21.05.08 11:59 Uhr
 6.953
 

US-Soldat schießt auf die heilige Schrift des Islam

Seitens einer sunnitischen Partei im Irak werden schwere Anschuldigungen gegenüber einem US-Soldaten erhoben. Der US-Soldat soll den Koran, die heilige Schrift des Islam, geschändet haben, indem er zunächst diesen beschmierte und dann für Schießübungen missbrauchte.

Gegen den US-Soldaten wurde ein Disziplinarverfahren eröffnet. Offensichtlich kam es bereits zuvor zu ähnlichen Vorfällen durch US-Soldaten während der Besatzungszeit.

Von irakischer Seite her wird eine abschreckende Bestrafung gefordert, damit zukünftig solche Vorfälle verhindert werden.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Soldat, Islam, Schrift
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 12:08 Uhr von Nobody15
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Der Soldat wurde suspendiert und ist wieder in den USA.
Der befehlshabende Major-General Jeffery Hammond im Irak hat sich entschuldigt und zum Zeichen einen neuen Koran überreicht. Diese Entschuldigung hat die Stämme, die in Aufruhr waren, wieder beruhigt.
Tja so kanns gehen, das einzige was mich wundert ist das eine simple Entschuldigunng so viel Wirkung hatte.
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:36 Uhr von Lil Checker
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
@ Nobody: Du glaubst doch selbst nicht, dass das so einfach ging. Wenn du hier zu einem mit ner anderen Religion "Deine Mutter..." sagst, kannst du schonmal den Notruf anrufen. Und der schändet denen ihr Glauben und kommt so einfach davon? Mhh etwas unglaubwürdig. Da war noch was anderes
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:39 Uhr von Nobody15
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@ lil checker: Tja warscheinlich hast du recht! Das war ja auch nur die ofizielle Antwort. Wird höchstwarscheinlich Geld geflossen sein... Immerhin besser als noch mehr Feinde im Irak
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:47 Uhr von tRipleT316
 
+57 | -64
 
ANZEIGEN
Oh mein gott: er hat auf ein buch geschossen richten wir ihn hin...
Man die ganzen glaubensspinner gehören doch echt alle versenkt. Kennt jemand den Film Planet der Affen ? Hier haben wir nun die Reallity Show.
Unnötige news mich würds nicht mal interessieren wenn der soldat sich damit den hintern abgewischt hätte
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:56 Uhr von NGen
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
wenn das hier einer mit der bibel machen würde: wär das im feuilleton ne riesen große kunstaktion.
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:57 Uhr von DerFrischi
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
tRiple: Tolle Einstellung. Wenn unsere Politiker (von denen ich auch nichts halte) und Diplomaten so ne Einstellung hätten, hätten wir schon längst den Planet der Affen.
Religions-Hasser sind mMn genauso dumm wie religiöse Hasser.

mfG ein überzeugter Agnostiker
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
Es ist NUR ein Buch! Ich bin wiedereinmal platt, was Religion doch für einen Hass schüren kann.

(Selbige Meinung vertrete ich auch, sollte es sich mal um eine Bibel handeln)
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:04 Uhr von NGen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@derfrischi: es gibt keine "überzeugten" agnostiker. das sind zwei widersprüche, da agnostizismus auf unkenntnis beruht ;)
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:08 Uhr von 7.65Para
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Spaßig: "Von irakischer Seite her wird eine abschreckende Bestrafung gefordert, damit zukünftig solche Vorfälle verhindert werden."

Echt toll, wenn sich Iraker inmitten anderer Iraker in die Luft spregen - kein Problem. Aber wenn ein Ami seine Schießkünste an einem Buch testet, ist Achterbahn.
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:26 Uhr von Hirnfurz
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Und wieder: mal wurde bis zum Anschlag hinten reingekrochen... Genau das wollten die doch. Was wäre denn eine gerechte Strafe gewesen? Enthaupten oder in der Öffentlichkeit an einen Kran hängen?

Wie lil checker sagte, wundert mich auch, dass die so schnell Ruhe gegeben haben und nicht gleich ein Selbstmordkommando vor die Botschaft oder einen Stützpunkt geschickt haben.

Is aber eh nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm.
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:28 Uhr von Rashik
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ tRipleT316: Wo haben Sie dich denn freigelassen?
Es geht doch hier nicht darum, dass jemand auf ein Buch schießt. Das ganze hat ja eine gewisse symbolische Qualität vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass im Islam der Koran das direkte Wort Allahs ist.
Was meinst du was los wäre wenn irgendwo in Bayern sich jemand ein Kruzifix schnappen, das ganze schön voll schmieren und dann öffentlich Schießübungen darauf betraiben würde. Da hättest aber noch Glück wenn danach noch jemanden zum Aburteilen gäbe.

