18.05.08 16:24 Uhr
 3.183
 

Fußball: 1899 Hoffenheim steigt in die 1.Bundesliga auf

Mit 5:0 siegte 1899 Hoffenheim gegen SpVgg Greuther Fürth im Dietmar-Hopp-Stadion. Damit ist der Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt.

Ein Tor erzielte Demba Ba und jeweils zwei Tore gehen auf das Konto von Sejad Salihovic und Chinedu Obasi.

Mit diesem Sieg ist Hoffenheim der Durchmarsch durch die 2. Liga geglückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, 1. Bundesliga, TSG 1899 Hoffenheim
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2008 16:31 Uhr von Jimyp
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Bin gespannt wie sie sich in der 1. Liga schlagen. Ist auf jeden Fall mal ein interessantes Team, auch wenn alles künstlich finanziert wurde.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:40 Uhr von Venne766
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Bin auch mal gespannt wie sich so ein kleiner Verein in der ersten Liga so macht. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:41 Uhr von XMas
 
+19 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:43 Uhr von Noseman
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht viel vom Fußball, @ ManUtd: Daher erkläre mir mal Deine Kritik.

Wieso gehören die nicht in die Bundesliga?

Weil die ein "zusammenkauftes Team" sind ?

Das gilt ja wohl für alle, insbesondere auch für den Verein dessen Nickname Du hast.


Oder was ist jetzt das Problem an Hoffenheim in der 1. Männerfußballbundesliga?
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:50 Uhr von DStroya
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
es ist zu befürchten,dass da jetzt noch weiter geld riengesteckt wird um sie in der 1.liga zu etablieren. der ort ist aber so klein, nur 3000 einwohner hat er, dass es meiner meinung nach undenkbar ist dort z.B europapokalspiele oder ähnliches auszutragen. außerdem finde ich es kein gutes vorbild es wie chelsea zu machen und sich von einem reichen mogul zu finanzieren. dass das, wie vorredner ja schon gesagt haben, bei vielen großen vereinen leider schon normale praxis ist, ist keinen deut besser und kein grund noch mehr solcher vereine zu unterstützen. gespannt bin ich dennnoch.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:59 Uhr von Aktos
 
+17 | -18
 
ANZEIGEN
also: mich regt das mit Hoffenheim richtig auf. Irgendein komischer popeliger Ort von dem keiner wirklich weiß wo er liegt (irgendwo bei Heidelberg... ah ja) und der grade mal lächerliche 3000 Einwohner hat. Der Verein wurde nur fremdfinanziert, da steckt nichts eigenes drin. Sowas gehört einfach nicht in die 1. Liga. Vereine wie Bielefeld, die sogar ihr Stadion bis auf den letzten Pfennig selbst finanziert haben - was einzigartig ist - haben dagegen keine Chance mehr, was ich einfach als absurd ansehe. Und ich bin übrigens kein Bielefeld-Fan.
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:05 Uhr von ingo1610
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Schön: für Hoffenheim.

Der Region tut das richtig gut dort. Man hätte für das Spiel heute 30.000 Karten verkaufen können, der Verein wird also von der Region angenommen und durch den sportlichen Erfolg gehört Hoffenheim völlig verdient in die 1. Liga.
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:09 Uhr von vostei
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@aktos: es sind im grunde genommen 35.000 einwohner und dafür kann nicht jeder fussiverein mit einer echten concorde und einer tupolew tu-144 beim (neuen) stadion aufwarten... ;)
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:17 Uhr von Flocke20
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
es gibt sogar noch schlimmeres es gibt nicht nur kleine Dörfer in der Bundesliga (Hoffenheim, Unterhaching etc) sondern sogar Mannschaften die aus Betriebsfussballern entstanden sind.
Da spielen heute bei z.B. Bayer Leverkusen gar keine Fließbandmitarbeiter, sondern zusammengekaufte Legionäre.
SKANDAL!!!!
Solche Mannschaften sollten sofort und rückwirkend in der Liga verboten werden.
Nur noch Mannschaften aus Städten mit über 500.000 Einwohner, keine Mannschaften die aus Betriebsfussballmannschaften entstanden sind und keine zusammengekauften Truppen.
Da sollte man sich mal ein Beispiel an den "alten" Vereinen nehmen. HSV, Bremen, Schalke, Dortmund und allen vorran natürlich der FC Bayern. Das sind Teams die würden nie ihre Mannschaften durch hohe Ablösesummem und hohe Gehälter finanzieren. Das sind alles Eigengewächse aus den Jugendmannschaften und nur deutsche.

