20.05.08 12:26 Uhr
 5.701
 

Temperaturrückgang in der Antarktis

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) haben durch Messungen herausgefunden, dass die Temperatur der arktischen Gewässer seit kurzem wieder sinkt.

Die Messungen werden nun bereits seit 1989 durchgeführt, wobei bisher eine andauernde Erwärmung festgestellt wurde. Nach den aktuellen Daten der letzten drei Jahre scheint eine Zeit der Abkühlung angebrochen zu sein.

Hinzukommend ist auf Satellitenaufnahmen ersichtlich, dass sich das Eis in der Antarktis ausdehnt. Jedoch wird am Nordpol, in der Arktis, weiterhin ein Rückgang der Eismassen wahrgenommen. Möglicherweise führt die Abkühlung der Antarktis zu einem Abschwächen der Erwärmung in der Arktis.


WebReporter: cRUSh23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Antarktis, Temperatur
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 11:47 Uhr von cRUSh23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte bedeuten dass die Pole einem immer wieder kehrenden Zyklus unterlegen sind - wie vieles in der Natur. Wer weiß, vielleicht gibt es in 15 Jahren eine Abkühlung des Nordpols, während der Südpol sich erwärmt? Auch interessant im Bezug auf die News von ein paar Tagen, dass viele Wissenschaftler die globale Erwärmung durch Abgase nicht als erwiesen ansehen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:35 Uhr von NGen
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
jep. exakte erkenntnisse hat niemand. aber wir werden alle sterben, wenn wir keine technologien kaufen die das wie auch immer geartete desaster verhindern.
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:35 Uhr von Lil Checker
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Wie schon 10000000 mal gesagt wurde: Das war zum größtenteil einfach Panikmache.

Oder kommt demnächst vll der komplette Umbruch? OMG Tanke für nur 50 Cent der Liter, dann jeden unnötigen Weg fahren, dass der CO2 Ausstoß die Pole wieder einfriert

(Ironie off)
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:42 Uhr von atacama
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
....die arktischen Gewässer kühlen ab, aber in der Arktis nimmt das Eis weiter ab, dagegen dehen sich die Eismassen in der Antarktis aus? hm... ich glaub, da hat der Verfasser Arktis, Antarktis, Nord- und Südpol durcheinander geworfen.....
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:45 Uhr von saber_
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
ist doch toll, hab grad vaters dicken wagen genommen... dann kann ich ja mit vollgas spaeter heimfahren - muss mich schliesslich darum kuemmern das da eis auf den kappen bleibt;)


naja...solang sich die bevoelkerung stark fuer dumm verkaufen laesst kann man denen sagen was man will...

wenn man sich alle quellen und fakten anschaut und 1 gramm hirn hat, kann man sich sein eigenes bild malen... und auf meinem bild sind grad keine autos die schuld an irgendetwas sind...

natuerlich sollte man auf die umwelt achten, das erdoel wird irgendwann mal (aber nicht so schnell wie es behauptet wird) ausgehen...desweiteren sind die verbrennungskraftmaschinen einfach nichtmehr zeitgemaeß... die wirkungsgrade sind einfach nicht der burner... von daher wird langfristig eh was geschehen...

die natur bahnt sich schon selbst ihre wege durch die geschichte...und die temperaturen sind auch normal... nur weil der mensch gradmal 100 poplige jahre temperaturen misst und dokumentiert, heisst es noch lange nicht dsa er auf die letzten 500000000000000000000 jahre schliessen kann... es sei denn er braucht diese argumente... man kann schliesslich alles so hinbiegen dsa es einem passt;)

was aber traurig ist, ist die tatsache das die politik sich diese fakten genauso hinbiegt wie sies braucht um dem ahnungslosen deppen weiss machen zu wollen das er seine hosentaschen leert... sinnloseste geldmacherei...
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:46 Uhr von NGen
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
vor nicht all zu langer zeit sollten menschen geld bezahlen, um ihre sünden los zu werden und nicht auf ewig in der hölle zu schmoren.

leider, viel weiter scheinen wir ja nicht gekommen zu sein
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:57 Uhr von kampfkeksMHL
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
is doch nich das erste mal: dass wissenschaftler der meinung sind die globale erderwärmung gäbe es nicht...einfach mal abwarten.. trotzdem sollten wir uns zu liebe vielleicht ein bisschen weniger mist in die luft pumpen ^^
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:02 Uhr von Carro_Funebre
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Der Klimawandel ist schon vorhanden, das kann man nicht abstreiten. Dennoch betrachte ich das als natürlichen Vorgang, der lediglich ein wenig beschleunigt wird durch das CO2.

