17.05.08 18:53 Uhr
 1.881
 

E-Plus will sich künftig über hochpersonalisierte Werbung finanzieren

In einem Fernsehinterview sagte Thorsten Dirks, Chef des Mobilfunkanbieters E-Plus, dass in drei bis fünf Jahren das Mobilfunknetz nur noch für Datentransport genutzt würde. Auch will man seine konzerneigenen Marken neu positionieren.

Da nach Aussage von Dirks in wenigen Jahren die Kunden nur noch bereit sind, für einen mobilen Breitbandanschluss zahlen zu wollen, will man sein Geschäftsmodell so umstrukturieren, dass man künftig genügend Einnahmen hat, auch wenn kein Kunde telefonieren würde.

Vor allem will man sich mit hochpersonalisierter Werbung finanzieren, die "als solche nicht wahrgenommen wird". Hier will man sich am Geschäftsmodell von Google orientieren. Die Konzernmarke "BASE" soll in Zukunft Nummer Eins werden, E-Plus soll an zweite Stelle treten.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werbung, E-Plus
Quelle: www.inside-handy.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2008 18:51 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie E-Plus es schaffen möchte, seine Kunden in einem völlig veralteten Netz zufrieden zu stellen, dass weder EDGE noch HSDPA kann. Ich glaube hier ist und bleibt T-Mobile das einzige Unternehmen, dass richtig in die Zukunft investiert hat. Bundesweite Verfügbarkeit von EDGE. HSDPA mit 7,2 MBit, HSUPA und jede Menge Hotspots. Was Breitbandversorgung angeht, steht E-Plus an letzter Stelle. Und nicht nur da.
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:15 Uhr von Shayne
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
das wäre dann: der erste mobilfunkanbieter, der versteht, dass telefonie ein schon längst überteuerter markt ist.
richtig so. weg mit den gebühren
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:27 Uhr von cyrus2k1
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Author: und was bringt die ganze Technik wenn die Tarife von T-Mobile nicht stimmen und ich dutzende Dienste (Skype, MSN, ICQ) nicht nutzen kann weil die Telekom sie blockiert hat...Nix. Dann lieber "veraltetes" E-Plus das wenigstens funktioniert!
Kommentar ansehen
17.05.2008 20:11 Uhr von Shayne
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
was? negative kommentare? entweder ihr habt alle nen geldscheißer oder nix im hirn.

so und jetzt bitte wieder ein paar dicke minusse!
Kommentar ansehen
17.05.2008 20:53 Uhr von casus
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Was da wohl noch die Zukunft bringt *tuet*tuet*

P: Hier Peter,

S: Ich bin´s Stefan.

P: Hey Stefan, bist wieder im Lande, für deinen tollen Urlaub ... *piep*

*Werbung* Urlaub für jeden, Travelall, wohin sie wollen *piep*

P: ... hätte ich kein Geld gehabt. *piep*

*Werbung* Einfache Kredite für jederman, Die-Bank, bekämpfen sie die Neidgefühle *piep*

S: Naja, kann man so oder so sehen. Ich hatte eine dicke Erkältung! *piep*

*Werbung* Medikamente von ihrer Online-Apotheke, überall sofort, auch in Ihr Urlaubsgebiet. *piep*

P: Du Armer. *piep*

*Werbung* Armut im Alter? Muss nicht sein, Rentenversicherung echt günstig bei Lebensrenteversicherungen.

P: Bei mir läuft noch die Scheidung von meiner Frau. *piep*

*Werbung* Der profitable Schnitt, die Anwaltskanzlei, damit sie nicht völlig verarmt den nächsten Lebensabschnitt beginnen. *piep*

S: Stimmt, das kann einen ganz schön auf die Nerven gehen. *piep*

*Werbung* Wenn Ihnen das Leben auf die Nerven geht, Parkruhe, ihr Sanatorium sorgt für Erholung.

P: Danke für Dein Mitgefühl. Aber lass uns das Gespräch mal beenden, das ist auf Dauer zu teuer. *piep*

*Werbung* E-Plus, Gespräche die sich jeder leisten kann. Bleiben sie in verbindung durch werbefinanzierte Gespächsgebühren.

S: Alles Klar Peter machs gut.

P: Auf wiederhören.

