18.05.08 15:38 Uhr
 7.679
 

Pächterstreit an deutschen Tankstellen

Immer mehr Tankstellenbetreiber sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Bei Snacks und Schokoriegeln, die bisher über die Hälfte des Umsatzes an Tankstellen ausmachten, möchten nun die großen Konzerne mitverdienen.

Große Mineralölkonzerne wie Esso kündigen immer öfter ihren Pächtern, um die Tankstellen über Tochterunternehmen weiter zu betreiben. Den früheren Pächtern bleibt oftmals nur die Wahl zwischen einem Berufswechsel, oder als Angestellter der Firmen weiterzuarbeiten.

Zudem verdienen die größeren Konzerne schon jetzt an allen verkauften Gegenständen an Tankstellen, da sie oft Provisionen von den Großhändlern erhalten, wenn sie die Produkte an die Pächter vermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Tankstelle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2008 15:05 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein klares Beispiel für den Kapitalismus. So funktioniert zwar freie Marktwirtschaft, aber Menschlich ist sowas doch unter aller Sau. Die Quelle beschreibt das ganze noch etwas genauer...
Kommentar ansehen
18.05.2008 15:47 Uhr von SK_BerSerKer
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
Da sieht manns mal wieder: Und manche leute halten mich verrückt weil ich sage das Ehrlich NICHT das selbe wie legal ist.....das ist doch das beste beispiel
nur weil den konzernen 3 cent mehr als ihre jetzt schon unmenschlichen milliarden gewinne haben wollen müssen wieder
ALLE anderen drunter leiden....

DU bist DEUTSCHLAND (ist noch mehr zu sagen??)
Kommentar ansehen
18.05.2008 15:52 Uhr von Venne766
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Eine weitere Möglichkeit für die Pächter wäre noch sich einer freien Tankstellenkette anzuschließen. Als Angestellter wollt ich nicht in meinen ehemals eigenen Geschäft arbeiten.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:09 Uhr von trench
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
superplan, venne766: nur wo nimmste die tanke her?
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:31 Uhr von Venne766
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Das: ist eine möglichkeit die viele Pächter hier bei uns so gemacht haben. Das das nicht immer geht ist mir schon klar.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:31 Uhr von no_trespassing
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder hat es der Verbraucher in der Hand: Den großen Tanken laufen nämlich die Kunden weg.

Immer mehr tanken bei Freien Tankstellen, weil diese unabhängig einkaufen können.

Sollten noch mehr Leute machen und Esso & Co. den Stinkefinger zeigen.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:50 Uhr von ne_echt
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hatte vor ein paar tagen mit einem ehmaligen tankstellen besitzer gesprochen. der meinte nur das er froh ist einen deppen gefunden zu haben der ihm die tanke abgekauft hat. denn verdienen kann man schon seit jahren nichts mehr mit einer tanke
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:36 Uhr von keti2100
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Freie die günstigste Tankstelle weit und breit und bei mir hier
um die Ecke (erst kürzlich eröffnet) ist eine Freie mit
vier Tankautomaten ...
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:43 Uhr von Celtic24h
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Wucherpreise an Tankstellen: Die ärmlichen Weicheier sehen ihre tollen abgezockten Wucherpreise in gefahr.Lächerlich...sofort verpflichten auf Lebensmittelkettenpreise alles zu senken.
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:09 Uhr von amexxx
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
das dumme: ist da leider das freie tankstellen gewisse vorteile nicht bieten können

wie tankkarten, firmenkontingente u.ä wenn man das ändern könnte wäre es eine alternative
Kommentar ansehen
18.05.2008 20:25 Uhr von Slaydom
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
das hat nichts mit DU bist deutschland zu tun...
Diese Vergleiche kotzen mich sowieso hier schon länger an...

Sowas passiert überall auf der Welt oder willste behaupten, dass Deutschland das Kapitalistischste Land der Welt sei?

