19.05.08 12:32 Uhr
 2.102
 

Deutschland: Trotz steigender Auswandererzahl, Anzahl der Einwohner gestiegen

Nach Angaben des Statischen Bundesamtes in Wiesbaden, hat die Auswanderungsrate um sechs Prozent zugenommen. Am liebsten wandern die Deutschen in die Schweiz aus, dicht gefolgt von der USA, Österreich und Polen. Die Auswanderungsrate steigt seit 2005 ständig.

Die Mehrheit der Auswanderer sind westdeutsche Bewohner sowie Berliner. 2007 sind 136.000 Ostbürger in den Westen umgezogen. Die Einwanderungsrate in Deutschland hat um zwei Prozent zugenommen.

Trotz allem hat es im vergangen Jahr ein Überschuss von 48.000 zuwanderte Personen gegeben, mehr als das doppelte zum Vorjahr.


WebReporter: do-28
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Anzahl, Einwohner
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2008 12:55 Uhr von de_waesche
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
darunter bestimmt: mehr als die hälfte "ehrenhafte" muselmänner...
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:04 Uhr von whoa
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Tja wo kommen die anderen her? Wer da überlegt hat schon verloren.

Wir sollten vielleicht selbst unsere Kultur schützen. Ich könnte noch mehr Ansätze bringen die aber leider mit den Regeln hier nicht konform wären. Ich hab auch nur so einen Hass weil ich sehe wie sich ein großer Teil (aber nicht alle!) vom Staate herhalten lassen. Ein Asylbewerber bekommt am Tag 20€ "Taschengeld" hallo? Es gibt Leute die bekommen weniger bzw. haben nicht einmal 10€ am Tag! Und da könnt ich zum N... werden. Und unser Asylrecht ist wohl der letzte Rotz. Somit schürrt sich der Unmut im Volke weiter.

Du bist Deutschland! /ironie
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:23 Uhr von ne_echt
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
wie schon einer vor mir schrieb: die elite wandert aus. aber es kommt dafür keine elite nach... hauptsache die statistik sieht gut aus.
also ich glaube immer mehr, das unsere politiker nur noch mit geschlossenen augen durch unser land rennen. naja warscheinlich sind die eh nur in elitären kreisen unterwegs, wo ihnen alle die schulter klopfen
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:31 Uhr von Tomri58
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ausland bringt`s: Deutschland hat mich vertrieben durch eine Abgaben- und Steuerlast von 70 %. Das wird sich auch nie mehr ändern. Arbeite seit 3 Jahren als Wirtschaftsingenieur in Österreich und bin mehr als zufrieden mit meiner Wahl.
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:07 Uhr von Train Spotter
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Cooles Prinzip ! Ausgebildete Fachkräfte wandern wegen zu hohen Steuern/zu wenig Geld aus, da Sie im Ausland mehr verdienen und unqualifizierte Sozialschnorrer (die meistens noch nicht mal Deutsch können) wandern ein ;-)

Ist doch alles im Lot !

Mal gucken wie lange das noch gut geht, dass mit der Auswanderung hab ich mir auch schon überlegt.....
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:18 Uhr von Klopsee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder , schließlich darf hier ja jeder solange er will rein...
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:26 Uhr von high-da
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:42 Uhr von Klopsee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
high-da: ich denke, es macht einen kleinen, aber feinen Unterschied... Die paar Auswanderer sind ein Witz gegen die Masse von Imigranten... Außerdem würden die meisten ja nicht auswandern, wenn sie z.B. so gut staatlich unterstützt würden wie einige Imigranten... Am besten wäre es, wenn jeder einfach mal daheim bleibt...
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:42 Uhr von high-da
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
futurlife: mein avatar hat nichts mit meiner persönlichen herkunft zutun sondern wegen meiner frau.

die meisten meckern über ausländer die in diesen land kommen,weil es in deutschland eben besser ist als ihr eigenes land.

das gleiche prinzip ist doch auch hier zu sehen,die hälfte hier meckert doch auch und will auswandern weil sie mit ihr land nicht zufrieden sind.zu hohe steuern,zu wenig arbeit,zu viele ausländer....
ihr wollt doch auch auswandern um eine besseres leben im ausland zuhaben.
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:54 Uhr von high-da
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:55 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Rechnung derer die der Meinung sind wir hätten: ständig einen Zuwachs von Ausländern irrt sich.

