19.05.08 18:29 Uhr
 1.484
 

Russland: Neuer Superjet erstmals in der Luft

In Russland baut der Flugzeugproduzent Suchoi den Superjet 100. Es ist die erste Linienmaschine, die in Russland nach dem Kollaps der Sowjetunion hergestellt wird.

Am heutigen Montag ist das neue Passagierflugzeug erstmals in die Luft gegangen. Der Superjet erreichte eine Höhe von 1.200 Metern und flog 40 Minuten.

Suchoi ist bis dato nur als Hersteller von Militärjets aufgetreten. Die Maschine verfügt über zwei Triebwerke und kann 4.500 Kilometer weit fliegen. Der Preis liegt bei 18 Mio. Euro pro Stück. 73 Order liegen bereits vor. Anfang des kommenden Jahres ist die Auslieferung geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Neuer, Luft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2008 18:40 Uhr von wilbur245
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
lol klasse überschrift währe auch peinlich wenn er unter der erde währe.....
Kommentar ansehen
19.05.2008 19:42 Uhr von unit1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
superjet 100: ist schon mal ein guter Anfang. Vielleicht finden sie ja bald zur alten Stärke zurück.

Die früheren Meisterstücke sind schon etwas in die Jahre gekommen.

http://de.youtube.com/...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.05.2008 20:38 Uhr von alex78
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Alten Stärke?? Also ich finde dass die Russen in Sachen Flugzeugbau immer noch locker mit den Amis mithalten können. Wenn ich mir Videos von der Sukhoi Su-37 angucke, kriege ich fast Pippi in den Augen, so geil ist die... :-)
Übrigens das Teil wurde konzipiert um die neue F-22 der Amis abzufangen.
Kommentar ansehen
19.05.2008 20:46 Uhr von unit1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ alex78: Es geht hier um die zivile Luftfahrt. Da ist in Russland nicht viel passiert während der letzten 20 Jahre.
Kommentar ansehen
19.05.2008 21:24 Uhr von EmperorsArm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Konkurrenz: Die Russen sind in Flugzeugtechnologie immer noch Meister, dass sich dies nun auch auf den zivilen Sektor ausweitet ist - gerade mit Blick der technischen und damit auch finanziellen Probleme von Airbus und auch Boeing ( Dreamliner ) - keine zu vernachlässigende Gefahr für diese Firmen.
Kommentar ansehen
19.05.2008 21:45 Uhr von cefirus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Superjet? Was ist an dem Flugzeug so supertoll, dass sie ihn Superjet getauft haben?
Kommentar ansehen
19.05.2008 23:31 Uhr von cefirus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sie wohl den Nachfolger benennen werden? SuperDuperJet. :-D
Kommentar ansehen
21.05.2008 10:52 Uhr von Kingbee
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Das muss man dem Iwan lassen: er baut tolle Maschinen mit Stehplätzen.
Die Haltegriffe oben, sind technologisch weltmarktführend.

Die bösen, dummen Amis haben es gerade mal zu Haltegriffen auf dem Abort gebracht. Lächerlich.

Der Iwan kann während des garantiert ruhigen Fluges bequem im Stehen pinkeln und brauch dazu nicht mal seinen Standplatz wechseln.

Es lebe der sowjetische Fortschritt.

Ihr erinnert Euch doch noch: Vom Bruder Iwan lernen, heißt Fortschritt lernen. Insbesonders im Bau von Selbstschi(u)ssanlagen....
Kommentar ansehen
27.05.2008 21:17 Uhr von nituP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super ding: Das ding hat eine marschgeschwindigkeit die bei 950 kmh leigt damit ist sie um 100 kmh schneller als eine normale maschine. Dieses hightech wunder ist superlaeicht und sicher. Neuste technologie steckt drinnen. aber der Preis von 18 milionen ist untertrieben, der preis beträgt 26 milionen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?