Das sowas nicht ok ist, kann ja jeder bezeugen, aber leider leben wir nicht in einem Schlaraffenland...
Seit beginn der Industrialisierung ist das doch schon...!
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:36 Uhr von Mario1985
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Leute probleme habt ihr: Es gibt doch genug freie Tankstellen ich könnte im Umkreis von 30km min. 5-10 freie Tankstellen die Firmenkarten anbieten bzw bei denen man mittels Einzugsermächtigung Tanken kann mit Rechnung. Bei der einen Tankstelle kann man auch schon mittlerweile Prepaid Tanken, sprich man zahlt einen gewissen Betrag im Vorraus auf ner Karte geladen und diesen Betrag kann man dann 24h am Tag vertanken,,, auch mal ne Variante, denn man muss auch mal an die Schwarzen Schafe unter den Verbrauchern denken, die sowas dann nicht zahlen(können/wollen) und eigentlich sowas wie den Eingehungsbetrug begehen, aber die wenigsten Kaufhäuser usw klagen.... so dass es abschreckt, wenn man weiß sich sowas nicht leisten zu können, dass man weiß man macht sich strafbar.. den auf eingehungsbetrug stehen bis zu 5Jahre Knast.
Kommentar ansehen
19.05.2008 00:51 Uhr von craschboy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da kriegt wieder wer den Hals nicht voll und lässt die bluten, die sich seit Jahren eh schon minmal über Wasser halten konnten.
Im übrigen hat das schon was mit "Du bist Deutschland" zu tun. Denn letztlich bestimmt der Käufer, wer Geld verdient und wer nicht.
OT
Gestern saß ich wegen eines kräftigen Schauers, kein Gewitter und kein Starkregen, mal wieder im dunkeln. Das passiert in unserer Umgebung JEDESMAL wenn es etwas mehr als normal regnet. Den Energiekonzern mit dem einen kleinen und zwei grossen Buchstaben kümmert das nen Scheiss. Machen zwar maximal Werbung, wie toll doch alles ist, in die Infrastruktur wird aber nichts investiert. Auch hier heisst es lediglich - Gewinnmaximierung, eben wie bei den Tanken. Bin zwar nicht mehr bei diesem Konzern Kunde, aber leider auf deren miese Leitungen angewiesen.

Im übrigen wäre ich sofort und gern dabei, Grossaktionären in Gesicht zu rotzen. Denn die bestimmen mit ihrer Gier letztlich die Strategie der Konzerne.

Gruss
crashboy
Kommentar ansehen
19.05.2008 09:39 Uhr von bigpapa
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Alle alles selber schuld. Und mein Mitleid für die Pächter hält sich in Grenzen.

Immerhin bedeuten die Aussagen in der News das sie vorher die Preise für Snaks + Co. SELBEST bestimmen konnten.

Nun überlegt wir mal ein paar Jahre zurück. Als man an der Tanke für die vergessene Butter fast das 3-4-Fache des Ladenpreis bezahlt hat.

Heutzutage sieht es so aus. Die Läden haben bis 22:00 Uhr auf und die Leute kaufen da ein. Die grossen Tankstellen Betreiber machen aber TOP-Moderne Shops und dann ist das ja wohl klar das die daran mitverdienen wollen.

Wie hier einige schon sagten. Sollen Sie halt Freie Tankstellen betreiben wenn Ihn das nicht passt. Ich persönlich tanke meinen kleinen Roller da wo es grade am preiswertesten ist und kaufe meine andern Sachen im Supermarkt.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:03 Uhr von finalcp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verarmung: Letztens gab es doch einen Bericht, das die Mittelschicht in Deutschland zu verarmen drohe. Es müsse mehr Wachstum her. Dieses (Gewinn)Wachstum bleibt aber anscheinend den Konzernen vorbehalten. Die Mineralölwirtschaft vergoldet sich schon mit den Wucherpreisen an der Tankstelle (Kraftstoff) ihren Sprit, aber das reicht noch nicht, immer mehr, immer mehr soll es sein. Jetzt mutieren schon inländische Unternehmen zu Heuschrecken und saugen ihre Kunden aus. Aber nach aussen alles schönreden und abwiegeln, diese Heuchelei und Verlogenheit stinkt zum Himmel!!!
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:31 Uhr von bigpapa
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
kleiner Nachtrag: Als vor einigen Jahren die Grünen mit Parolen wie 5 DM pro Liter in den Bundestag einzogen und das unter der Fahne des Umweltschutz da wart ihr alle dafür.

