21.05.08 11:18 Uhr
 1.728
 

Emsland/Grafschaft Bentheim: Solardiebe sind seit 2005 nicht zu fassen

Überwiegend Landwirte sind von den Diebstählen betroffen. Der Wert des Diebesguts beläuft sich inzwischen auf eine halbe Million Euro. Der Sachschaden ist hierbei noch nicht eingerechnet. Ein Opfer wurde bereits viermal beraubt. Nachts kommen die Diebe mit einem LKW und einer Leiter.

Dann entwenden sie die wertvollen Platten. Diese werden aus der Halterung gerissen oder herausgeschnitten. In einer Nacht werden etwa 40 Stück entwendet. Erstaunlich ist, dass die Taten zwischen Schüttorf und Reede an der niederländischen Grenze passieren.

Da bei dieser Ware Fachwissen gefragt sei und das Diebesgut nicht mehr auftauchen würde, sei zu vermuten, dass nach Auftrag gehandelt werde, so die Polizei. Zitat eines betroffenen Landwirts: "Und irgendwann sagt da die Versicherung auch: Das zahlen wir nicht mehr".


WebReporter: do-28
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Solar
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2008 12:36 Uhr von Mario1985
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
naja: die lieben Nachbarn....... Nicht nur dass es wenige tage gedauert hatte bis wir sie erobert hatten, nein als dankeschön, dass sie ihr eigenes Land wieder haben beklauen die uns jetzt schon... Vielleicht sollte deutschland(oder Herr Schäuble) sich was überlegen denn jetzt kommen die Diebe von ost und West.....wie wäre es mit einer Chipimplantation für jeden mit integriertem GPS sender, so dass jede Bewegung und jedes Wort mitgehört werden kann??????? ironie *off"
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:12 Uhr von nedartus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube: E.On und co sind die "Auftraggeber". Die wollen natürlich nicht das der Herr Bauer seinen eigenen Strom "anbaut". :D

Schmarn bei Seite. Würden da nicht mal 1-2 Kamares helfen die Bande dingfest zu machen?
Kommentar ansehen
21.05.2008 13:38 Uhr von Mario1985
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@nedartus: ich komme genau aus dieser gegend und einem Nachbarn wurden auch schon die Solarzellen entwendet.. Aber Das Emsland hängt mit den normalen Entwicklungen(Geistige oder Meinungen) meistens 10-15Jahre hinterher..... im Emsland herrscht noch der Grundgedanke(zumindest aufem Lande) ich kann hier alles ohne Absicherung liegen lassen, hier klaut eh keiner was.....
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:19 Uhr von Slippy01
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Mario1985: Was ist das denn für eine Argumentation?
Weil man meint man könne Sachen ohne Absicherung liegen lassen, werden ihre Solarzellen geklaut? Das hat doch absolut nichts damit zu tun. Schonmal darüber nachgedacht, dass das daran liegt, auf welchen Gebäuden die Solarzellen liegen? Ställe liegen oftmals ein wenig abseits.

Naja und nur geistigen Entwicklung muss ich glaub ich gar nichts sagen.
Kommentar ansehen
21.05.2008 15:33 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Mario: Was ist an dem Gedankengut schlecht: Normalerweise kann man Dinge in ländlichen Gegenden auch ohne Absicherung stehen oder liegen lassen, dass hat nichts mit altertümlicher Einstellung, sondern etwas mit positiver Erfahrung und intakter Gesellschaft zu tun.
Kommentar ansehen
21.05.2008 19:23 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: hab das ja nicht negativ gemeint, aber anscheinend kam die grundaussage nicht wirklich rüber... Wollte damit sagen dass die Leute im Emsland und nähere Umgebung halt bisschen anders denkt.... als der Rest von Deutschland(merkt man alleine daran dass dazulande die höchsten Geburtenrate, geringe Arbeitslosigkeit(fast vollbeschäftigung) etc...... herrscht.

Das gedankengut an sich basiert halt auf ein intakte gesellschaft in der gemeinschaft noch GROß geschrieben wird und der eine dem anderen auch noch was gönnt.... Aber leider Gottes wird dies Gedankengut von Böswilligen in letzten Jahren immer mehr ausgenutzt. So dass dies Gedankengut bald auch da verschwindet...
Kommentar ansehen
21.05.2008 20:11 Uhr von HerrGabriel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Achje die naive Gutmenschen Fraktion ist wieder unterwegs. Wie immer sind das alles "Einzelfälle"
Kommentar ansehen
21.05.2008 22:17 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr Gabriel: Ich kann dieses Wort nicht mehr hören!
Gebetsmühlenartig wird jeder damit bedacht, der nicht an die reihenartige Bösartigkeit von Ausländern glaubt.

Das aus den Niederlanden mal eben Raubbanden rüberschwappen, ist nichts Neues!
Nun sind es halt mal ein, zwei erfolgreiche Banden, die eine Zeitlang ihr Unwesen treiben. Deswegen muß man daraus noch keine Regel machen.

Und ja, Gabriel, Tausend Fälle auf 50.000 von friedlichen, ehrlichen Bürgern (und das ist jetzt mal absichtlich hoch gegriffen) sind rechnerisch immer noch Einzelfälle, auch wenn manche das gerne anders sehen und politisieren möchten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?