17.05.08 16:02 Uhr
 902
 

Italien: Polizei jagt kriminelle Ausländer und weist sie aus

Italien geht mit umfangreichen Polizeiaktionen gegen Kriminelle vor. Dabei liegt das Hauptaugenmerk der Polizeiaktionen auf kriminelle Ausländer. Die Bemühungen zu diesen Großrazzien beruhen auf Wahlversprechen Berlusconis, in denen er die Bekämpfung der Kriminalität zum Ziel ausrief.

Bei den Polizeiaktionen wurden fast 400 Personen für weitere Untersuchungen festgenommen. Der Großteil der Verhafteten waren in Italien lebende Ausländer, wovon 53 Personen als Ergebnis der Untersuchungen aus dem Land gewiesen wurden.

Ins Visier der Polizeiaktionen kamen auch mehrere Roma-Lager, welche kurzerhand geräumt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Italien, Ausländer
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2008 16:07 Uhr von Great.Humungus
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sehe da kein Problem. Wer sich nicht benehmen kann fliegt raus. Das gilt in jedem Restaurant, Club oder Bar. Wieso also nicht in der Regierung?
Kommentar ansehen
17.05.2008 16:19 Uhr von crashed
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
WARUM? Wieso wird das hier in Deutschland nicht genauso geahndet????
Dann wärs hier mit sicherheit um einiges sicherer.
Kommentar ansehen
17.05.2008 17:05 Uhr von BW-MAN
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
hier geht es nicht: wenn wir sowas machen würden, dann würden wir wieder als nazis und rechtsradikale bezeichnet.
die bösen deutschen mal wieder heißt es dann.
man wird uns immer den vizemeister 1945 vor der nase halten.
wenn ein anderes land das macht, ist das kein problem.

darum müssen wir uns alles gefallen lassen, was auch immer die zuwanderer hier anstellen.
wir müssen uns treten und schlagen lassen, und sagen danach noch danke dafür.
Kommentar ansehen
17.05.2008 17:17 Uhr von Spluli
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin auf jeden fall dafür, dass es hier auch passiert

wird es ruhiger auf der straße....
und die ganzen schlägerein im club und so hören auf
Kommentar ansehen
17.05.2008 17:23 Uhr von Hai123
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ja wäre mal toll wenn das hier auch so gemacht werden würde, aber dazu braucht man erst eine Verurteilung für 2 Jahre! Bis man die nicht hat kann man ruhig anderen Menschen zusammenschlagen, Ausrauben, ohne Führerschein autofahren und trotz 2 Verurteilungen zu mickrigen Geldstrafen immer noch auto fahren und selbst wenn man dann halt mal einen Menschen im Suff totfährt kommt man noch mit einer erbärmlichen Bewährungsstrafe davon und das alles nur weil man es hier im Deutschland so schwer hat und hier eh alles so schlecht ist !
Kommentar ansehen
17.05.2008 17:39 Uhr von sld08
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@BW-Man: "wenn wir sowas machen würden, dann würden wir wieder als nazis und rechtsradikale bezeichnet.
die bösen deutschen mal wieder heißt es dann."

Das stimmt,aber die Italiener haben ja auch den rechten Arm fleissig gehoben damals und lassen sich trotzdem nichts gefallen.

Sollte hier endlich mal genauso gemacht werden,scheiß egal was das Ausland sagt,die helfen uns ja schließlich auch nicht das kriminelle Gesindel zu bekämpfen.....im Gegenteil,die sind ja nur froh das sie aus ihrem Land weg sind.
Kommentar ansehen
17.05.2008 17:45 Uhr von politikerhasser
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann Berlusconi ja froh sein, dass er Italiener ist!
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:12 Uhr von Superhecht
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:13 Uhr von BW-MAN
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ein beispiel: http://www.welt.de/...

ganz ehrlich gehen wir solche ausländer richtig aufn keks.
ich bin der meinung, wenn ein ausländer hier nach deutschland kommt, dann hat er sich gefälligst an die deutsche gesetze zu halten.
wenn ich z.b. ins ausland auswandere, dann muß ich mich ja auch an deren gesetze und kultur unterordnen.
ich das selbe erwarte ich auch von ihnen dann.
(beispiel: was meint ihr was passiert, wenn eine westliche frau in ein arabischen land im bikini rum rennt)

und im kein deutschen gesetzbuch steht, das ehrenmord erlaubt ist.
kultur hin oder her, ich kann es nicht leiden, das dort die frauen wie dreck behandelt werden.
die leute leben wie im mittelalter, und kommen dann in die neuzeit, und denken die können ihr mittelalterdenken hier fortführen.
wie im artikel auch zu lesen ist, ist der ahmad schon lange aktenkundig. (warum reagiert der staat da nicht schon lange?)

der arme arme ahmad, er hat es ja soo schwer hier. wo ist sein schnuller ? (ironie)
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:19 Uhr von K-rad
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Warum es in Deutschland nicht geht ??? Ganz logisch. Deutschland ist ein Exportland , hat eine noch recht frische Nazizeit hinter sich und ist ein Multikultiland. Wenn Deutschland nun abrubt eine so harte Ausländerpolitik fahren würde , dann würde man sich selbst wirtschaftlich schaden. Als Land das grösstenteils vom Export lebt kann man sich sowas nicht erlauben und mit dieser Geschichte schon garnicht. Bestes Beispiel dafür ist Österreich. Als der Haider dort seine Ausländerfeindliche Meinung kundgetan hat gab es direkt wirtschaftliche Sanktionen und diese haben dann Einfluss aufs ganze Land.
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:29 Uhr von Styleen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
und: schon wurde mein Kommentar entfernt. Eieiei dabei stand nichmal was übles drin -.-´
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:50 Uhr von muhkuh27
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
klar: Als wenn jetzt Deutschland völlig Kriminellfrei wird, wenn wie in Italien 200 Ausländer ausgewiesen werden.
Selbst wenn 20000 Ausländer ausgewiesen werden, es wird immernoch genug geben die euch auf der Straße anmachen und ausrauben wollen. Darüber müsst ihr euch keine Sorgen machen ;)
Kommentar ansehen
18.05.2008 13:13 Uhr von westcopelvis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der einzig richtige Weg! leider machen sich unsere Politiker bei solchen Maßnahmen in die Hosen. Es wird in diesem Land nicht einmal von Ausländern gesprochen, sondern von "Zuwanderer mit Migrationshintergrund". Wer hierzulande das Wort Ausländer in den Mund nimmt gilt schon als Rassist! Armes Deutschland!!!
Kommentar ansehen
18.05.2008 23:45 Uhr von BW-MAN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was: soll ich dazu noch sagen:
http://www.shortnews.de/...

hat ja nicht lange gedauert bis der nächste bericht kommt.
massenschlägerei unserer lieben gäste. und unsere polizei muss sich wieder dazwischen stellen und ihr leben riskieren.

ganz ehrlich, ich würde warten bis die miteinander fertig sind, und sich alles "gesagt" haben, um dann später die reste mit dem besen einfach wegfegen.
solche leute sind voller hass, und kennen nur die faust.
alle in einem sack stecken, und immer mit einem knüppel drauf. man trifft immer den richtigen dann.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?