Jetzt sind wir grade mal bei 3 DM angelangt und alle hoilen wie die Wölfe beim Mondschein.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:49 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nicht mehr: bei den großen konzernen tanken (esso, aral, agip, elf usw). einfach bei freien tanken und die presie werden runtergehen weil die großen ihre kunden zurückhaben wollen und einen preiskrieg anfangen müssen!!
Kommentar ansehen
19.05.2008 15:20 Uhr von ari99
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nein. Die Energiepreise werden auch weiter steigen .

Die daran verdienen haben keine Grund sich zurückzuhalten !

Egal ob der Staat oder die großen Konzerne...


Und wo haben wohl die "freien Tankstellen " ihren Sprit her ?


Wer immer noch nicht abrafft was läuft ist selber Schuld !!!


Arbeiten , Essen .Ende.
Kommentar ansehen
19.05.2008 23:19 Uhr von heliopolis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Die öl liefernde Industrie scheint da einiges nicht zu verstehen. Sie meinen offensichtlich, dass es immer so weitergehen kann mit dem hochtreiben des Spritpreis. Das ist aber nicht der Fall. Einerseits kompensieren viele Leute den Spritpreis durch Fahrgemeinschaften und auf der anderen Seite werden immer mehr öffentliche Verkehrsmittel genutzt.

Ich bin mir nicht ganz sicher, was das soll. Man kann den Preis nicht unendlich in die Höhe treiben. Das macht weltweit die Wirtschaft kaputt, da Unternehmen das letztendlich nicht mehr auf ihre eigenen Preise umlegen können. Keiner bezahlt das mehr.

Entweder ist das verschiedenen Menschen in der Tat egal oder aber sie wissen etwas, das der Allgemeinheit entgeht bzw. vorenthalten bleibt. Nur dann wäre die Gleichgültigkeit an sich verständlich.

Ich frage mich wann die Gesellschaft wieder aus ihrem Dämmerschlaf erwacht und durch Boykotts positiven Einfluss auf die Entwicklung nimmt. Doch irgendwie scheint das allen schei*egal zu sein. Hier in unserer Stadt hat das funktioniert. Dort wurde eine solch umstrukturierte Tankstelle ignoriert und nach kurzer Zeit darum geschlossen.
Kommentar ansehen
20.05.2008 01:54 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@heliopolis: du optimist.

Geh einfach mal davon aus das die Leute in der ÖLbranche sehrwohl Verkaufszahlen lesen können.

Aber überleg dir mal wie eine Stadt wie Dubai sich so ein Riesen-Hotel leisten kann.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
20.05.2008 02:33 Uhr von Pagman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese nur "Freie, Freie, Freie..": Ich möchte behaupten, ich kenne mich schon ein wenig, wenn nicht sogar ganz gut, in der Branche aus und kann eine Menge von dem System der Gesellschaften berichten.

Wieviele reale sog. "freie" soll es denn bitte geben? Ich kenne nicht sehr viele und auch die laden entweder ihre eigenen Lkw´s an den Multi-Raffinerien der A- und B-Gesellschaften, oder werden ganz einfach durch Speditionen beliefert, welche extra ungelabelte Lkw´s (ohne Werbung) auf den Straßen haben, damit bei der Anlieferung des Kraftstoffes, die anwesenden Kunden auf der Tanke nicht mitbekommen, dass diese angeblich freie Tankstelle doch mit einer der großen Gesellschaften kooperiert.

Wer meint, dass z.B. eine EM, HEM oder vielleicht eine Tanke an einem Supermarkt, die nur ein Kassenhäuschen hat (usw.), eine sog. freie Tankstelle ist, der liegt mit Sicherheit und nachweislich sehr weit daneben!

Ich sollte vielleicht mal einen Erfahrungsbericht über all` die Dinge verfassen, angefangen beim Einkauf von sämtlichen Shopartikeln, bis hin zum "schmieren" von Bezirksleitern, Steuerberatern, dem Management und vielen anderen netten Dingen. Da hätten sicher viele eine Menge zu lesen... Grins
Aber wofür das alles? Ändern würde sich eh nichts und die Großaktionäre sitzen immer am längeren Hebel!

Optimistische Grüße sendet,

Tom

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?