*PIEP*PIEP*

Sehr geehrte Gesprächsteilnehmer.
Sie können ein Gesprächsguthaben erwerben, wenn Sie uns ein paar Fragen über Ihren Gesprächspartner beantworten, damit wir unser Werbeangebote besser auf seine Interessen abstimmen können.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe unseren Umsatz*piep* Angebot zu optimieren.
Kommentar ansehen
18.05.2008 16:44 Uhr von kdm1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
HSDPA bei E-Plus / Base / ALDI: Der Autor sollte vor der Abgabe von Ko0mmentaren erst einmal recherchieren. Bereits im Februar hat E-Plus bekannt gegeben, dass man das Netz auf HSDPA umrüsten will. Bereits im 1. HJ 2008 wird HSDPA in den Großstädten verfügbar sein.

Logisch wird es noch lange dauern, bis es flächendeckend verfügbar ist. Aber da haben ja alle Provider so ihre Probleme.

Auch ist die Aussage mit der Sperre von ICQ und Skype bei T-mobile teilrichtig. Die Sprachdienste sind bei den Providern in den Flatrates gesperrt oder werden außerhalb der Flatrate abgerechnet. Der Chat ist davon nicht betroffen. Man will halt die Umgehung der üppigen Mobilfunktarife durch VoIP verhindern.

Der nette Dialog mit den Werbeeinblendungen ist eine witzige Idee aber fern der Realität. Die Werbung erfolgt sehr subtil und auf den Nutzer zugeschnitten. Es werden Versuche mit Links und Dateneinblendungen über den Online-Kanal geprüft. Werbung im Gespräch wird es nicht geben.

Es gibt auch Versuche mit standortabhängigen Diensten. So kann es künftig passieren, dass man bei einem Aufenthalt in Hamburg auf das aktuelle Musical oder das nächste Tennisturnier hingewiesen wird. Oder beim Spaziergang in der Fußgängerzone werden vor dem jeweiligen Schaufenster die Angebote eingeblendet. Da künftig mit einer Genauigkeit von 1-10 Metern (abhängig von der Dichte der Sender) die Position bekannt sein wird, ist das schaufenstergenaue Werben nicht mehr undenkbar.
Kommentar ansehen
18.05.2008 17:12 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ideenlosigkeit: Das Problem bei den Deutschen Betreibern ist doch die totale Ideenlosigkeit vernünftige neue Diense einzuführen sowie die Technikverdrossenheit der Deutschen. Andere Länder haben mit sehr viel schlechterer Infrastruktur als wir viele interessante Diense aufgebaut.
Kommentar ansehen
18.05.2008 22:30 Uhr von casus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kmd1: > Der nette Dialog mit den Werbeeinblendungen ist eine witzige Idee

Danke :)

> aber fern der Realität.

Ja? => [ http://lexetius.com/... ] ;-)

[ http://www.google.de/... ]

[ Es werden Versuche mit Links und Dateneinblendungen über den Online-Kanal geprüft. ]

Versuche? Die Prüfung dauert aber etwas länger oder? Zumindest das Portal bei dem "PeterZahlt", das ich im Netz gefunden hatte, hat den ersten Newseintrag von Juil 2006.
Wir haben nun Mai 2008!
Kommentar ansehen
18.05.2008 22:56 Uhr von kuddlepie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Skype: und t-mobile funtioniert super von Berlin nach USA
Kommentar ansehen
19.05.2008 13:08 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
E+ hm: Ich bin seit > 10 Jahren E+ Kunde. Und eins weiss ich genau wenn dieser BASE Vertrag abläuft suche ich mir ein andern Provider.

Der Kundenservice und die Hotline ich in mal für eine der besten überhaupt gehalten habe hat sich dermassend verschlechtert.

Eine Telefonrechnung die die ganzen Jahre immer zum 1. abgebucht wurde wird nun bis zu 10 Tage früher abgebucht. (Da will wohl einer Zinsgewinne machen).

Das Netz (UMTS) ist grottenschlecht ausgebaut, und selbst wenn man es hat, (lt. Anzeige des Handys und vollauschlag des Empfangs) ist die Geschwindigkeit mehr als dürftig.

Fakt ist. wenn die so weiter machen werden Sie in den nächsten Jahren pleite sein oder von einen andern gefressen.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?