16.05.08 13:02 Uhr
 345
 

Uni in den Niederlanden brannte wegen einer Kaffeemaschine völlig aus

Wegen eines Kurzschlusses in einer Kaffeemaschine brannte die Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen der Stadt Delft in den Niederlanden völlig aus. "Das ist die größte Katastrophe, die die Universitäten in den Niederlanden je erlebt haben", so Bildungsminister Ronald Plasterk.

Das Feuer brach am vergangenen Dienstagmorgen aus. Ausgerechnet ein Wasserrohrbruch war Auslöser für die Katastrophe. Das Wasser tropfte durch die Decke des Hochhauses und löste so den Brand durch einen Kurzschluss in einer Kaffeemaschine aus.

Aufgrund der Architektur des Gebäudes dauerte es über 20 Stunden, bis der Brand unter Kontrolle gebracht wurde. Die Universität wurde durch das Feuer so sehr beschädigt, dass sie stark einsturzgefährdet ist und nun abgerissen werden muss.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Uni, Kaffee, Kaffeemaschine
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2008 12:33 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie das so einen Unglück ausgerechnet eine Universität für Architektur trifft. In der Quelle steht noch das viele wertvolle und seltenen Dokumente wahrscheinlich nicht gerettet werden können. Die Studenten lernen nun in Zelten auf dem Sportplatz wie man einsturzsichere Gebäude entwirft.
Kommentar ansehen
16.05.2008 14:17 Uhr von Mediacontroll
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch schön: jetzt können die Studenten eine neue Uni zeichnen und anfertigen lassen und der beste bekommt die Gelegenheit als Bauleiter tätig zu sein.

Und kann dann später bei seinen Kunden stolz protzen ICH HABE EINE UNI GEBAUT !!! :D
Kommentar ansehen
16.05.2008 20:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Quelle zu: urteilen, dürfte der Schaden im mehrstelligen Millionenbereich liegen.
Die ganzen Unikate die dort waren... nicht zu ersetzen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?