20.05.08 10:19 Uhr
 7.209
 

Inzest-Fall: Fotos der Opfer eine Million Dollar wert - Wachmann niedergeschlagen

Österreichische Medien berichten, dass mittlerweile ein Foto der Inzest-Opfer eine Million Dollar wert ist. Die Klinik bestätigte auch, dass es bereits an die 20 Vorfälle gab, bei denen Paparazzo versuchten Bilder zu machen.

Bei den hohen Summen der begehrten Bilder steigt auch das Gewaltpotenzial. Im aktuellsten Fall versuchte ein Wachmann einen Fotografen zu verfolgen, der auf dem Gelände eingebrochen war. Der 30-jährige Wachmann wurde dabei mit einem Schlagstock niedergeschlagen.

Er verletzte sich leicht und wurde ambulant behandelt. Der Paparazzo entkam unerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Foto, Opfer, Fall, Inzest
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2008 10:24 Uhr von ShadowDriver
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Wiederlich: Wen die geldgier größer als der verstand ist
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:27 Uhr von stufstuf
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
zum Thema finde die Mediengeilheit echt furchtbar. Gestern kam ein kurzer Bericht im Fernsehen, dass die Klinik im Prinzip bewacht wird, wie ein Gefängnis. Da verstecken sich sogar Fotografen irgendwo im Gebüsch in Löchern...einfach nur krank.

Mir ist klar, dass die Geschichte viele interessiert, aber ist diesen Menschen eigentlich nicht klar, dass sie die Opfer dadurch zwingen wieder wie in einem Gefängnis zu leben oder ist es ihnen einfach egal?

Ach, bin ja eigentlich kein Mensch der meckert, aber ich dachte hier gibt es Newschecker...allein in den ersten 2 Sätzen sind 3 Fehler, sollte eigentlich nicht vorkommen...
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:41 Uhr von Shayne
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
arme kinder: machen ihre ersten schritte und bekommen gleich die volle breitseite der sensationsgeilheit ihrer mitmenschen zu spüren
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:44 Uhr von BNO
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
einfach krank haben die Opfer nicht schon genug gelitten?
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:44 Uhr von JustMe27
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wachhunde anschaffen! @Maxiim: Warst schneller, aber egal...

@Topic: Es ist eine Sache, darüber zu schreiben, aber neimand hat das Recht, diese armen Menschen zu fotografieren. Es gibt ein Recht am eigenen Bild, und kein Gericht der Welt würde in diesem Fall das öffentliche Interesse über die Rechte der Opfer stellen, wie es gelegentlich bei Promis passiert. Die Klinik sollte sich ein paar Dobermänner anschaffen, vor allem, weil die jetzt so harmlos aussehen mit Ohren und Schwanz...
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:53 Uhr von Sir.Locke
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
"...Wen die geldgier größer als der verstand ist"

ich gebe dir recht, das es moralisch sicherlich sehr bedenklich ist, aber man muß auch schauen, das geld die welt regiert - ob wir das nun wollen oder nicht.
als ich den betrag im tv gehört hatte, habe ich überlegt was ich als fotograf/ paparazzi machen würde, und ich bin mir sicher, das ich versuchen würde ein solches bild zu schiessen. gut, ich würde keinen wachmann niederschlagen, weil das geht dann doch weit zu weit, aber wenn man die chance hat geld in einem ausmaß zu verdienen, das man lange zeit gut bis sehr gut leben kann...

bevor mich gleich wieder die roten bewertungen erwarten, mal ein kurzer tipp: überlegt mal - eine million euro - wie lange muss man normal dafür arbeiten - 1.000 monate - 500 monate? ist moral wirklich soviel wert? ich weiß es nicht.