Als Beispiel: Wir hatten dieses Jahr für bayrische Verhältnisse wenig Schnee. Alle haben sich darüber aufgeregt, dass das der Klimawandel sei... Man stelle sich vor, vor 2 Jahren hatten wir noch so viel Schnee, dass wir uns kaum retten konnten! Und: Es hat auch zu der Jugend meines Großvaters schon Winter gegeben, die mild waren, und auch andere, wie der vor 2 Jahren?

Ich seh nur, dass sehr viel Kapital gemacht wird, mit dieser ganzen Panikmache.

Ich finde es ja gut, dass nach Alternativen Engergiequellen gesucht wird, das Öl hält nicht ewig! Aber so eine Panikmache ist übertrieben...
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:05 Uhr von NGen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"vor 2 Jahren": "vor 2 Jahren hatten wir noch so viel Schnee, dass wir uns kaum retten konnten"

ja, das sind genau die zeiträume mit denen die apokalypseapostel argumentieren
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:22 Uhr von RupertBieber
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hurrraaaa... :DDDDD: -dank allen Al Gore´s mit ihren wissenschaftlichen Aufklärungsfilmen...
-Dank allen Klimaforschern für ihre mahnenden Worte...
-Dank allen Menschen, nicht mehr so viel zu heizen und Sparlampen zu kaufen
- Dank an Alle, die sich aktiv um einen Stop der Klimaerwärmung bemüht haben.

WIR HABENS GESCHAFFT!!!

Das Klima wird wieder kühler...
...ab jetzt gehts wieder bergauf....oder bergab...
dass wissen wir noch nicht genau...

:DDD
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:24 Uhr von Rapho
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sonnenzyklus dreht seine Runden
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:43 Uhr von deathwandererdruss
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin so froh das es noch keine autos zur zeit der neanderthaler gab.. die wären sicher böse gewesen das der homo sapiens die erde erwärmt hätte.. moment die erde hat sich erwärmt...
könnte es sein?.. nein das wäre doch nicht? oder??? vll hat die erderwärmung ja nichts böses an sich?? vll ist das schon zig tausend mal passiert? und wir leben trotzdem??? also das wundert mich jetzt.. so wie alle rum tun ist das doch eher das ende der welt *heul*

der mensch hat die erderwärmung durch sein verhalten vll um ein paar hundert jahre vorgezogen.. aber ob uns jetzt wärmer wird oder dann unserer urururururururururururenkeln ist doch eigentlich vollkommen egal..
also ihr braucht euch jetzt nicht die mäuler zerreisen über das für und wieder ...
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:56 Uhr von saber_
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich versuch mir grad vorzustellen wie geil das szenario aussieht wenn die erde sich total erwaermt, und deswegen die polkappen schmelzen und somit eine neue eiszeit einleiten;))))


ich koennte wetten das soldaten mit flammenwerfern vor der wachsenden eisfront stehen wuerden um die zivilisierten zonen zu "verteidigen"... waer ja schade wenn berlin von einer 2 km starken eisschicht bedeckt waere...


dieser zwanghafte kontrollwahnsinn des menschen wird uns alle mal direkt in die hoelle katapultieren... wir wollen ALLES kontrollieren...ALLES!

obwohl die natur paar jaehrchen mehr auf dem buckel hat und auch selber gut klarkommt
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:26 Uhr von nora18
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Reine Panikmache ist das aber auch nicht. Ganz temperaturunabhängig werden Ozonschicht und Ozeane gravierend durch Abgase geschädigt.

Ozeane, die normalerweise 50 % des CO2 mineralisieren, schlucken im Moment 25 Millionen Tonnen täglich extra. Dadurch entsteht Kohlensäure, die freies Carbonat bindet, so das große Teile des Zooplanktons (ca. 30 %) keine Schneckenhäuser und Kalkschalen mehr bilden können. Die bestehenden Gehäuse werden durch die zunehmende Übersäuerung der Gewässer zerstört.

Das bringt das ganze Ökosystem in der Nahrungsverteilung komplett aus dem ökologischen Gleichgewicht, führt zu Vergiftungen bei Konsumenten 2. Ordnung und Sturmfluten auf den tropischen Inseln, weil die Korallenriffe zerstört werden.

Das sind alles nachgewiesene Fakten! Der Kohlenstoffkreislauf ist erheblich gestört und die Destruenten in jeglicher Hinsicht überlastet.....

^^ Auch wenn wir "erst" seit 100 Jahren Öl in rauhen Mengen verbrennen heisst das noch lange nicht, dass das ganze Umweltgerede reine Panikmache ist! Wir greifen eben mehr und schneller in die Natur ein, als jedes andere Tier....
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:32 Uhr von FredII
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe stets geahnt, dass alles: nur Panikmache war/ist: globale Erwärmung durch Menschenhand -> Abschmelzen der Polkappen etc.
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:55 Uhr von JCR
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Typisch: Ein regional begrenztes Ereignis wird von Laien zum Anlass genommen, mal wieder ihre ganz eigenen Theorien zur globalen Erwärmung aufzustellen.

