16.05.08 17:29 Uhr
 314
 

Im Kinofilm "Ich. Immendorff" zeigt Nicola Graef letzte Aufnahmen des Künstlers

Am 28. Mai vorigen Jahres verstarb der Düsseldorfer Künstler Jörg Immendorff. Nun wurden in einem Film noch nicht bekannte Aufnahmen des Verstorbenen verarbeitet, die kurz vor seinem Tod entstanden. Filmemacherin Nicola Graef machte von Immendorff nun den Kinofilm "Ich. Immendorff".

Immendorff, der mehrere Jahre vor seinem Ableben an der nicht heilbaren Nervenerkrankung ALS (amyotrophe Lateralsklerose) erkrankt war, konnte nach einigen körperlichen Lähmungen zuletzt sogar nur noch durch künstliche Beatmung weiterleben.

"Am Anfang haben wir ihn noch in die Akademie begeleitet, zu seiner Kunstklasse. Er war ein leidenschaftlicher Lehrer, liebte seine Studenten. Als er schon zu schwach war, das Atelier zu verlassen, holte er sie zu sich. Sogar noch ein halbes Jahr, bevor er starb", so Nicola Graef über Immendorff.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Aufnahme, Kinofilm
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2008 21:29 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Comment soll: nicht pietätlos sein. Aber ich möchte mal sehen, wie sich jetzt die Kunstmarktpreise für einen "Immendorff" entwickeln.
Wohl dem, der ein Original von ihm hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?