mfg
Kommentar ansehen
20.05.2008 10:54 Uhr von Novae
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss ja sagen das mich die Gesichter der Familie überhaupt nicht interessieren, aber wirklich gar kein Stück. Klar, den Fall an sich finde ich sehr interessant und ich finde das bei sowas die Täter immer öffentlich bloßgestellt werden müssen. Aber die Opfer? Ne... denen gönne ich alle Ruhe und Unerkanntheit die sie brauchen.
Die wahre Schweinerei ist doch das die Zeitungen ständig schreiben wie schrecklich das doch alles ist und wie groß das Leid der Opfer ist und auf der anderen Seite so eine Prämie aussetzen und deren Leid noch zu verlängern und vergrößern.
Also ICH kaufe die Zeitung nicht die die Bilder druckt!
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:04 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Novae: wenn irgendwann solche bilder verfügbar sind, wird jede (tages-)zeitung diese drucken. ob nun verpixelt oder nicht, das ist ein anderes thema, aber die zeitungen sind gezwungen - um nicht hinter anderen zeitungen zu stehen, die diese bilder drucken - "verloren" zu gehen. leider zählt auch hier nur das liebe geld, und man kann damit rechnen, das eine zeitung die die bilder druckt einen verkaufsplus von 10 bis 20 prozent für die ausgabe erziehlt. die zeiten von moralisch korrekter berichterstattung sind leider schon lange vorbei...

mfg
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:15 Uhr von Nordwin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Idiotisch

Klar finde ich den Fall interessant (auch wenn wer grausam ist), jedoch muss ich dem Großteil hier recht geben das Bilder von den Kindern alles andere als gut sind.

Zu was würde das führen? Jeder kennt diese Kinder und die werden darunter leiden!

und @Sir.Locke

meine Moral ist (mir zummindest) mehr wert als 1 millionen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:18 Uhr von Luthienne
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Kotzen -.-: Man sollte jeden dieser Reporter wegen Nötigung, Hausfriedensbruch und gegebenenfalls Einbruch verknacken und Zeitungen, die ein evtl. entstandenes Bild erstehen und abdrucken noch gleich wegen Beihilfe.. Vielleicht sollte man im Allgemeinen mal darüber nachdenken, die Rechte des Einzelnen gegenüber solchen Auswüchsen zu stärken- ist ja echt nicht mehr normal, was die letzten 5-10 Jahre abgeht.
Und nein Sir Locke, meine Moral endet nicht da, wo ich mir selbst ein sorgenfreies Leben gönnen kann, nachdem ich anderen das ihre zur Hölle gemacht habe.

Ich gebe zu, mich würde interessieren, welche Folgen der Lichtentzug, das Aufwachsen ohne natürliches Sonnenlicht, für gesundheitliche Folgen hatte- aber dazu brauchts kein Bild der Familie, und wahrscheinlich wird es über kurz oder lang in irgendeiner Fachzeitschrift veröffentlicht werden. Ich denke mit diesem doch recht geringfügigen Eingriff in die Privatspähre kann die Familie genauso leben wie ich mit der Wartezeit.
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:28 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ShadowDriver hat: es mit einem Wort auf den Punkt gebracht, mehr gibt es fast nicht zu sagen: WIDERLICH!

Aus dem Leid anderer Kapital zu schlagen und dabei über "Leichen" gehen - leider gehört es heutzutage zur täglichen Normalität.
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:31 Uhr von Reefer187
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:41 Uhr von nettesMädel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
traurig: Aber ohne Menschen, die "scharf" auf solche Bilder sind - Leser UND Zeitungen/Zeitschriften, würde das nicht so eskalieren!

Eine ehrliche Frage: Wer von uns ist nicht neugierig auf solche Bilder????

Bitte wirklich ernsthaft darüber nachdenken!

Da gehen "Gerüchte" um, dass diese Menschen weisshaarig sein sollen....wer will nicht wissen, ob das stimmt?

