19.05.08 10:47 Uhr
 451
 

Iraker verkaufen aus Armut ihre Organe

Berichten zufolge hat sich im Irak aufgrund der dort grassierenden Armut der Menschen ein florierender Handel mit menschlichen Organen entwickelt. Die Preise für eine Niere bewegen sich dem Bericht zufolge im Irak zwischen 500 und 5.000 US-Dollar, je nachdem, wie dringend das Organ benötigt wird.

"Ich konnte nicht mitansehen, wie meine Kinder vor Hunger weinten und ich ihnen nicht einmal Brot geben konnte", sagte der 34 Jahre alte Ali Hassnawi gegenüber IslamOnline. "Eines Tages erzählte mir ein Freund, er habe seine Niere verkauft und ich beschloss, das gleiche zu tun", so Hassnawi weiter.

Auch wenn es bereits zu Zeiten Husseins Organhandel im Irak gab, so ist doch offensichtlich, dass es die durch die Eroberung des Landes und die Unfähigkeit der Besatzer ausgelöste massive Armut weiter Teile der Bevölkerung waren, die das heutige Ausmaß des Organhandels im Irak erst ermöglichten.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kauf, Organ, Armut
Quelle: www.islamonline.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2008 10:30 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, da wird auf alles geschossen, was sich bewegt und dass wenn nötig mit uranangereichte Munition, dass eine Strahlungsintensität gemessen wird, die bis zu 1.900 Mal höher ist als die normale Hintergrundstrahlung, Frauen vergewaltigt bzw. zur Prostitution gezwungen, Infrastruktur zerstört und die Rohstoffvorkommen ausgebeutet. Was passiert, wenn alle Organe verkauft sind???
Kommentar ansehen
19.05.2008 11:20 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dutzenden Leichen die tagtäglich auf Bagdads Strassen gefunden werden, fehlen
Nieren, Augenhornhaut...
Laut NYT tauchen viele Organe in Israel wieder auf
Kommentar ansehen
19.05.2008 11:26 Uhr von trinito
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte: MATRIX wäre ein Film?!?!?!?!
Kommentar ansehen
19.05.2008 11:57 Uhr von TrangleC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wozu in die Ferne schweifen? Naja... wenn es nicht illegal wäre, würden das inzwischen auch schon viele Leute in Deutschland machen.
Traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
19.05.2008 12:48 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: sehr unabhängige, neutrale Quelle..^^ Islamonline..

Abgesehen davon finde ich es schade, dass und der Autor einige interessante Dinge aus der Quelle unterschlägt, z.B. dass es da eine Organmafia gibt, die Menschen zum Ausschlachten tötet und Ärzte dazu zwingt, solche illegalen Operationen durchzuführen.
Die Organe werden dann in Nachbarländer verkauft..

"Local police have reported discovering many dead bodies lacking kidney or corneas.

Investigations have shown that a mafia is working with help from some doctors who take out such organs from recently killed civilians.

"The situation is delicate and we are running a thorough investigation to catch those criminals and set free doctors who are being forced to do illegal work," said Lt. Col. Abdul Jabbar, head of the Crime Investigation Department (CID).

"Such organs are taken out from Iraq for neighboring countries where they are sold for huge sums of money.""


Aber anscheinend ist sowas net so wichtig, denn man kann dafür kaum die Amis verantwortlich machen, im Gegensatz zum Verschießen radioaktiver Munition, oder? ^^

Und wie schon gesagt, die Leute sind arm, aber das war vor den Golfkriegen auch nicht anders..nur damals gab es den westlichen Standard noch net, der sie dazu befähigt hat, eine solche Organmafia zu etablieren..
Und eine freiwillige Organspende zu Geldzwecken gibt es auch in zig anderen Ländern, nicht nur dem Irak.

So gesehen... unter Saddam wäre es wohl (noch) nicht so weit gekommen, aber wäre die Alternative denn wirklich besser? :)
Kommentar ansehen
22.05.2008 13:49 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir fehlen die Worte...traurig...
gut das wir in einem Sozialstaat leben...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?