20.05.08 17:35 Uhr
 562
 

Seltener Ibis von Jugendlichen gequält

Am Kronthaler Weiher im Landkreis Erding haben am Montag acht Jugendliche einen seltenen Ibis attackiert. Einer der Jugendlichen schleuderte ein Holzscheit auf das Tier.

Ein aufmerksamer Fischer konnte verhindern, dass der Ibis getötet wurde. Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr konnten das Tier schwer verletzt einfangen.

Der seltene Vogel, der ursprünglich aus Afrika stammt erlitt mehrere Brüche und innere Verletzungen. Ob er die Attacke überlebt ist noch nicht sicher. Die Polizei fahndet nun nach den Jugendlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sina_m
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 17:38 Uhr von bounc3
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindest für einen oder zwei Tage einsperren die ganze Truppe!
Dann lernen se vielleicht, dass Tiere auch Lebewesen sind und man sowas einfach nicht macht ...
Kommentar ansehen
20.05.2008 17:51 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
verdammtes: dreckspack...ordentliche trachtprügel sollte man denen zukommen lassen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 18:04 Uhr von SeriousK
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
nein nicht die jugendlich schlagen denn somit ist niemandem geholfen ... die jugendlichen müssen es lernen respektvoll mit der Natur und deren Eigenschaften sowie Tieren umzugehen...nicht jur die Jugendlichen auch alle anderen Menschen dieser einzigartigen Erde!
Kommentar ansehen
20.05.2008 18:14 Uhr von GamefreakX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich sowas lese wird mir wirklich schlecht, das arme tier :(
Kommentar ansehen
20.05.2008 18:18 Uhr von Nordwin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
armes Tier: @SeriousK
bin auch gegen das schlagen, das bringt nichts.

Besser wirklich mal für einige Zeit einsperren und dann dazu verdonnern das die in nem Zoo oder so arbeiten.



Wie kann man nur Tiere Quälen -.- (kommt mir jetzt nicht mit Doppelmoral blablabla und morgen isst du wieder schnitzel, schnitzel gibts erst nächste woche)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?