17.05.08 14:28 Uhr
 4.801
 

Hohes Bußgeld wegen Ekel-Döner

Der Berliner Unternehmer Remzi Kaplan wurde vom Berliner Gericht Tiergarten zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro verurteilt.

Er hatte Dönerspieße in Umlauf gebracht, die für den Verzehr nicht geeignet waren. Außerdem hat er seine Ware mit anderen Etiketten versehen, was zu einer erneuten Verhandlung führen könnte.

Der aus der Türkei stammende Kaplan belieferte Hunderte von Döner-Buden. Remzi Kaplan war zu keiner Stellungnahme bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pinky_Gizmo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bußgeld, Döner, Ekel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2008 14:52 Uhr von Praggy
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
bei den ganzen dokus die im tv liefen: hat er sich immer als saubermann dargestellt. das war aber vor dem skandal. im nachhinein wird sein bild ja etwas getrübt. man sollte solche leute zwingen ihren mist zu essen. das wäre schon strafe genug. wenn der bei einer doku nicht an seinem eigenen produkt nascht, ist schon was faul. wobei, bei einer dönerproduktion naschen ist auch etwas komisch ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2008 14:56 Uhr von Great.Humungus
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Unabhängig der Herkunft des Mannes sollte so jemand der mit der Gesundheit der Menschen spielt ins Gefängnis,
Kommentar ansehen
17.05.2008 14:57 Uhr von K-rad
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2008 15:04 Uhr von xjv8
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Was: hatte er wohl mit dem gelagerten Gammelfleisch vor?
Unabhängig davon, er befindet sich in guter Gesellschaft.
Kommentar ansehen
17.05.2008 15:32 Uhr von Webmamsel
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
gott sei dank mag ich diesen grauen fleischmatsch nicht.

finde dönerfleisch sieht weder nach fleisch aus, noch riecht es lecker.
Kommentar ansehen
17.05.2008 15:34 Uhr von midnight_express
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
K-rad, Du verdrehst wieder mal alles: "Laut Quelle wurde nie Gammelfleisch von dem "Kaplan" ausgeliefert."

FALSCH!

Dieser "Gammelfleisch-Besitzer" beteuert, dass seine Unschuld. Das heißt noch lange nicht, dass er diesen Dreck nicht auch verkauft hat.
Wenn man weiterliest, kommt bei mir der "leise Verdacht, dass "Herr Kaplan" es nicht so genau mit "ehrbaren" Geschäftspraktiken nimmt.
Kommentar ansehen
17.05.2008 15:36 Uhr von Peace1487
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß wie oft wir schon in so einen Döner gebissen haben. Wahrscheinlich ist es besser, es garnicht zu wissen. *würg*

Wobei ich immernoch darauf hoffe, dass es sich hierbei nur um ein paar wenige Ausnahmen handelt, und es bei weitem nicht der Regelfall ist. Aber da kenn ich mich in der Szene viel zu wenig aus, dass ich darüber ein Urteil fällen könnte
Kommentar ansehen
17.05.2008 15:41 Uhr von evilboy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Viel zu niedrig: So etwas sollte weh tun.
Kommentar ansehen
17.05.2008 16:21 Uhr von Nordwin
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@webmamsel: das selbe denke ich immer bei diesem McDonalds Fraß =)
Kommentar ansehen
17.05.2008 16:45 Uhr von crashed
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So viel ich weiss, wurde das Fleisch auch ausgeliefert. Diese News ist sowieso ziemlich alt. Es gab schon vorher eine Reportage, in der gezeigt wurde, dass Schweinefleisch in Rindfleisch bzw. Chickenfleisch gemischt wurde. Für mich nicht unbedingt ein Problem, aber mit sicherheit für die Moslems.
Kommentar ansehen
17.05.2008 16:57 Uhr von Falkone
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist schon gut so was würde unsereinem denn passieren ?

5 Jahre Knast wie bei Urheberrechtsverletzungen oder so ?

Bei uns in der Nähe, da gibt es einen Dönerladen, die haben "RICHTIGES" Fleisch auf Ihrem Spiess, nicht diese komische Pampe.

