16.05.08 12:36 Uhr
 4.659
 

Fußball: Spieler von Levante wollen zu Siebt gegen Real Madrid spielen

Beim letzten Spieltag der Primera División (Spanien) will das Team von Absteiger UD Levante mit der Mindestanforderung von sieben Spielern gegen den Meister Real Madrid auflaufen. Während des Spiels soll dann ein Spieler eine Verletzung vortäuschen, sodass das Spiel abgebrochen werden muss.

Seit Monaten warten die Fußballer von UD Levante auf ihre Gehaltszahlungen, die sich mittlerweile auf 13 Millionen Euro belaufen. Die Gesamtsumme der Schulden beläuft sich auf 60 Millionen Euro. Mit dieser Aktion wollen die Spieler auf sich aufmerksam machen.

Allerdings leidet auch Real Madrid unter diesem Vorhaben. Es soll nämlich eine große Feier stattfinden um die 31. Meisterschaft zu feiern. Sollte UD Levante die Spielergehälter bis zum 31. Juli nicht überwiesen haben, folgt der Zwangsabstieg in die dritte Liga.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Real Madrid, Madrid, Real
Quelle: goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3
Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Real Madrid gewinnt den Supercup gegen Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2008 13:30 Uhr von delta87
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
wenigstens: behalten die Spieler von Levante Ihre Ehre..
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:48 Uhr von IncredibleMicha
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist doch: nicht schlecht. Es geht den Spielern ja nicht darum das sie verlieren sondern sie wollen Aufmerksamkeit erregen für ihr Problem. Das gelingt ihnen auch bis jetzt ganz gut.

Durch die Ankündigungen und dem Gegner Real werden die ein riesen Medienaufgebot bekommen.
Kommentar ansehen
16.05.2008 15:29 Uhr von meep
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@falke: Darum geht es auch garnicht. Man will garkein Geld für irgendwelche Spiele. Es geht lediglich, wie Micha schon schrieb, darum, dass viel Aufmerksamkeit gewonnen wird. Dann wird man schon sehen, wie es weiter geht, denn die 13 Mio € können ja nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden.
Kommentar ansehen
16.05.2008 15:30 Uhr von Slaydom
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
tjo: son kleiner verein darf nur 60 Millionen schulden haben, aber wenn ein Real Madrid, wie vor paar jahren, 560Millionen schulden hat, kräht kein Hahn danach....
Kommentar ansehen
16.05.2008 16:32 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Super Aktion! Wenn die das wirklich machen, dann wird darüber weltweit berichtet. Real könnte die 7Mann dann mit 30Hütten wegbügeln. Wobei sie aber wohl nur 20minuten dafür Zeit haben xd.

Einziger Verlierer ist klar der Fan. Der für sein Geld nicht wirklich viel geboten bekommt.

Man kann eigentlich nur froh sein, das Real schon Meister ist, sonst hätte das ganze viel viel größere Wellen geschlagen.
Kommentar ansehen
16.05.2008 19:01 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gute Aktion! Es kann nicht sein, daß sich ständig Vereine dermaßen verkalkulieren und damit den Wettbewerb verzerren.

Schon in Italien mußten Vereine wie Juve Schiris bestechen, damit sie international spielen, weil sie bei Mißerfolg ihre Gehälter nicht hätten zahlen können.

Diese irren Ablösesummen und Gehälter kann man nämlich nicht decken, wenn man nicht zwangsläufig international spielt.
Würden Barca oder Madrid nur zweimal hintereinander nicht international teilnehmen, wäre das das Aus.

Solche Harakiri-Aktionen sollte man schnell Einhalt gebieten.
Gut möglich, daß durch die Levante-Aktion einige Vereine zum Nachdenken gezwungen werden. Und es ist auch gut möglich, daß die Bundesliga dadurch aufgewertet wird. Zwar verdient man bei uns nicht so viel, aber es hat sich in Europa schon herumgesprochen, daß die Deutschen das Gehalt immer pünktlich zum Monatsersten aufs Konto überwiesen haben.
Kommentar ansehen
17.05.2008 09:54 Uhr von nightfly85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wenigstens behalten die Spieler von Levante ihre Ehre"... warum das denn bitte? Wenn sie eine Verletzung vortäuschen und somit dem Spiel ein Ende bereiten warum verabschieden sie sich dann "ehrenvoll"? Ehrenvoll ist es, wenn sie mit 11 Mann antreten und ihr bestes geben.

Andererseits versteh ich auch nicht warum Real Madrid darunter leidet. Die können sich doch über so einen sicheren Sieg freuen.
Kommentar ansehen
17.05.2008 12:26 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom: Tja, aber zum einen kann ein Verein wie Madrid seine Gehälter zahlen, und zum anderen haben sie mit dem Stadion einen Gegenwert.

Und mit den "lächerlichen" 60 Mio. Schulden würdest Du in Deutschland ganz schnell aus der Bundesliga fliegen wenn es keinen Plan gibt das Geld wieder herein zu bekommen.
Kommentar ansehen
17.05.2008 16:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
richtig: so.....hoffe das sich der verein dies merken wird.....aber wenn der club pleite ist wird er wohl kaum in der lage sein die spieler zu bezahlen
Kommentar ansehen
20.05.2008 14:46 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ slaydom: Gegenwert hin oder her. Schulden sind Schulden.
Eigentlich hätte denen das Stadion unterm Arsch weggepfändet werden müssen.

Außerdem:
Nur weil sie ihre Spieler bezahlt haben, heisst das ja noch lange nicht, dass alles in Ordnung ist.
Auch Gehälter lassen sich schließlich über Kredite finanzieren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3
Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Real Madrid gewinnt den Supercup gegen Manchester United


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?