Im übrigen muss ich nobody hier zustimmen. Mit Sicherheit wird dies nicht das einzige gewesen sein, was da passiert ist. Aber mit Sicherheit hat hier die ameriaknische Führung kein Interesse daran das ganze an die große Glocke zu Hängen. Die Koran übergabe kann eh nur symbolisch gewesen sein, da ser Koran hier sofort als entweiht gilt nachdem der amerikanische General den angefasst hat.
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:48 Uhr von exekutive
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
das nenn: ich mal nen genialen "exploit"

kein bock auf irakkrieg?

desertieren kommt auch nicht in frage, da dies mit einigen jahren knast bestraft wird?

alles kein problem, einfach mit nem granatwerfer auf nen stapel koranbücher ballern und schon kann man den irak verlassen ohne angst haben zu müssen als feigling und deserteur gebranntmarkt zu werden
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:00 Uhr von Josch93
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
toll: was daran schlimm? Hätte er die Bibel genommen,hätte auch keiner rumgeheult...
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:31 Uhr von Fowl
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Soldat erschießt Buch: Laut Berichten der terrosendung Al Bomba ging hervor, das das buch zuerst gefoltert wurde, dann auf den boden gewurfen wurde und schließlich grausam abgeschossen wurde.

Der US-Soldat sagte noch am selbigen tage aus, das ihn das buch mit selbstsprengung gedroht hatte und er deshalb keine andere wahl hatte es abzuschießen.
Zurück in der USA droht dem Mörder nun die Todesstrafe, da der Richter seine Aussage für "unglaubwürdig" hält.
Die Obduktion soll näheres klären.
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:37 Uhr von makabere_makkaroni
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Die US-Soldaten: habens ja nicht so mit dem Respekt vor anderen Kulturen, besonders nicht mit dem Irak. Erst maschieren die dort ein, eröffnen mal eben ein schickes kleines Foltergefängnis(Abu Ghareib), und zu allem Überfluss jetzt auch noch das. Man könnte fast verstehen, dass viele Iraker nicht so gut auf die Amerikaner zu sprechen sind.
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:43 Uhr von Sven_
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@makabere_makkaroni: ´"man könnte fast verstehen"? Wie würden wohl die Bayern regieren wenn sie von Österreich besetzt werden... Jubeln? "Willkommen Freunde"?

Wie sagt es ein Iraker in einem Interview so schön: Toll, endlich können wir selbst wählen welche Regierung uns nicht hilft.

Der Soldat hat nicht auf das Buch geschossen, weil es ein Buch war, sondern eben weil es für die Menschen dessen Land er besetzt einen symbolischen Charakter hat.

Aber es ist nichts neues, dass sich Soldaten in fremden Ländern wie die Affen aufführen, das betrifft auch UN-Soldaten.
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:48 Uhr von makabere_makkaroni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Sven_: das war sarkastische Untertreibung (siehe "schickes kleines Foltergefängnis")
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:32 Uhr von Jimyp
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Naund? Das ist nur Papier. Ein lebloses Buch.
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:40 Uhr von Miem
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
es hat mal einer ne Bibel verschenkt an den Führer eines fremden Volkes. Der konnte nicht lesen, kannte kein Papier und hat das Buch auf den Boden geworfen. Das war der offizielle Grund, warum die Inkas komplett ausgerottet wurden - sie hatten schließlich das heilige Buch geschändet.

Und an der Menschheitsgeschichte gemessen ist das nicht sooo lange her ...

Und nur ein paar Tage her ist es, dass mit einem Gedenktag der verbrannten Bücher im Naziregime gedacht wurde - fehlte nur noch ein Gottesgdienst - und das waren auch nur Bücher.
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:55 Uhr von arielmaamo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
miem: Das was du erzählst ist Stammtischgeschwätz.
Etwa zur selben Zeit, war im katholischen Spanien, dem Land der Inquisition, der Besitz und das Lesen der Bibel verboten.
Kannst du diese Episode belegen ?
Soweit ich weiß wurden die Inkas wegen der Macht- und Geldgier der Spanier unter Pizarro getötet.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:14 Uhr von Timeforce
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Auch wenn: der Soldat selber nicht an den Koran glaubt, was definitiv der Fall sein dürfte, gibt ihm das noch kein recht zu dieser Tat.

Bisschen Respekt vor dem Glauben anderer gehört dazu.
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:47 Uhr von Miem
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
arielmaamo: Sorry, habe leider im Geschichtsunterricht aufgepaßt.

Ich habe gesagt, das war der OFFIZIELLE Grund dafür. Natürlich wollten die das Gold haben, aber sie brauchten eine Begründung für das einfache Volk, das ja vom Gold nichts abbekam. Und das war eben die angebliche Bibelschändung. Für Pizarro war das ein Vorwand, der aber nicht funkioniert hätte, wenn den Rpiestern und dem einfachen Volk die Bibel eben nicht so heilig gewesen wäre.

http://www.wissenladen.de/...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:55 Uhr von arabicgirl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der is doch total bescheuert
ich glaub auch nicht das die ihn nix angetan haben
und wenn ja ist er selber schuld ein wenig respekt anderen menschen oder religionen über wäre auch nicht schlecht
Kommentar ansehen
21.05.2008 16:58 Uhr von MaxRawner
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
sorry aber würds irgendjemanden interessieren wenn wer die bibel auf gleiche weise schändet??

Nein! das is bloß wieder der islam der die religion über alles andere auf der welt stellt
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:05 Uhr von arabicgirl
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
das stimmt doch gar ne
wenn die christen sich deswegen nicht aufregen würden ist das ihr problem

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?