So und jetzt mal Schluss mit der Ironie.
Wer Hoffenheim vorwirft die Mannschaft ist nur zusammengekauft, redet Müll. Das ist bei jedem anderen Verein auch so. Nur das es bei Hoffenheim in kurzer Zeit zu Erfolg führte.
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:29 Uhr von badboyoli
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na ja: man wird abwarten müssen wie sie sich gegen Vereine wie Bayern München oder Schalke behaupten.
Auf alle Fälle Glückwunsch für den Aufstieg.
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:41 Uhr von bassmensch
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Hoffe: Ich wohn da ganz in der Nähe, würde mich jetzt aber nicht als Fußballnarr bezeichnen. Mal was zu dem Verein --Hoffenheim ist quasi ein Vorort von Sinsheim, was mit 35000 Einwohnern keine Provinz ist. Wenn man den Mittelpunkt des Deltas "Karlsruhe, Heilbronn, Heidelberg-Mannheim" nimmt, befindet man sich in etwa in Sinsheim(Hoffenheim), wo gerade ein nagelneues Bundesliga Stadion entsteht. Das neue Stadion liegt direkt an der A6 und bekommt ne eigene Abfahrt. Die Infrastruktur ist also 1A , besser als bei manch anderem Bundesligverein. Zum DIREKTEN Einzugsbereich zählen also 3 Großstädte mit der Metropolregion Rhein-Neckar.
Ich kann zwischen den Zeilen vieler Beiträge, einfach nur den Neid der Fans anderer Bundesligateams rauslesen. Und KEIN Bundesligaverein würde das Geld von Hopp ablehnen, wenn er es denn bekommen würde. Alle anderen Aussagen sind heuchelei. Und für die welche es immer noch nicht kapiert haben, es geht in dem Buisness nur um Kohle, und nicht um gewachsene Vereine mit vielen Fans - und um sonst nichts. Solange es Vereine gibt, welche den Namen von Industriekonzernen beinhalten, oder ihre Stadien von dergleichen finanziert bekommen, solange hat Hoffenheim auch eine Daseinsberechtigung in der 1. Liga. Und wetten, daß die nächste Saison ein volles Stadion, mehr Fans als manch etablierter Club und einen Tabellenplatz unter den ersten fünf haben........
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:31 Uhr von ingo1610
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ogino: Hoffenheim hat 17 deutsche und 12 ausländische Spieler. Hoffenheim hat in dieser Saison 19 Mio für Neuzugänge ausgegeben.

Der Vfl Wolfsburg hat in dieser Saison 30 Mio für Neuzugänge ausgegeben. Und Wolfsburg wird jetzt noch einmal kräftig aufrüsten, denn Herr Winterkorn will Wolfsburg mit aller macht nach oben bringen.

An dem Beispiel Leverkusen sieht man wie abhängig man mit einem Investor ist, die Bayer AG hat sich vor einiger Zeit entschieden nicht mehr soviel Geld in den Fussball zu stecken. Ach ja....Leverkusen ist diese Saison nur 7. geworden.
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:41 Uhr von Borgir
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
super.sonntag: lautern bleibt drin, hoffenheim steigt auf....ein wunderbarer sonntag und herzlichste glückwünsche an alle
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:46 Uhr von mueppl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ogino: ".....im Falle des Aufstiegs nochmal lockere 20-25 Millionen aus der Portokasse von SAP in neue Spieler zu investieren."

Von wegen Portokasse der SAP - das Geld stellt Hopp aus seinem Privattopf zur Verfügung.

Mit der SAP hat er eigentlich - ausgenommen seiner Aktienanteile - nichts mehr am Hut.

Und was sollte gegen einen Mäzen (nicht Sponsor) sprechen, der einen Fussballverein unterstützt.

Die Bayern kaufen Spieler, nur um sie auf die Bank zu setzen bzw, dass sie bei anderen Vereinen nicht spielen. Also wo ist das Problem?

Selbst in der Bezirksliga spielen mittlerweile mehr Legionäre als Einheimische Fussballspieler.
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:02 Uhr von loewe59
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hoffenheim: ich bin auch kein fan von hoffenheim.aber dort wird richtig profimäßig aufgebaut.der nachwuchs ist top und spielt in den höchsten ligen.und das viele geld das sie reinstecken ist gut investiert und nicht so hirnlos verpulvert wie bei manch anderen profiverein.der hopp weiss genau was er macht.nochmals glückwunsch zum aufstieg
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:23 Uhr von Schwarzer_Feind
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hallo: ich finde es lustig eine ehemaliger Acht Ligisten in 3monaten gegen Bayern zu sehen, freu mich richtig drauf :D

