oder gingen in der Zeit zu Verwandten. Auch ein Kindergarten und ein Supermarkt mussten geräumt werden.

Das gesamte Gebiet wurde bis zur Entschärfung großflächig gesperrt. In den geräumten Gebäuden wurden die Fenster geöffnet, damit eine eventuelle Druckwelle sie nicht zerstört.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Augsburg, Flieger, Fliegerbombe
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 12:40 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja bald eine alltägliche Meldung in Augsburg. Es werden noch mehrere tausend Bomben im gesamten Stadtgebiet vermutet, ein Mitarbeiter der Stadt sagte mir mal, es würden wohl nie alle gefunden werden. Augsburg war ein bevorzugtes Ziel für alliierte Luftangriffe, weil dort Jagdflugzeuge und Panzer gebaut wurden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?