Ich glaube keinem, der hier meint, das interessiert mich nicht. Das ist leider die menschliche Neugierde....
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:06 Uhr von sptx
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
böse paparazi? Die Bösen sind die die sich diese Bilder angucken und auch mit jedem klick auf diese news steigt der wert der Bilder.
Und grade hier sind doch News die die Privatsphäre anderer verletzt besonders beliebt.
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:19 Uhr von User129
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die sollten: halt einfach selbst ne nettes Bild von sich machen und das geld selbst einstreichen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 12:21 Uhr von dboxfaq
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bilder veröffentlichen und dann zahlt keiner mehr das Geld und die "opfer" werden "uninteressant" für die Paparazzis....
Daher sollte die Familie es selber machen. Das Geld einsacken und sich irgendwo weit weg niederlassen.
Ich denke, es ist das Beste für die. Sonst bekommen sie nie Ruhe von den SPinnern :(
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:31 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
das krankenhaus sollte sicherheitspersonal mit der: lizenz zum verprügeln von paparazzi einstellen...und zwar richtig verprügeln. die erstversorgung kann das krankenhaus dann ja übernehmen.....diese paparazzi sind nicht mehr wert, als die scheiße im klo
Kommentar ansehen
20.05.2008 13:33 Uhr von promises
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese: Leute möchten doch nur ihr Ruhe haben. Die haben schon genug durchgemacht. Es ist krank von den Paparazzo Fotos um jeden Preis zu bekommen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:32 Uhr von Fowl
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
schießerlaubnis! scheiß Paparazzo pack. dann würden die wenigstens aufhören mit dem terror.
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:40 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso wettern so viele gegen die Paparazzi? Die gäbe es nicht, wenn nicht millionenfach Blätter wie "neue Post", "das goldene Blatt" und ihre Online-PEndants verkauft und angeklickt würden.

Die Paparazzi besorgen nur die Fotos und sind das schwächste (und manchmal ärmste) Glied in der Kette. Die machen nur ihren Job und der ist langwierig, zeitweise gefährlich und hart.

Für den einen oder anderen von ihnen ist so ein Foto wahrscheinlich DIE Chance des Lebens, aus Schulden und der Einzimmerwohnung im Hinterhof herauszukommen. Klar, dass die alles dafür tun.
Tauschen möchte ich mit den Jungs nicht.


Wenn man auf jemandem herumhacken möchte, dann auf den Auftraggebern, die die Jungs losschicken, ihnen Geld für solche Bilder zahlen. In letzter Konsequenz landet man dann sehr oft bei einem selber.
Insofern: Leben und Leben lassen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 15:46 Uhr von fuDDel@
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Boykott Also die Medien die solche Bilder dann noch veröffentlichen werden von mir boykottiert werden.
Eine andere Lösung gibt es da wohl nicht um seinen Unmut über sowas auszudrücken. Leider wird es wie immer sein, sollten die Bilder veröffentlicht werden, es will jeder sehen. Das ist ja auch der Grund warum es erst zu so etwas kommt. Weil viele Menschen "geil" auf solche Sachen sind.
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:41 Uhr von k4y
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Und genau deswegen sollte man bei sowas die Leute auf na Pressekonferenz oder so "vorstellen". So bekommt niemand irgendwelche Millionen oder sonst was, weil eh jeder n Foto hat.
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:47 Uhr von fuDDel@
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
klar jemanden der keine Ahnung von der Welt hier hat einfach mal in eine Pressekonferenz setzen. Super Idee.
Btw. denke ich würden die Fotografen weiterhin solche Belagerungen starten, auch wenn es eine Pressekonferenz oder ähnliches gegeben hätte.
Da hilft nur eins, auch wenn es um Pressefreiheit geht und diese sicherlich wichtig ist, man sollte es unter Strafe stellen solche Fotos zu veröffentlichen.
Und das nicht nur mit ein paar Euro sondern auch mit Haftstrafen. Das wär die einzige Möglichkeit das solche horenden Summen nicht mehr für solche Fotos geboten werden.

Aber naja da müsste man vorsichtig sein, dass man die Pressefreiheit damit nicht zu sehr einschränkt.
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:48 Uhr von Jo-eY
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich fand es ja schon schlimm das die ein älteres foto von ihr veröffentlicht haben. die haben es verdient in ruhe irgendwo einen neuanfang haben zu können...

aber andereseits muss ich auch zugeben, und ich denke das müssen andere auch wenn sie ehrlich sind, mich würde auch interssieren wie die aussehen...aber eigentlich nur vom "wissentschaftlichen" her...wie oben schon erwähnt da gehen ja die dollsten gerüchte und überlegungen rum...

aber wegen einem bild soviel aufstand machen und menschen verletzten find ich zu krass....dieses ganze sensationsgeile ist schon nicht mehr schön
Kommentar ansehen
20.05.2008 16:50 Uhr von Jo-eY
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ fuDDel@: ich glaube da würden die preise für solche bilder nur noch mehr steigen....

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?