Die Zuwandererzahlen nehmen seit gut einem Jahrzehnt ab.

Es kommen zwar immer noch welche zu uns hinzu aber die Menge die da kommt wird von Jahr zu Jahr geringer.

Auch die Zuwanderer merken das unsere Wirtschaft am Arsch ist... außerdem gibt es noch andere Gründe warum man nicht mehr nach Deutschland will...
Kommentar ansehen
19.05.2008 14:59 Uhr von high-da
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:06 Uhr von high-da
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
abi: erstmal lassen die engländer und die russen das meiste geld(ich rede mal nur von türkei)
2tens :ich wiederhole es mal ganz langsam n i c h t j e d e r a u s l ä n d e r i s t k r i m i n e l l .
ohhh sorry in deinen augen sind ja bestimmt nur die moslems ausländer.
natürlich gibt es probleme mit jugendlichen aber zeig mir bitte ien land wo es kein problem damit gibt.
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:10 Uhr von high-da
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:15 Uhr von high-da
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:30 Uhr von high-da
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
ok bevor ich einkaufen gehe: ihr redet doch die ganze zeit von intigration, wenn ich jetzt sage das wir deutsche uns im ausland nicht intigrieren , dann ist es auf einmal ertragbar solange sie kein ärger machen.mensch es sind jugendliche die ärger machen, die meisten von den ausländischen jugendlichensind hier geboren und kennen ihr heimatland nicht mal und sind mehr deutsch als euch lieb ist.wieviele von den erwachsenen bauen denn scheiße.als ich jung war habe ich auch mist gebaut,genauso wie ali,jörg,chris.... und so weiter. jetzt sind wir alle erwachsen und bereuen diese sachen und würden es anders machen.aber wir waren jugendliche und haben nicht an die strafen gedacht

ihr sagt doch das dort wo meistens ausländer wohnen es verwahrlost aussieht und dann wunder ich mich wo ihr wohnt.ich wohne in einen stadtteil wo alle nationen wohnen und es ist eine saubere gegend.

stimmt die paar leute im thailandischen knast fallen nicht auf
da muß ich dir recht geben

mit jürgen hast du mich falsch verstanden,die deutschen im ausland bleiben einfach untersich, es ist selten das sie bei den inländischen personen einkaufen.
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:32 Uhr von high-da
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
stimmt vollkommen: meine meinung ist nicht das maß aller dinge genauso wenig wie vom rest der sn user.und das ist verdammt nochmal gut so wenn ich mir manchmal einige meinungen lese
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:40 Uhr von Trekkie1
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Mist bauen"? "als ich jung war habe ich auch mist gebaut"
Es geht hier nicht um Mist bauen, wie der Lehrerin
nen Fuzkissen auf den Stuhl legen oder so. Es geht
um schwere Körperverletzung, Diebstahl, Mord usw.
Das nenne ich nicht unbedingt "Mist bauen". Und solche
Sachen machen vor allem die türkischen Jugendlichen.
Das ist das Problem.
Kommentar ansehen
19.05.2008 16:23 Uhr von hossler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es heißt "gefolgt von den USA" und nicht "von der USA", wie in der Nachricht zu lesen, denn man redet von den Vereinigten Staaten von Amerika und nicht von der Vereinigten Staaten v. Amerika.
Ich finde es ja interessant, dass viele Auswandern, aber letzten Endes kehren der größte Teil von denen auch wieder zurück.
Ich wüsste auch nicht wie es sinn macht, in Länder wie die USA, Polen und Spanien auszuwandern in denen es den Menschen noch schlechter geht als uns. Wenn 2009 das Wirtschaftswachstum erstmal in den USA stagniert, dann wird sich da nicht unbedingt was positives für deutsche Auswanderer ergeben.
Kommentar ansehen
19.05.2008 16:36 Uhr von de_waesche
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das problem: bei der ganzen diskussion liegt doch nicht darin, dass ausnahmslos jeder ausländer kriminell ist, sondern darin, dass die kriminellen ein schlechtes licht auf jeden ausländer werfen.
deswegen sind doch einige von uns so schlecht auf diese sache zu sprechen. sicher, der dönermann um die ecke oder der italienische eismann sind eine bereicherung. nur wird das doch immer relativiert von anderen unruhestiftern. und das dabei eine "präventive" abneigung seitens der deutschen bevölkerung gegen ausländer im allgemeinen die logische konsequenz ist, darin sind wir uns doch alle einig.
Kommentar ansehen
19.05.2008 16:47 Uhr von ne_echt
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
adee schlaraffenland: also ich kenne viele ausländer die nicht in deutschland wohnen und die sagen oft, das die sich für ihre landsleute schämen, da diese sich einfach nicht integrieren wollen...
z.b. bei uns im dorf gibt es auch viele ausländer, die sich n scheiss um ihr verhalten kümmern. was wird dagegen gemacht?
nicht wirklich was. nagut, etwas schon. die spd hat vorgeschlagen dieser gruppe kostenlos boxunterricht zu geben...
nicht schlecht. denn mangelnde deutschkentnisse können dann jetzt noch besser mit den fäusten argumentieren.
nicht weit weg von unserem haus ist ein harz IV bungalow, indem eigentlich nur deutsche wohnen(da sonst zu wenig zimmer). die kinder von denen können auch nicht zum sport gehen. aber auf eine anfrage, ob diese nicht beim boxen mitmachen dürfen hört man nur, das das nur für diese bestimmte zielgruppe ist.
es tut mir ja so unendlich leid, das wir angeblich keine ausländer integrieren, aber 1. wird das dann ja von der politik unterstützt 2.wollen sehr viele es auch nicht und 3.wir sollen alle mit respekt behandeln... aber auf der straße muss man sich als kartoffel oder sonstwas beschmpfen lassen. hat man dann noch wiederworte, gibts auf die fresse(nachdem die ganze familie zusammengetrommelt wurde) oder man wird als rassist angezeigt.