aber schöner und ehrlicher finde ich es wen vereine wie z.b. Hannover 96 durch eigene mittel nach oben gebracht haben.
Hannover hat Potenzial und wird bald auch oben mitspielen.
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:36 Uhr von Slaydom
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Hoffenheim: ist einer der ältesten Verein überhaupt...
Ich find das gut, dass sie aufghestiegen sind, bin schon nen kleiner Fan von dem Verein.
Wäre Mainz aufgesteigen, würden die eh wieder absteigen, also wieso nicht mal Hoffenheim, wobei Köln ja sowieso in liga 2 absteigt...
Also, wer hat es verdient und wer nicht?
Sie haben es verdient, da sie einer der 3 besten Manschaften in dieser Saison war...
Übrigens, kein Verein kann durch eigene Mittel mitspielen, jeder Verein ist auf Sponsoren angewiesen, auch ein FC Bayern München...
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:48 Uhr von schwipschwap
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
hoppenheim hats nicht verdient! ein verein wo keine tradition herrscht, niemand weiß wo das liegt und alles nur zusammengekauft wurde gehört nicht in die erste liga!
hoffe jedenfalls das die gladbacher wieder in hoffenheim diesen zaun da kaputtmachen :D und freue mich darauf wenn hoffenheim bei den anderen zu gast ist und ausgebuht wird :)
das wird ein heidenspaß!
her mit den minus.. mir ists wurscht
Kommentar ansehen
18.05.2008 21:07 Uhr von cooljul
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder was neues: Ständig geht es in der Ersten Bundesliga um Vereine, die seit Jahren schon dabei sind. Jetzt endlich kommt eine Mannschaft, die wirklich neuen wind in die 1.Liga bringt. Ich wünsche Hoffenheim viel Glück und natürlich noch mehr Glück wünsch ich dem FC-Köln!!!
Kommentar ansehen
18.05.2008 22:35 Uhr von de_waesche
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
eine schande: für den deutschen fussball, mehr fällt mir zu dieser retorten-mannschaft nich ein. einfach nur lachhaft - vom no-name in die erste bundesliega mit einer nich erwähnenswerte anzahl von wirklichen fans. beim auswärtsspiel zieht dann wohl das ganze dorf um, oder wie oder was?
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:03 Uhr von glueckskeks
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
legionäre: zu dem thema wär wohl bayern münchen angebracht oder... sind doch alle zusammengekauft ^^
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:21 Uhr von de_waesche
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die: haben sich aber über jahrzehnte alles SELBER erarbeitet
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:22 Uhr von JerkItOut
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tztztz: Wie se hier teilweise rumweinen, weil Hoffenheim aufsteigt. Lustig, lustig.
Jede Mannschaft ist zusammengekauft, allen voran der FCB. Jugendförderung allein reicht heute halt nicht mehr allein in dem Buisness und das ist Fußball heutzutage, ein Milliardengeschäft nämlich. Wer Erfolg hat verkauft viel Merchandise, hat das Stadion voll, bekommt viele TV-Einnahmen, spielt International und hat damit zusätzliche Einnahmen,macht dementsprechend viel Umsatz und auch Gewinn,wenn denn gut gewirtschaftet wird. Fußball ist ein knallhartes Buisness, da ist es egal ob der Verein vor 10 oder 100 Jahren gegründet wurde. Tradition interessiert doch kaum noch, Erfolg zählt heutzutage und den liefert Hoffenheim. Von daher verdientermaßen 1. Liga.
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:37 Uhr von LuckyStrike2k3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
warum immer nur 1te und 2te Liga? schon in der 5ten Liga werden Spieler "gekauft", zwar nur wenige Kilometer weit, aber auch schon da wird mit Prämien gelockt.

Warum also schimpfen so viele auf Hoffenheim?
Sie machen nichts anderes als alle 150 (geschätzt) Vereine!

Ich freue mich auf Hoffenheim, glaube aber, dass Sie es in der ersten Liga VERDAMMT schwer haben werden, egal ob 25 - oder 30 Millionen zusätzlicher Ausgaben. Zur ersten Liga gehören ab jetzt auch noch Zuschauerzahlen, ein breiter kader, Fanclubs die mitreisen zu den Auswärtsspielen, usw....
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:57 Uhr von Aktos
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gott wie ihr die Worte im Mund verdreht! Natürlich sind Mannschaften "zusammengekauft", das wäre sogar der Fall wenn beispielsweise alle HSV-Spieler aus Hamburg kämen.
Aber wenn wie bei z.B. Chelsea ein Superreicher ankommt und den Verein zu "Pimp my Club" bringt, für die Situation des Vereins unangemessen viel Geld hineinsteckt und sich sein FIFA08 von der Konsole auf die Liga projeziert, dann ist das aus meiner Sicht für Vereine, die keinen Fantastilliadär als Sponsor haben Wettbewerbsverzerrung. Denn das Geld sollte eigentlich durch sportlichen Erfolg kommen, nicht etwa andersherum.
Genau darum bin ich dagegen, dass Hoffenheim aufsteigt. Das ist kein selbstständiger Verein, sondern Schosshündchen einer Privatperson. Und ja, deswegen hoffe ich auch dass der Club von Herrn Abramovich im CL-Finale gegen ManU unterliegt.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?