17.05.08 17:12 Uhr
 2.424
 

Nervengift in zwei deutschen Naturbädern nachgewiesen

Durch eine Untersuchung der Technischen Universität Dresden und des Technologiezentrums Wasser in Karlsruhe, konnte nun das natürliche Nervengift Saxitoxin in zwei sächsischen Naturbädern nachgewiesen werden.

In hoher Konzentration kann diese Substanz Atemlähmungen auslösen, die in acht Prozent der Fälle tödlich enden. Besonders gefährdet seien vor allem Kinder, wenn diese Wasser, aus einem mit dieser Substanz versetzten Badeseen, schlucken würden.

Bisher war dieses Nervengift vor allem in Meeresmuscheln zu finden. Die Wissenschaftler vermuten dass die allgemeine Klimaerwärmung das Wachstum von mikroskopisch kleinen Plankton-Organismen und Blaualgen begünstigt, die diese Gifte absondern können.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Natur, Nerv
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2008 23:46 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts ist so gefährlich wie das Leben.....
Kommentar ansehen
18.05.2008 03:16 Uhr von Onkeld
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrorstorm: wir leben sogar um zu sterben ;)
Kommentar ansehen
18.05.2008 08:27 Uhr von Forckbeard
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warnung vor Wasserstoffdioxid: Die Substanz Wasserstoffdioxyd ist inzwischen in fast allen Lebensmitteln enthalten. Sie ist ein wichtiger Grundstoff der Chemischen Industrie die Täglich mehrere Tonnen dieser Substanz verbraucht. Das wo allgemein bekannnt ist das das Inhalieren von Wasserstoffdioxyd im Normalfall tötlich ist. Wann tut da mal endlich wer was gegen ?
Kommentar ansehen
18.05.2008 08:58 Uhr von kwyjibo007
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@forckbeard: Wenn du im Chemieunterricht aufgepasst hättest wüsstest du es gibt kein Wasserstoffdioxid. Du meinst wohl Wasser also H2O ( 2x Wasserstoff + 1x Sauerstoff) d.h. wenn du hier schon klugscheissen willst dann heisst das allenfalls Diwasserstoffoxid
Kommentar ansehen
18.05.2008 09:20 Uhr von vostei
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Fockbird: was du meinst ist Dihydrogenmonoxid, ein sicherlich globales Problem, da hast du schon recht... ^^
Kommentar ansehen
18.05.2008 09:34 Uhr von Forckbeard
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ok ok: Vertipper vor dem ersten Kaffee mist auch der ist mit dihydrogenmonoxyd verdammt verdammt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?