also mein aufruf an alle "ausländer" die sich benehmen können, sagt doch bitte denen die es nicht können, das diese denn hass doch provozieren.

(kleiner nachtrag noch)
letztens kam eine reportage über eine theater truppe, die sich aus "ausländern" zusammensetzte um diese von der straße zu holen. ein reporter team ist mit einem libanesen nach hause gegangen und haben den da mal interviewt.
zur fahne des libanon meinte er nur, das das land so schön sei wie die fahne und hat es in allen tönen gelobt. danach hat er schnell nochmal über die deutschen gelästert. auf die frage ob er denn zurück in sein land will, sagt der kerl nur, das man da mal für 5-6 monate urlaub machen kann, aber wohnen nein danke. obwohl es 20 sekunden vorher mit engelszungen gelobt wurde.
da frage ich mich als normaldenkender...moment, welcher arbeitnehmer kann mal so locker für 5-6 monate urlaub in einem anderen land machen?

also solche leute können mir getrost gestohlen bleiben. solange sich solche leute aber nicht ändern, wird es weiterhin verallgemeinert. da kann man machen was man will. oft genug werden die deutschen auch als nazis beleidigt. also veralgemeinert die ausländische minderheit auch.
Kommentar ansehen
19.05.2008 17:10 Uhr von Mr.Gato
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@high-da: "mit jürgen hast du mich falsch verstanden,die deutschen im ausland bleiben einfach untersich, es ist selten das sie bei den inländischen personen einkaufen."

---

Das ist falsch.

Ich habe im Ausland gelebt (Gran Canaria).

Richtig ist: Die deutschen bleiben wirklich eher unter sich. Die meisten leben im Touristischen Süden. Viele Rentner sprechen null Spanisch, aber viele von denen machen allerdings dort nen halbes Jahr Winterurlaub.

In den deutschen Gegenden kann man sicherer rumlaufen, als in den von Einheimischen bewohnten Gebieten

Die, die da arbeiten Sprechen in der Regel (mehr oder weniger) Spanisch.

Eingekauft wird in der Regel in Supermärkten, die von Spaniern geführt sind.

Neben Kneipenbesuchen bei Jürgen werden von nahezu allen Deutschen auch sehr gerne Spanische Kneipen und Restaurants besucht.

Man kommt im Allgemeinen sehr gut miteinander aus.

