20.05.08 12:00 Uhr
 659
 

Intel: Mini-ITX- und Micro-ATX-Boards mit zwei DVI-Anschlüssen

Intel plant für ihre neuen Mainboards mit dem neuen Chipsatz auch zwei DVI-Anschlüsse einzubauen. Damit wird dem Bedarf bei gewerblichen Computern zwei Monitore anzuschließen nachgegangen.

Bisher konnten die meisten Bürocomputer nur durch den Zukauf von Grafikkarten oder Zusatzkarten zwei digitale Displays anbinden.

Das neueste AMD-Mainboard kann ebenfalls zwei Displays gleichzeitig bedienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neverfall
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Mini, Board
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 12:59 Uhr von Petaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
super: Es ist leider immer häufiger so, dass auch Büroarbeitsplätze mit 2 oder 3 Datenbanken und noch einem Office Dokument gleichzeitig arbeiten müssen. Dann immer die Zusatzkosten für eine steckbare Grafikkarte sind zwar nicht hoch aber der Arbeitsaufwand der Einrichtung verursacht ja die Kosten dabei.

Außerdem hoffe ich bald Thin Clients mit onboard Dual Monitor Support zu sehen. Das eröffnet einige Möglichkeiten für deren Einsatz.
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:31 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das will ich sehen: 1. raussuchen ob AGP oder PCIe
2. preiswerte Karte raussuchen und bestellen
3. einbauen
4. Treiber einrichten und der/dem Arbeitnehmer erklären wie er damit umzugehen hat.

Du darfst das nicht aus privater Sicht sondern aus der BWLer Sicht betrachten, da das die wenigstens Endanwender selber hinbekommen. Einen Monitor anstecken können aber die meisten ....
Kommentar ansehen
20.05.2008 15:51 Uhr von chris222333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derwillnurspieln: ein Karte einbauen dauert länger als 2 Min, ich brauch 10 Min dafür, denn nicht bei jeden Rechner kannst einfach so die Karte einbauen, denn bei den meisten Rechnern an denen ich arbeite muss erst das Mainboard ausgebaut werden, und Treiber sollte man auch aktualisieren, denn die Treiber sind bei Windows veraltet.
Kommentar ansehen
21.05.2008 02:55 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weitere Grafikkarte: Eine weitere Grafikkarte kostet auch erheblich mehr Strom, z.b. ca. 12 Watt mehr, macht in einem Jahr 20,- EUR mehr aus.

mfg

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?