18.05.08 11:53 Uhr
 1.486
 

USA: Unglück auf Kirmes - 24 Personen bei Kettenkarussell-Unfall verletzt

Auf einer Kirmes in Kalifornien ereignete sich ein schweres Unglück, bei dem 24 Personen verletzt wurden. Beim Kettenkarussell "Yo-Yo" fiel die Hebehydraulik, die dafür sorgt, dass das Karussell rauf und runter fährt, aus.

Dadurch blieb das Kettenkarussell plötzlich stehen und die Sitze fielen nach unten. Die mitfahrenden Personen wurden zu Boden geschleudert beziehungsweise stießen sie mit Karussellteilen zusammen.

Insgesamt wurden 24 Menschen, hauptsächlich Kinder, verletzt. Drei Personen wurden per Luftrettung in die Kliniken in Modesto und Sacramento transportiert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Person, 24, Unglück, Kette
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2008 13:26 Uhr von Severnaya
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hab: mein leben noch nie dem zirkusvolk anvertraut und wenn man sieht wie zwischen betreiber und überprüfender behörde die freikarten huschen ist das auch besser so...
Kommentar ansehen
18.05.2008 15:50 Uhr von Uhrenknecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und im nachhinein: bekommt ma nichtmal schnerzensgeld, weil bei denen eh nichts zu holen ist.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:29 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr versteht das nicht: Du fährst die Dinger mit den Gefühl, "der TÜV hat ja aufgepasst aber es ist doch ein Risiko und ich bin der Held".

Was das "zu holen bei dennen" angeht. Die haben ALLE Versicherungen die dann zahlen. Und die Teile sind, dank der harten Prüfungen und Kontrollen so sicher das da selten mal was ernstes passiert.

Der letzte grosse Unfall an den ich mich erinnern kann ist ne Achterbahn wo sich der Waggen aus den Schienen gerissen hat.

Es ist halt Restrisiko wie alles im Leben. Man hat Glück oder Pech.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?