16.05.08 12:17 Uhr
 6.974
 

Interview: BPjM-Vorsitzende kennt nicht einmal GTA IV

In einem Interview sprach die BPjM-Vorsitzende Elke Monssen-Engberding über die neuen Jugendschutzgesetze. Dabei fand Frau Monssen-Engberding die jetzigen Gesetze durchaus ausreichend und sprach auch davon, dass der Handel mehr Verantwortung übernehmen müsse. Der Konsument könne das nicht.

Gleichzeit antwortete sie auf die Frage, welche Titel dieses Jahr nach dem neuen Jugendschutzgesetz indiziert worden wären: "Wären Titel wie "Call of Duty 4" oder "GTA IV" oder "Halo 3" Kandidaten?" - "Alle drei Titel kenne ich nicht, daher kann ich dazu nichts sagen."

Mit dieser Aussage brachte die BPjM-Vorsitzende einige Diskussionen hervor. "GTA IV "ist eines der umstrittensten Spiele aus Jugendschützer-Sicht.


WebReporter: Tochter des Paten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Interview, GTA, Vorsitz, Vorsitzende, BPjM
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2008 12:34 Uhr von LenoX.Parker
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Is vielleicht besser, wenn sie die Spiele nicht kennt.
In meinen Augen ist die Indizierung sowieso überflüssig geworden, da die Alterseinstufungen verbindlich sind.

Manchmal denke sowieso, die entscheiden so wie sie morgens gefrühstückt haben.
Kommentar ansehen
16.05.2008 12:36 Uhr von JustMe27
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Echte Kompetenz! Ich muss diese Frau bewundern, wie neutral sie sich verhält. Da sie diese schlimmen Killerspiele nicht kennt, kann sie ein neutrales Urteil abgeben. Hoffentlich werden diese Menschen verachtenden, zum Mord anstiftenden Gesellschaftsvernichter bald alle verboten und die Besitzer mit Kastration oder Todesstrafe betraft!

P.S. : Irgendwie sehe ich verpflichtet, das Wort "Ironie" ins Spiel zu bringen...
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:01 Uhr von SiggiSorglos
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
wieso: muss ein Vorsitzender/Chef/präsident alles bis ins Detail seiner Abteilung/Firma wissen?
Dazu hat man doch seine Mitarbeiter....
Das wäre ja so alsob Herr Wiedeking weiß, wie an seinem Cayenne das linke Hinterrad befestigt wird.
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:04 Uhr von Alfadhir
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch klar: null ahnung von der sache aber für andere entscheiden was für sie "gut" wie politiker
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:05 Uhr von smile2
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Game: Tja, Erwachsene, die von der Materie keine Ahnung haben, wollen anderen Erwachsenen vorschreiben, was sie spielen dürfen und was nicht. Echt genial. Anstatt das wahre Problem mal in die Griffe zu bekommen. Und zwar die Geschäfte, welche nicht auf die Altersfreigabe achten.

(Ja sicher, bekommt man solche Spiele auch übers Internet oder über Freunde. Aber dies zu verhindern ist ungefähr so, als ob man Rauch mit bloßen Händen fangen will.)
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:10 Uhr von SunSailor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch zitiert? Die Frage ist, ob sie mit "kenne ich nicht" meinte, dass sie von den Spielen noch nie gehört hätte, was ebenso unwahrscheinlich wie skanadlös wäre, oder ob sie ihr nur einfach noch nicht vorlagen - denn sie kann und darf! über ein Spiel., das noch nicht ordnungsgemäß geprüft wurde, auch keinerlei Aussage treffen.
Kommentar ansehen
16.05.2008 14:21 Uhr von .lim3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
GTA IV Selbst meine Mutter, die echt keine peilung von Computer/Konsolen Spiele hat , kennt inzwischen GTA IV ...
Kommentar ansehen
16.05.2008 14:30 Uhr von Acrylack
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Siggi Sorglos: Niemand erwartet dass sie alles bis ins Detail kennt. Ich erwarte nicht dass sie Niko Bellic aus GTA IV zitieren kann oder 10 Minuten darüber spricht wie Halo 3 das FPS Genre (nicht) revolutioniert hat, aber das sind alles Top Spiele die sich wahnsinnig verkaufen und vor allem GTA ist sehr umstritten.
Das ist so als ob du Autos verkaufst aber nicht den Unterschied zwischen einem VW und einem Toyota kennst!
Kommentar ansehen
16.05.2008 14:32 Uhr von trullulu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
nix neues: ist doch typisch in Deutschland, dass die Leute die etwas zu entscheiden haben, nichtmal wissen wovon sie eigentlich sprechen. Nur Deppen an der Macht.
Kommentar ansehen
16.05.2008 15:22 Uhr von _Snake_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News: Na klasse! Erst verbieten sie die Spiele und dann kennen sie sie doch gar nicht!
Tolle Politik -.-
Kommentar ansehen
16.05.2008 16:19 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal kennen wird sie die Spiele schon. Ich glaube das "Diese Titel kenne ich nicht" bezieht sich auf "Diese Spiele wurden von uns noch nicht gesichtet" also noch nicht geprüft. Dürfen die ja auch garnicht ohne das die jemand "bittet".
Kommentar ansehen
16.05.2008 16:46 Uhr von Köpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das mal wieder Typisch. Aber man hat es auch in der Umweltpolitik gesehen. Keine Ahnung von Autos, aber Hauptsache Biospritt, wo so gut wie jeder Autofahrer weiß, dass das Zeuchs hochgradig Aggressiv ist.