Immer schön nach dem Prinzip: Von nichts Ahnung, aber zu allem eine Meinung, und wer was anderes sagt, ist doch sowieso nur auf Panikmache aus.
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:56 Uhr von JCR
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
PS: Der obige Beitrag wird vermutlich einen MInusrekord erhalten, weil abweichende Meinungen natürlich nicht toleriert werden können.
Kommentar ansehen
20.05.2008 15:06 Uhr von Ajnat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
is doch eh egal: wenn jetzt das Klima abkühlt is sicher auch wieder irgendwas d´ran schuld und es wird schon jetzt gerechnet wie kalt es in 10 jahren dann ist und was man dagegen machen kann.
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:16 Uhr von Termi11
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ich hier schon mehrmals sagte das Wetter ist KEINE Konstante, sondern eine Variable!!

Mal wird´s wärmer, mal kälter.

Aber egal, wenn´s jetzt wieder kälter wird, werden sicher alle Artikel wieder zum alten Preis angeboten, so wie sie vor dieser ganzen Panikmache waren! ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:40 Uhr von palves
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@JCR: Was Du sagst, stimmt ausnahmslos.

Nebenbei ist die "News" gar nicht so neu, sondern wurde schon etwa vor einem Monat erstmals entdeckt und bis heute auch schon weitergehend bearbeitet:

http://climatereview.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
20.05.2008 17:28 Uhr von Skymaster100
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine heftige Abkühlung Der Temperaturunterschied zu den vergangenden Jahre ist im hundertstel Grad bereich.
Kommentar ansehen
20.05.2008 17:50 Uhr von Der_Sven
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch nie wirklich bewiesen worden, dass: die Menschen Schuld am Klimawandel(ich hasse dieses Wort) sind. Es ist nämlich bekannt, dass sich das Klima auf der Erde auch von Natur aus ständig ändert. Es ist nachgewiesen worden, dass solche Temperaturschwankungen auch schon früher vorgekommen sind. Und da gabs noch überhaupt keine Motoren. Da haben die Menschen noch mit nem Holz Feuer gemacht...
Kommentar ansehen
20.05.2008 18:32 Uhr von SeriousK
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es geht doch garnicht mehr im grunde darum ob Klimawandel ja oder sein sonder eher, da bin nicht nur ich der Meinung, um die gesamtem Umwelt, wir menschen verheizten kostbare energie und denken das das keine Auswirkungen hat....ob jetzt ein Klimawandel stattfindet oder nicht sei mal dahingestellt, fakt ist aber das das gesamte Umweltverhalten der Natur sich seit anfange des 19. Jahrhunderts ändert und zwar dahin das wir irgendwann gar nicht oder nur noch schwer auf diesem Planeten leben könne.
Der Mensch braucht die Erde die Erde uns aber nicht, das sollte mal den Leuten da draußen klar werden!
Kommentar ansehen
20.05.2008 20:00 Uhr von flugine
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habs geahnt! Kaum kommt mal ne News, in der von einem positiven Klimaereignis gesprochen wird, schon ist der Klimawandel ein Märchen.
Schön, wenn ihr so naiv denken könnt und euch nur die Wahrheiten raussucht, die euch in eurer Meinung unterstützen. Durch geologische Steinuntersuchungen kann man das Klima der letzten Jahrhunderte sehr gut nachvollziehen und weiß daher, dass eine solche extreme Erwärmung noch nicht statt gefunden hat.
Denkt ihr, Dinge wie das Kyotoprotokoll oder die IPCC wurden nur gegründet, um den Leuten schlechtes Gewissen und Panik zu unterbreiten?
Und wie kommt es, dass eigentlich nur aus tropischen Gebieten bekannte, durch Instekten verbreitete Krankheiten plötzlich auch in Italien auftreten?

@JCR: vieleicht knacke ich deinen Minusrekord ja doch...
Kommentar ansehen
20.05.2008 21:11 Uhr von Slaydom
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@flugine: dass hier Insekten sind, die normalerweise in Tropischen Gefilden sind, liegt an unserer Globalisierung ;)
Paar von den netten tierchen auf dem schiff können sie sich in 10-15 Generationen sich ans Klima gewöhnen;)

Mit dem uns bekannten CO² ausstoss erkundige sdich mal, was die Natur selber verpustet und was besonders alle 550 aktiven Vulkane verpulvern pro jahr, übringens wurden erst 20 überprüft und die menge von 70MGT sind schon herheblich ;) Die Menschen verpulvern übrigens 150MGT im Jahr ;)
Was viel schlimmer ist, ist dass die Sonne so aktiv ist wie seit 30 Millionen Jahren nicht mehr ;)

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?