20.05.08 18:29 Uhr
 4.975
 

Sex in den richtigen Mengen fördert unsere Gesundheit

Ein Forscherteam der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich wollte herausfinden, inwiefern Sex zu einem besseren Immunsystem beiträgt und wie oft der Geschlechtsverkehr für ein optimales Ergebnis gebraucht wird.

Hierfür ließen die Forscher elf Männer onanieren. Den Probanden wurde jeweils vor und nach der Ejakulation Blut abgenommen. Heraus kam, dass sich die Killerzellen im Blut nach dem Sex verdoppelten.

Eine weitere Studie aus den USA gibt an, dass die optimale Häufigkeit bei etwa zwei- bis dreimal Sex pro Woche liegt.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Gesundheit, Menge
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 18:18 Uhr von L.Berto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich warum ich so gesund bin ;-). Spaß beiseite, es ist doch eigentlich klar, dass der Körper da mehr Antikörper produzieren muss. Beim Geschlechtsakt infiziert man sich ja auch sonst sehr schnell und kommt anderen Menschen viel näher als sonst.
Kommentar ansehen
20.05.2008 19:12 Uhr von vZero
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Unfassbar!! Sex ist gesund?! Ich dachte immer ich verschiesse dabei mein Hirnwasser...
Kommentar ansehen
20.05.2008 20:09 Uhr von Spluli
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ja ok: 2-3 mal soll gut sein

aber was ist, wenn man 7 mal die woche sex hat? ist das dann wiederum schädlich?

neue ausrede, statt kopfschmerzen zu haben:
- ne du schatz, wir hatten diese woche schon 3 mal....
Kommentar ansehen
20.05.2008 20:14 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht gibts wohl demnächst den vom Hausarzt verordneten Puff-Besuch, ähnlich der Physiotherapie^^
Kommentar ansehen
20.05.2008 20:47 Uhr von fabiu_90
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Hierfür ließen die Forscher elf Männer Onanieren.": Oh mein Gott, dafür noch Geld und Anerkennung bekommen!

Wenn Träume wahr werden!!!!! ^^
Kommentar ansehen
20.05.2008 21:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gilt den hier nicht: der Spruch: zu viel ist ungesund?
Was werden wir als nächstes Lesen? Das es genau umgekehrt ist wie jetzt die Forscher das erkundet haben...
Kommentar ansehen
20.05.2008 22:18 Uhr von blub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sex ist Matratzensport: Wer regelmäßig Sport treibt hält sich und den Partner automatisch fit und leistungsfähig...ist doch klar, dass bei gutem Sex der Kreislauf so richtig in Schwung kommt und Stresshormone dabei abgebaut werden. Na ja 1-2 x pro Woche soll ja für verheiratete normal sein, wer mehr will darf sich halt nicht erwischen lassen ! Dazu der passende Witz:

Bernd ist Montag morgen mit 2 dicken Veilchen bei der Arbeit. Der Kollege fragt: "Was ist denn passiert Bernd ?" - "Das war meine Frau !"- Antwortet der Kollege: "Ich dachte sie ist über´s Wochenende bei ihrer Mutter ?" - Das dachte ich auch....
Kommentar ansehen
21.05.2008 00:59 Uhr von CRK277
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, die haben Paare getestet. Also gehts doch wohl eher um den Orgasmus und nicht um das Gerammel an sich ;)
Kommentar ansehen
21.05.2008 01:45 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja: aber schön dass die Forscher auch mal wachgeworden sind...

Glückliche Menschen haben mehr Abwehrzellen als unglückliche und durch den Orgasmus werden Hormone ausgeschüttet die für das Glücklichseingefühl zuständig sind. und somit schließt sich der Kreis hier....
Kommentar ansehen
21.05.2008 11:34 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herrliche erkenntnis

dabei sollte man nicht auf den inhalt schauen... sondern auf die formulierung;)

ich als nicht mediziner behaupte:

schlangengilft in RICHTIGEN MENGEN ist gesund!

obst in RICHTIGEN MENGEN ist auch gesund

selbiges gilt auch fuer sport

sogar fuer fernsehen und killerspiele spielen...

bin irgendwie ein multitalent was medizinische studien angeht:)
Kommentar ansehen
21.05.2008 14:02 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALLES ist in den RICHTIGEN Mengen gesund für uns.
Kommentar ansehen
21.05.2008 17:43 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vZero. :D: *lach*

das ist eigentlich die beste Antwort, die man darauf geben kann...

:DDD

ich sag dazu nix mehr...

:DDD
Kommentar ansehen
21.05.2008 18:05 Uhr von Jonesy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denn Viel hilft viel.

scnr xD
Kommentar ansehen
22.05.2008 01:12 Uhr von KeinTitel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch schon aus der Krankenkasse ausgetreten
Kommentar ansehen
22.05.2008 09:56 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welch neue Erkenntnis, hatte man das nicht schon vor langer Zeit festgestellt?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?