16.05.08 19:46 Uhr
 1.232
 

Der EU-Lateinamerikagipfel: Szenen wie im Krieg

In Lima will man offenbar auf Nummer-Ganz-Sicher gehen, um den EU-Lateinamerikagipfel nicht zu gefährden. Die Sicherheitsvorkehrungen erinnern an ein Kriegs- oder Bürgerkriegsszenario. Perus Regierung hat insgesamt 95.000 Polizisten aufgestellt, dazu 500 auf Sprengstoff ausgerichtete Hunde.

Das Gebiet um den Tagungsort herum wird zusätzlich durch sogenannte "Stahlmänner" geziert, die auf Nuklear-, Bio- und Chemiewaffen spezialisiert sind. Man möchte auch einem Angriff mit Massenvernichtungswaffen gewappnet sein. Sonderausbildungen in den USA, Kanada und Australien runden das Bild ab.

Die Teilnehmer aus 27 Ländern werden mit russischen Suchoi S25-Fliegern und A37-Kampfjets aus den USA eskortiert, was man vielleicht als "Papa-Mobil der EU" bezeichnen könnte. Es ist anzunehmen, dass der Alternativgipfel mit seinen 2.000 Teilnehmern - ebenfalls in Lima - wenig Aufwand betreibt.


WebReporter: tomeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Krieg, Szene, Lateinamerika, Latein
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten
Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2008 19:56 Uhr von KingKn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja wie ein Hochsicherheitstrakt!
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:17 Uhr von Spluli
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
als ob die diese sicherheit verdient hätten....-.-
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:18 Uhr von Sven_
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
na dann: ist ja alles bereitet für ein neues Genua
Kommentar ansehen
17.05.2008 11:23 Uhr von Mr.ICH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: Die Volksvertreter schützen sich vor dem Volk. Irgendwie ironisch.Erinnert mich ein wenig an Heiligendamm.
Kommentar ansehen
17.05.2008 12:03 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
als Bush damals in Mainz war: sah das genauso aus!
zehntausende Polizisten, Scharfschützen auf den Dächern, Hunderte US-Agenten, Kampfjets startbereit, Balkone gesperrt,
großräumig die Autobahnen gesperrt, (Verkehrchaos vom Feinsten) Schiffsverkehr auf dem Rhein eingestellt, der Flugverkehr ebenfalls, Gullideckel zugeschweisst, die Mülltonnen, Blumentröge der halben Stadt entfernt, Garagen mussten leergeräumt werden und in der Innenstadt sogar die Briefkästen an Häusern abmontiert. Sogar die Uniklinik blieb (mit Ausnahme der Intensivstation) für "normale" Patienten geschlossen. Und Falls doch der eine oder andere Demonstrant in das Gesichtfeld des amerikanischen Staatsmannes gelangt wäre, gälte das Prinzip "Null Toleranz", versprach die Polizei.

Das Problem ist in Südamerika, das Schusswaffen relativ leicht zu bekommen sind. Gefährlich sind auch die kolumbianischen Contras, die vom CIA zu einer perfekt ausgerüsteten Armee aufgerüstet wurden und die einen blühenden Export von Kokain und Crack in die USA betreiben.
Kommentar ansehen
17.05.2008 14:33 Uhr von 0_o
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das? wieso baut die eu nicht mal ein einziges hochsicherheitstagungsgebäude meinetwegen in einem bergwerk, in der würste oder auf einer insel.. es dürfte wohl kostengünstiger sein, als jedesmal derartigen aufwand mit polizeiaufgebot etc zu betreiben...
Kommentar ansehen
17.05.2008 19:33 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein J.F. Kenndedy brauchte diesen "Schutz" nie !

Verbrecher und Mörder schon...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?