16.05.08 17:11 Uhr
 500
 

Baden-Württemberg: 16-Jähriger nach Trinkgelage im Koma

Mit 6,2 Promille wurde ein 16 Jahre alter Teenager ins Krankenhaus eingeliefert. Der junge Mann war auf einer Party wegen übermäßigen Konsums von Alkohol ins Koma gefallen.

Da die anderen Gäste der Feier dem Jugendlichen zusätzlich Schnaps gegeben hatten, als dieser bereits ohnmächtig am Boden lag, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung. Glücklicherweise befindet sich der 16-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr.

Laut dem aktuellen Drogenbericht kommt es immer häufiger zu solchen Vorfällen. In den vergangenen acht Jahren hat sich die Anzahl der Fälle des Missbrauchs von Alkohol bei Jugendlichen verdoppelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden, Koma
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2008 17:07 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6,2 Promille! Der Junge kann von Glück reden das er nicht gestorben ist. Ein Wert von 3-4 Promille kann schon tödlich enden.
Kommentar ansehen
16.05.2008 17:20 Uhr von nONEtro
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
wenn man nach der killerspieldebatte geht: dann muss aller alkohol, die herstellung und der handel, in deutschland verboten werden. alkohol tötet in D pro jahr geschätzte 50.000 menschen mehr als killerspiele. wundersamerweise werden die politiker den von mir geforderten schritt nicht mal andeuten sondern nur die killerspiele bannen, da sie angst um wählerstimmen haben. und die killerspiele diskussion ist immer wieder gut um von den problemen der politik abzulenken.
Kommentar ansehen
16.05.2008 17:40 Uhr von nONEtro
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@blackman: sehe ich nicht so... killerspiele sind auch ab 18 und RTL hat bewiesen dass es in D auch 16jährige gibt die das spielen.

ich habe die aktion nicht gut geheißen! das waren wieder sicher ein paar die sich besonders hervorheben mussten. die sollten mal den hintern versohlt bekommen.
aber ich denke du bist ein bisschen jünger wie ich (86 im namen) und als ich jung war hat man auch alkohol unter 18 getrunken und auch nicht nur bier. wir waren auch sturtzbesoffen und konnten nicht mehr laufen. aber wenn da die polizei an den "bauwagen" kam und ein paar so gesehen hat, dann wurden die nicht aufs revier gebracht und shortnews hat keine news gemacht. da gings ab nach hause wo es eine gesetzt hatte und man hat seinen rausch ausgeschlafen. heutzutage gibts beim gleichen gleich nen strich in der statistik, daher ist die auch so hochgeschnellt.

BITTE NICHT VERGESSEN: ich beziehe mich nur auf saufgelage unter 18 - das abfüllen nachdem der schon offensichtlich genug hatte ist das allerletzte.
Kommentar ansehen
16.05.2008 18:10 Uhr von 4dv4nc3d
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2008 20:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fass es nicht über sechs Promille!
Langsam kann man diese Werte ja nicht mehr glauben..schon mal ein Mann mit 14 Promille und dann noch ein 16-jähriger Junge mit 6,3. Wo soll das nur hinführen?
Kommentar ansehen
16.05.2008 20:29 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: an die Leute, die die Ironie bei checkstedass nicht gepeilt haben!

Zur News: A**er die sowas machen. Ich meine vermutlich werden die Meisten auch schon mal unter 18 nen Schnaps getrunken haben. Aber den Jungen SO abzufüllen das ist mehr als dumm!
Kommentar ansehen
16.05.2008 21:29 Uhr von Lustikus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: ganz einfach Schlauch so weit reinschieben, daß du hinter die Sperre kommst... da braucht keiner mehr zu schlucken!
Kommentar ansehen
16.05.2008 21:41 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: es kommt auf die art der Bewustlosigkeit an. Bei Trunkenheit ist der Schluckrefelex für gewöhnlich noch intakt da die art der Bewustlosigkeit eher dem Schlaf ähnelt.
Kommentar ansehen
16.05.2008 22:01 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: richtig eigentlich nicht... darum waren das ja auch übelste Zeitgenossen, die nichts unversucht gelassen haben! Das machts umso schlimmer!
Kommentar ansehen
16.05.2008 23:11 Uhr von Bungarus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leck mich fett: 6,2 Promille mit 16. Das hab ich in meinen besten Zeiten nicht geschafft. Konnte oder wollte er nicht nein sagen oder ist er schon länger im "Training"?

Man kann nur hoffen das da nichts zurück bleibt und er eine Lehre daraus ziehen wird.
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:08 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bungarus: 6,2 ist selbst für einen erwachsenen mit viel training fast nicht zu erreichen. ich tippe mal drauf das 2 promille aus eigenem antrieb und der rest durch nachfüllen seiner etwas dämlichen freunde gekommen ist
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:31 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
kein mitleid: selbst schuld. die wissen was alkohol anrichten kann, das liest man ja fast jeden tag mittlerweile.....selbst schuld
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:34 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: sorry dämlicher kommentar. er hat sich nicht selbst ins Koma gesoffen da aren andere dran schuld.

Setzen 6
Kommentar ansehen
17.05.2008 03:17 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohnein: Das wird bestimmt wieder einige halbvergessene Politiker auf den Plan rufen, ihr Image zu polieren und neue Gesetze zu fordern. Unabhängig davon, dass es bereits ausreichende gibt (diese nur offentsichtlich nicht eingehalten wurden). Wie schon in der Vergagenheit. Vielleicht könnte man auch eine Erhöhung der Alkoholsteuer damit begründen (Alcopos lassen grüßen)? Ich sollte in die Politik gehen.
Kommentar ansehen
17.05.2008 13:07 Uhr von EduFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackman: der vergleich ist schon noch passend und nicht jedes comment muss sich auch auf das thema beziehen.

nur sollte man bei einer flutkatastrophe nicht über barbie-puppen diskutieren.

zur news: das der typ im koma lag, ist wohl seine eigene schuld, aber die leute, die ihm noch danach schnaps gegeben haben, sollten so hard wie möglich bestraft werden...
6,2 prom. trinkt man sich nicht einfach so an, der hat sich selber höchstens 2 prom. angetrunken, der rest wurde ihm zugeflößt und das war imho versuchter mord.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?