19.05.08 09:20 Uhr
 307
 

Trotz Erderwärmung weniger Wirbelstürme

US-Forscher gehen davon aus, dass die Häufigkeit von Hurrikans und tropischen Stürmen zum Ende des Jahrhunderts abnehmen wird. Grund hierfür ist die Erderwärmung.

Die Wissenschaftler fügten jedoch hinzu, dass ihre Daten Grund zu der Annahme geben, dass es zu einem "mäßigen Anstieg" der Intensität der tatsächlich auftretenden Stürme kommen wird. Dieses Ergebnis steht im Gegensatz zu anderen Vorhersagen, die von einer Erhöhung der Häufigkeit ausgehen.

Das Forscherteam kam unter anderem zu der Schlussfolgerung, dass diese Ergebnisse die Auffassung, dass die vom Menschen ausgelöste Klimaveränderung Auswirkung auf die Häufigkeit der Stürme hat, nicht bestätigen. "Wir halten diese Studie nicht für die letzte zu diesem Thema", so einer der Forscher.


WebReporter: glueckskeks
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirbel
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2008 23:55 Uhr von glueckskeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird sich ja zeigen was das nächste Team von Wissenschaftlern zu dem Thema "herausfindet". scheint eine recht kontroverse sachlage zu sein. bin gespannt.
Kommentar ansehen
19.05.2008 09:26 Uhr von glueckskeks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
newsergänzung: irgendwie hat da was nicht mehr hingepasst.

das forscherteam kam unter anderem zu der Schlussfolgerung, dass diese Ergebnisse die Auffassung dass die vom Menschen ausgelöste Klimaveränderung Auswirkung auf die Häufigkeit der Stürme hat _nicht bestätigen_. [...]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?