21.05.08 13:32 Uhr
 1.355
 

16-Jähriger darf nach Gewalt gegen seine Mutter die Wohnung nicht mehr betreten

In Aachen ist nach Polizeiangaben ein Jugendlicher gegen seine Mutter gewalttätig geworden, nachdem er sie bedroht und beleidigt hatte. Sie erhielt von ihm Schläge ins Gesicht.

Den Taten war wohl ein Streit vorangegangen. Der 16 Jahre alte Sohn wollte die Herausgabe des Kindergeldes von der Mutter erzwingen. Daraufhin rief die Mutter die Polizei.

Gegen den 16-Jährigen wurde ein Strafverfahren aufgrund räuberischer Erpressung und Körperverletzung eingeleitet. Wegen häuslicher Gewalt sprach die Polizei einen Wohnungsverweis gegen den jugendlichen Täter aus.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Gewalt, Wohnung
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 13:55 Uhr von Fleischor
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie: hält sich mein Mitleid für den Bengel in Grenzen...
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Rotzlöffel: Der Verweis gilt übrigens nur für 10 Tage.

http://www.express.de/...
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:13 Uhr von makabere_makkaroni
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was für ein dankbarer Sohn das doch ist.....
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:21 Uhr von SK_BerSerKer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
omg: ich hatte ja auch schon stress mit meiner mutter aber der junge übertreibts ja mal richtig
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:21 Uhr von promises
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
muss doch wirklich nicht sein, dass der Sohn gegen die Mutter Gewalt anwendet.Schon schade, dass der Verweis nur für 10 Tage gilt. Danach wird es sicherlich nur noch schlimmer für die Mutter.
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:22 Uhr von Frechdachs7001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm: im grundgenommen ist es schon richtig ,das der junge hausverbot bekommen hat
nur ist dann wiederum eine rechtliche frage auch da
der junge ist noch keine 18 jahr ist also steht er unter der obhut von seiner mutter
und ne anzeige wegen räuberischer erpressung weil man sein kindergeld haben möchte.. da kann ich wiederum nur mit dem kopf schütteln

allerdings die anzeige wegen körperverletzung find ich schon berechtigt
denn egal wer oder was... man hat keinenmenschen mit absicht zuverletzten
Kommentar ansehen
21.05.2008 23:15 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber bestimmt wird die Schuld: früher oder später wieder den Eltern angehängt. Bestimmt gibt es wahnsinnig viele Familien in denen Kinder aufwachsen wo Gewalttätigkeiten normal sind. Aber ab einem bestimmten Alter hat man als Eltern auch kaum noch Einfluss auf die Kids. Da bestimmen eher die Kumpels was geht. Ich denke das solche Gewaltausbrüche auch in Familien vorkommen die als gutbürgerlich betittelt werden. Auch mein Beileid für den jungen Mann hält sich bei mir in Grenzen. Die Mutter wird sich wohl schon genug Vorwürfe machen was in der Erziehung wohl schiefgelaufen ist. Ich glaub kaum das nach so einem Vorfall ein "normales" Familienleben wieder herstellbar ist. In so einem Fall wäre eine betreute Wohngruppe wohl eine gute Lösung.
Kommentar ansehen
22.05.2008 13:36 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz klar: ein Fall für die Super-Nanny ;)
oder ein Fall für Teenager außer Kontrolle ...
3 Monate in einem Hardcore-Camp in Amerika und aus dem Bengel wird ein Engel... ;)
Kommentar ansehen
22.05.2008 13:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frechdachs7001: Was genau meinst Du mit "und ne anzeige wegen räuberischer erpressung weil man sein kindergeld haben möchte.. da kann ich wiederum nur mit dem kopf schütteln"

Wieso "SEIN" Kindergeld.
Das Kindergeld gehört NICHT dem Kind, sondern soll von den Eltern zu Gunsten oder im Umfeld der für ein Kind notwendigen Ausgaben verwendet werden.
Da hat der Bengel also gar nichts zu fordern.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?