20.05.08 17:36 Uhr
 260
 

Augsburg: Bischof Mixa soll eine Teufelsaustreibung angeordnet haben

Nach Angaben des Bayerischen Rundfunks soll Bischof Walter Mixa aus Augsburg eine Teufelsaustreibung angewiesen haben. Unterschiedlich Beteiligte haben bestätigt, wonach fast jeden Tag ein Exorzismus in Deutschland durchgeführt werden soll. Das geschehe in den meisten Fällen im Geheimen.

Die Diözesen werden nicht informiert. Ein Sprecher des Bistums aus Augsburg hingegen teilte mit, ihm sei in Augsburg ein solcher Fall nicht bekannt. Seiner Ansicht nach werde der Exorzismus durch die Medien anders dargestellt, denn da gäbe es nichts Geheimnisvolles.

"Exorzismus hat mit spektakulären Filmklischees nichts zu tun", teilte das Bistum Augsburg mit. Es handle sich um "Gebete mit der Bitte um Befreiung vom Bösen", so komme es auch im "Vaterunser" vor.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Augsburg, Bischof, Teufel, Walter Mixa
Quelle: news.de.msn.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 20:01 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das: schlägt allerdings dem Fass den Boden aus. Ist das der Weg zurück ins Mittelalter, oder ist der Mann nur etwas senil.
Kommentar ansehen
21.05.2008 12:53 Uhr von GizmoGremlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu: kann ich nur eins sagen:
http://www.kirchenopfer.de/
Kommentar ansehen
22.05.2008 20:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens nach, nur bei Personen mit psychischen Störungen erlaubt.
Aber wer zieht die Grenzen? Der Bischof oder der Fachmann.
Selbst als Christ halt ich von dem Exorzismus: NICHTS
Kommentar ansehen
23.05.2008 10:22 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja,ja der Mixa: Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Mißtrauensvotum gegen den lieben Gott.
(Karl Kraus, österr. Schriftsteller, 1874-1936)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?