19.05.08 18:27 Uhr
 218
 

Hilfsgüterschmuggel in Birma

Noch immer werden ausländische Helfer nach der Orkankatastrophe in Birma nur sehr zögerlich in das Land gelassen. Von den bereitgestellten Hilfsgütern trifft nur ein Bruchteil wirklich bei den Betroffenen ein.

Die Helfer bedienen sich nun illegaler Methoden. Da einige, vor allem große Hilfsorganisationen, teilweise in das Land gelassen werden, bedienen sich kleinere Organisationen deren Zeichen und Aufkleber, um zu helfen. Die Einheimischen helfen beim Schmuggel tatkräftig mit.

Jedoch geht langsam immer weiter die Spendenbereitschaft zurück. Viele Deutsche spenden nicht mehr, da sie denken, es würde sowieso nichts in den Krisenregionen ankommen.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Birma
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2008 17:47 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ein Wille ist, da ist auch ein weg. Ich habe großen Respekt vor den Helfern, die sich das alles zumuten!
Kommentar ansehen
19.05.2008 22:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War docj vorherzusehen, das sich da diese marodierenden Soldatos bereichern, nzw. den größten Teil dem Junta-oack zuschanzt, die es dann auf dem Schwarzmarkt verhökert.
Das da die internationalen Staaten tatenlos zusehen, verstehe wer will, ich nicht. Anber die Junta zieht ja schon seit 1962 die Fäden...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?