Einige Politiker können noch nicht einmal "Computer" schreiben und vergleichen Ego-Shooter Gamer mit Kinderschändern. (Stoibäär) Soviel zur Deutschen Politik. Vielleicht sollten die eine Art Einstellungstests für Politiker einführen. Einen Bäcker kann man schließlich auch nicht, ohne Kenntnisse in einer KFZ-Werkstatt als Meister einstellen.
Kommentar ansehen
16.05.2008 17:55 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal: verbietet die BPJM garnichts, das kann sie auch nicht

und das Elke die spiele nicht kennt ist doch nix schlimmes, sobalt wer einen Indizierungsantrag stellt (was bis jetzt nicht passiert ist) kann sie und der rest des gremiums da unvorbelastet rangehen..
Kommentar ansehen
16.05.2008 19:17 Uhr von Baptistar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
owned: einfach nur peinlich...
dann noch gerade 3 spiele-.-
Kommentar ansehen
16.05.2008 21:19 Uhr von ThePunisher89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte sie das kennen? Die Vorsitzende ist kein Action-Spielefan und sie könnte das Spiel auch erst nach eingehender Prüfung beurteilen. Da vor 5 Jahren aber das Jugendschutzgesetz geändert wurde, sodass Spiele und Filme die von USK bzw. FSK geprüft und freigegeben wurden, nicht mehr indiziert werden dürfen, wird es auch zu keiner überprüfung der BPJM kommen!
Kommentar ansehen
16.05.2008 22:23 Uhr von sokar1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kompetenz: dieser Frau ist über jeden Zweifel erhaben.

In Zeiten, in denen Agrarminister den Posten mit der Begründung, als "Kind mal auf nem Bauernhof ferien gemacht" zu haben übernehmen sollte das niemanden wundern.

Aber es ist nun mal leider so dass auch viele der "Killerspiele"-Verächter noch nie selbst CS o.ä. gespielt haben.
Kommentar ansehen
17.05.2008 00:04 Uhr von Rallozek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Konsument könne das nicht": Toller Schwachsinn den die Alte da verzapft! Wie zur Hölle soll ich denn Eltern davon abhalten ein Spiel mit FSK 18 zu kaufen? Ich arbeite in einem Laden der solche Spiele verkauft und sehe tagtäglich Eltern denen die Altersfreigabe sowas von am Ars** vorbei geht. Ich kann doch auch nur darauf hinweißen, dass das Spiel erst ab Alter XY freigegeben ist, und es den Kindern nicht verkaufen. Wie aber soll ich denn rechtfertigen, dass ich einem 18+ jährigen ein Spiel nicht geben kann, ohne dass es geschäftsschädigend ist? RÜSCHÜSCH: Garnicht!

Jeder wird doch wohl in der Lage sein, eine Zahl zu deuten, meine Verantwortung sehe ich darin, darauf zu achten, dass ich keinem ein Spiel verkaufe, welches er nicht haben darf. Ich sehe es NICHT als meine Aufgabe an, Eltern auf Misstände in ihrer Erziezung hinzuweißen...
Kommentar ansehen
17.05.2008 07:16 Uhr von arisolas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube eher sie meinte damit, das sie den 4ten teil nicht kennt, gta 3 kennt sie garantiert, kann mir nicht denken das sie gta ansich nicht kennt, sogar meine oma und das ist jetzt kein scherz, hat schon von gta gehört, auch wenn sie nicht davon begeistert ist.^^

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?