Deutsche, die in den Einheimischegebieten oder der Hauptstadt wohnen sind fast immer 100% integriert. Es wird darauf geachtet, daß die Kinder spanisch lernen. Die gehen mit spanischen (und dt. Freunden) in spanische Bars. Einige wenige Kneipen, die von deutschen geführt werden, werden gerne von Spaniern besucht.


Hab hier noch niemals Ali in ner dt. Kneipe gesehen.

...oder beim Chinesen... oder beim Italiener... (<-- das *vielleicht* doch; bin mir net sicher - und wenn, dann extremst selten)


Also wer integriert sich nun besser?

Komm mir jetzt net mit Beispielen von deinem türkischem Kumpel, der Quasi ein Musterdeutscher ist. Solche Einzelfälle kennen wohl viele - wie auch ich. Ich rede von der Allgemeinheit.
Kommentar ansehen
19.05.2008 19:37 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Mr.Gato: "Komm mir jetzt net mit Beispielen von deinem türkischem Kumpel, der Quasi ein Musterdeutscher ist. Solche Einzelfälle kennen wohl viele - wie auch ich. Ich rede von der Allgemeinheit."

Damit kann dir ohnehin niemand kommen, aber allein schon deshalb weil es keine Musterdeutschen gibt.

Es gibt weder perfekt angepasste Zuwanderer noch perfekte Deutsche, denn was ist denn bitte schön perfekt oder als MUSTER anzusehen ?


Sich darüber zu streiten welche Volksgruppe sich mehr oder weniger angepasst hat ist völliger Mumpitz.

Außerdem ist es ebensolcher Mumpitz davon zu sprechen es gäbe nur Einzelfälle in der Anpassung.

Es gibt in jedem Staat Menschen die sich nicht anpassen wollen und andere die sich wiederum anpassen und das von derselben Volksgruppe.

Das in Deutschland die Türken hervorstechen kann auch daran liegen das es die größte Gruppe der Zuwanderer darstellt, gäbe es von allen anderen auch an die 2 Millionen dann sähe das Bild wahrscheinlich ganz anders aus.

Da nunmal das was am meisten vorkommt am häufigsten auffällt, nimmt man auch davon die meisten negativen Aktivitäten wahr.


In Deutschland mögen es die Türken sein, in Thailand sind es dafür die Deutschen ! Nur um mal ein sehr krasses Beispiel deutscher Völkerverständigung zu zeigen.


Und nebenbei gesagt, von einem kleinen Teil unanpassungswilliger Menschen auf ein ganzen Volk zu schließen ist der wohl größte Unfug den man anrichten kann.
Kommentar ansehen
19.05.2008 22:02 Uhr von Hardwood
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fachpersonal? gerechten Lohn für gerechte Arbeit! Bei der Bezahlung hier in Deutschland hält mich hier auch bald nix mehr. Für nen richtigen Fachmann gibts im Ausland bestimmt 3 neue Greenkarts die dann ihr Geld in Ausland bringen den da ist es ja das 4 fache Wert, warum in Deutschland investieren?
Kommentar ansehen
19.05.2008 22:34 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut ausgebildete Fachkräfte werden immer dorthin ziehen, wo sie gutes Geld für gute Arbeit bekommen.

@ne_echt: Du hast recht, dieses Gehabe - nicht von allen, aber leider doch recht vielen - Einwanderern geht mir auch auf die Nerven. Nicht wenige Einwanderer kommen nur nach Deutschland, weil es hier üppige Sozialleistungen und gratis medizinische Versorgung für Habennichtse gibt während sie in ihren Herkunftsländern garnichts vom Staat bekommen und von der Hand in den Mund leben müssen.
Das wird auch durch den Umstand belegt, daß unter den Einwanderern kaum brauchbare Fachkräfte gibt, sonst gäbs ja keinen Mangel daran.
Es liegt aber auch an der schlechten Bezahlung. Die ausländischen Fachkräfte gehen dann halt gleich weiter in die USA oder andere Länder, wo der Verdienst besser ist. Die weniger Gebildeten gehen nach Deutschland und schwenken hier ihre Fahnen.

Nach und nach spricht sich das auch unter den deutschen Fachkräften rum und so wandern immer mehr von diesen hochproduktiven Kräften ab. Wird diese Entwicklung nicht aufgehalten führt sie zwangsläufig irgendwann zum Niedergang des High-Tech-Standortes Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?