Dementsprechend gut schmeckt der Döner auch.
An gewissen Tagen gibt es bei uns in der Stadt auch "CHICKENDÖNER" - der schmeckt auch gut...

Ansonsten aber mag ich lieber gute Hausmannskost.
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:03 Uhr von K-rad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ midnight_express: Fakten und Phantasie ....
Was alles hätte passieren können und was wirklich nachgewiesener Weise passiert sind sind wohl 2 Paar Schuhe. Und wie man unschwer erkennen kann geht es hier um ein Rechtsverfahren. Wo sonst als bei der Rechtsprechung sollten wohl Fakten ausschlaggebend sein ? . Oder reicht es heutzutage schon aus eine Hausfrau zu verurteilen weil sie ein Küchenmesser in ihrer Schublade hat ? . Sie könnte es ja besitzen um dann irgendwann mal damit eine Straftat zu begehen.
Wer bei einer Nachricht das wesentliche nämlich die Fakten verschleiert und selbst etwas reininterpretiert der sollte lieber Kindermärchen schreiben. Aber was soll man bei SN auch grossartig erwarten. Studierte Journalisten müssen für ihre Nachrichten grade stehen, SN-Abschreiber und Falschwiedergeber hingegen geiern lediglich um Prämien.
Kommentar ansehen
18.05.2008 09:55 Uhr von bjoernc
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Strafe ? Alle die fordern das die Strfe hätte höher ausfallen sollen sollten mal auf den Boden der Realität zurückkehren.

Zum einen Raubkopierer wird mit zu 5 Jahren Gefängniss gedroht, mir ist nicht bekannt das auch nur irgendein Gelegenheitskopierer zu einer solchen Strafe verknackt wurde. Um zu Gefängniss zu kommen muss das ganze schon im ganz großen Stil gewerblich aufgezogen werden. Sonst ist das mit den üblichen Euros zu begleichen.

Zum einen steht in der Quelle nicht ob das Fleich auch verkauft wurde. Fakt ist aber auch, das auch die ganzen Discounter die Fleischpreise immer weiter drücken. Solange in Deutschland die Geiz ist Geil Mentalität herrscht wird es mit der Produktqualität in allen Bereichen weiter runtergehen.

Ich arbeite für ein Unternehmen in der Qualitätskontrolle, die Ware kommt allesamt aus China. Bei den Preisen kann mein Arbeitgeber nicht wirklich auf Qualität achten nur auf die Einhaltung der Gesetze und auf die Produktsicherheit.
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:51 Uhr von Deri365
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Rassisten: Eine Portion Gehirn bitte!! Ich bin Türkin, ich weiß zwar nicht was für landsleute Ihr alle seit aber nach Türken sieht das nicht gerade aus. Der Döner wird wie immer in den Dreck gezogen, kaum erscheint ein Fleischskandal steht gleich ein Döner Bild daneben. Ich glaube an die Unschuld des Produzenten Kaplan. Wenn er wirklich Döner aus Gammelfleisch produziert hätte, würde das Gericht nicht erst nach knapp zwei Jahren stattfinden sondern viel früher schon und er müsste die Produktion stoppen, was ja anscheinend nicht der Fall ist. Also nochmal zur Zusammenfassung: Nach zwei Jahren der erste Gerichtstermin, Vorwurf Falschetkikettierung, Dönerherstellung aus Gammelfleisch und weder er noch sein Anwalt sind erschienen... hhhmmmmm und dann nur 40.000 € ??? Also bitte die Gehirnzellen einbisschen anstrengen und überlegen was daran wirklich wahr sein könnte?!! die Medien werden eh von zwei namenhaften Fast Food ketten dirigiert weil die jährlich Millionen reininvestieren da kann mal man den Döner glatt immer mehr in den Dreck ziehen und um diesen richtig schlecht darzustellen schnappt man sich mal den bekanntesten Dönerproduzenten, aus was denkt Ihr werden die ganzen Burger und Currywürste hergestellt???? aus Watte???

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?